3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Entenbrust mal anders


Drucken:
4

Zutaten

4 Portion/en

Zutaten

  • 2 Stück Entenbrust
  • 3 Zwiebeln
  • Salz
  • Pfeffer
  • Paprikagewürz rosenscharf
  • Fenchelsamen
  • Rosmarinpulver
  • Currypulver gelb
  • 2 gehäufte Teelöffel Senf
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Brühwürfel Fleischbrühe
  • 50 Gramm Mehl
  • 50 Gramm Frischkäse
  • 100 Gramm Kräuter Cremefraiche
  • 6
    1h 30min
    Zubereitung 1h 30min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    Zubereitung
  1. Die Entenbrüste enthäuten, Haut klein schneiden und in einem Topf auslassen, die knusprige Haut herausnehmen.


    Brust in Würfel schneiden(nicht zu klein).


    Zwiebeln vierteln, im TM Stufe 5/3 sec. zerkleinern und zu dem Fleisch geben, Gewürze dazugeben und alles gut verrühren. Ausgelassenes Fett heiß werden lassen und das Fleisch darin scharf anbraten. Fleisch in das Garkörbchen geben, den Bratensatz mit einem Liter Wasser, Senf, Brühwürfel und Lorbeerblatt aufkochen und in den TM geben, Garkörbchen einsetzen und Varoma 1 Stunde bei Stufe 1 kochen.


    Fleisch rausnehmen, Sud mit Mehl, Frischkäse und Kräuter Cremefraiche Stufe 5/5 sec. verrühren, dann Stufe 3/3 min. auf 100 Grad kochen.


    Fleisch mit der Sauce übergießen und verrühren.


    Dazu Kartoffeln oder Reis und einen Salat, herrlich

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Kartoffeln im Varoma nach 20 min einfach mitgaren


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Geschmacklich wirklich mal

    Verfasst von GWIFACH am 21. November 2014 - 22:49.

    Geschmacklich wirklich mal ganz anders lecker

    Vermutlich habe ich aber etwas zuviel Curry verwendet, da für die Gewürze leider keinerlei Mengenangaben notiert wurden.

    Weniger gefallen hat mir, das Fleisch aus den inkl Gewürzen im separaten Topf gebratenen Zwiebeln rauszupulen, habe das aufkochen dann aber gleich mit 100 Grad 8min im TM erledigt, statt evtl. heiße Brühe dorthin umfüllen zu müssen tmrc_emoticons.;) 

    Vielleicht ließe sich das anbraten auch mit Linkslauf gleich im Thermi erledigen ? Is zwar nicht wie gebraten, aber sicher doch vorgegart, so wie bei Gulaschrezepten.

    Zur Sauce gab ich noch einen Schuss Pfirsichsaft um etwas die Schärfe zu nehmen, die wohl aus meiner "frei Schnauze Würzung" herrührte und pürrierte zuletzt 10 sec auf Stufe 7

    Vielen Dank fürs Rezept 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können