3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Gyrosschichtbraten (mit Metaxasauce)


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 1,5 kg Schweinehals
  • 400 g Zwiebeln
  • 70 g Gyrosgewürz
  • 120-140 g Öl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30 g Öl
  • 60 g Metaxa
  • 1 EL Paste Gemüsebrühe
  • 750 ml Wasser
  • 1 Karotte
  • 1 Kartoffel
  • 1 rote Paprika
  • 100 g Sahne
  • 1 Dose geschälte Tomaten, (bei Bedarf, je nach Geschmack)
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Den Schweinehals lässt man sich am besten vom Metzger wie Rouladen aufschneiden oder aber man friert ihn am Stück ein, nimmt ihn abends aus der Gefriertruhe und schneidet am nächsten Morgen das Fleisch mit der Brotschneidemaschine selber in dünne Scheiben (4mm). Das Fleisch am besten nicht seitlich abschneiden, sondern von oben nach unten "abtragen" - ähnlich wie Tortenböden geschnitten werden. Dann wird das Gyrosgewürz mit Öl vermengt und die Zwiebeln in dünne Ringe geschnitten. Jetzt wird jede Fleischscheibe beidseitig mit der Gewürzmischung bepinselt, zwischen die Scheiben werden jeweils Zwiebelringe gelegt und so weiter gestapelt. Falls der Stapel zu hoch werden sollte (der Varoma muss noch zugehen), macht man einfach einen zweiten Stapel. Mit einem Küchengarn werden die Päckchen dann verschnürt. Entweder macht man gleich weiter oder aber lässt das Fleisch über Nacht marinieren.


    Im Varoma wird die Zwiebel gemeinsam mit der Knoblauchzehe 5 sec / Stufe 5 zerkleinert und anschließend mit 30 g Öl für ca 3 min /100°C/Stufe 1 angedünstet. Dazu gibt man 60 g Metaxa und erhitzt nochmal für etwa 1,5 min /100°C/Stufe 1. Zur Mischung gießt man 750 ml Wasser und würzt mit 1 EL Gemüsepaste (eher weniger - nachwürzen kann man immer noch). In den Varoma wird eine halbierte Kartoffel und eine in 2-3 Stücke geschnittene kleine Karotte gegeben. Darauf legt man die Fleischpäckchen und die in 2-3 Stücke geschnittene Paprika. 60 min / Varoma / Stufe 1 garen. Danach eventuell nochmal Wasser angießen - bis ungefähr zur 1-Liter-Markierung und nochmal eine halbe Stunde Varoma / Stufe 1 garen. Währenddessen heizt man den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor. In einer Reine wird dann dem Braten noch die nötige Bräunung verpasst - für ca. 20 Minuten. Das Gemüse wird nicht mit ins Rohr gegeben, nur der Braten, den man mit einem kleinen Schöpfer Sauce übergießen kann.


    In der Zwischenzeit gibt man zur Sauce im Mixtopf die Paprika und die Kartoffeln (letztere für die Bindung), die Sahne und je nach Wunsch auch noch ein paar geschälte Tomaten aus der Dose und mixt das ganze noch für ein paar Sekunden auf Stufe 10. (Vorsicht heiß! Am besten legt man ein Handtuch auf den Messbecher)


    Wenn das Fleisch fertig ist, entfernt man das Küchengarn und schneidet seitlich ab. Dadurch entstehen die typischen Gyrosstückchen. Schmeckt superlecker - auch ohne Sauce. Auch mit Zatziki ein Gedicht. Dazu gibts selbst gebackenes Fladenbrot. Die Menge reicht für 4 - 6 Personen - je nach Essfreude. tmrc_emoticons.;)

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Schmeckt sehr sehr lecker und die Soszlige ist...

    Verfasst von Naschkatze30 am 23. Mai 2017 - 08:27.

    Schmeckt sehr, sehr lecker und die Soße ist echt ein Traum. Die Tomaten brauchte ich gar nicht mehr, da es ohne so stimmig war. Vielen Dank für das Rezept.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sterne vergessen.. Ich würde

    Verfasst von Sana84 am 10. Januar 2015 - 09:15.

    Sterne vergessen.. Ich würde gerne 10 geben tmrc_emoticons.D

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Während der Zubereitung war

    Verfasst von Sana84 am 10. Januar 2015 - 09:14.

    Während der Zubereitung war ich ehrlich gesagt nicht so begeistert, aber hinterher.. Love Love

    Hammer, hammer lecker!!

    Vielen Dank für das sensationelle Rezept! I love it <3

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Der Braten ist total

    Verfasst von marina2586 am 27. Mai 2014 - 18:38.

    Der Braten ist total lecker!

    Ich verwende immer Putenfleisch. Hatte anfangs Angst, dass das Flesich zu trocken wird,war aber unbegründet. Schmeckt super!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Der Braten ist absolut

    Verfasst von knaller99 am 18. Juni 2013 - 16:14.

    Der Braten ist absolut spitze! Habe gestern knapp 3 kg im BBQ-Smoker indirekt gegrillt.

    Ergebnis: ganz zart und toll im Geschmack; zusammen mit Pommes und Tzatziki super lecker!!!

    Von mir dafür 5 Sterne.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr gute Idee. Soße kann man

    Verfasst von arijuna am 23. März 2013 - 10:01.

    Sehr gute Idee. Soße kann man auch weglassen. Ich nahm Hähnchenschnitzel

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Kalliope71 ! Habe

    Verfasst von Lalo88 am 9. März 2013 - 15:33.

    Hallo Kalliope71 !


    Habe deinen Gyrosschichtbraten mit Metaxasoße gemacht, allerdings mit Putenfleisch und mit der Gewürzmischung für Gyros hier aus der RW gewürzt. Einfach genial! Vielen Dank für das leckere Rezept, gebe dir gerne die  5 Sterne dafür!!


    LG Lalo88


    Cooking 1

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wirklich??? Ich hatte es noch

    Verfasst von Dagny am 16. Januar 2012 - 20:48.

    Wirklich??? Ich hatte es noch nicht gehört, mußte schon überlegen. Party

    Liebe Grüße


    Dagny.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • also bei uns kauft man

    Verfasst von Kalliope71 am 16. Januar 2012 - 20:46.

    also bei uns kauft man schweinehals...

    aber wurscht ists schon - hauptsache es schmeckt!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hört sich sehr lecker an,

    Verfasst von Dagny am 15. Januar 2012 - 22:46.

    Hört sich sehr lecker an, wird auf alle Fälle ausprobiert.....Ich würde es besser finden wenn dort Schweinenacken steht, denn Schweinehals ist doch nicht so geläufig......

    Liebe Grüße


    Dagny.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hört sich sehr lecker an,

    Verfasst von Dagny am 15. Januar 2012 - 22:24.

    Hört sich sehr lecker an, wird auf alle Fälle ausprobiert.....

    Liebe Grüße


    Dagny.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Natürlich im Mixtopf. Danke

    Verfasst von Kalliope71 am 15. Januar 2012 - 15:02.

    Natürlich im Mixtopf.

    Danke schön für den Hinweis. Als ich das Rezept eingestellt hab, war ich quasi noch ein Thermomix-Neuling.

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Natürlich im Mixtopf. Danke

    Verfasst von Kalliope71 am 15. Januar 2012 - 15:02.

    Natürlich im Mixtopf.

    Danke schön für den Hinweis. Als ich das Rezept eingestellt hab, war ich quasi noch ein Thermomix-Neuling.

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo  Kalliope71, kann es

    Verfasst von Gabi1955 am 15. Januar 2012 - 12:28.

    Hallo  Kalliope71,

    kann es sein, dass die Zwebel nicht im Varoma, sondern im Mixtopf gedünstet und zerkleinert wird?

    Es hört sich sehr lecker an. werde es mal in nächster Zeit machen und dann berichten.


     Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Oh, Das hört sich ja lecker

    Verfasst von Mupfel64 am 15. Januar 2012 - 10:54.

    Oh,

    Das hört sich ja lecker an tmrc_emoticons.-) werde ich mal ausprobieren!

    Glückwunsch zum Rezept des Tages !

     


    Ich wäre jetzt lieber dort, wo meine Gedanken gerade sind


     


     


     


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, ich habe den

    Verfasst von skifahrerin am 1. Juli 2011 - 15:42.

    Hallo,

    ich habe den Gyrosbraten bereits mehrere Male gemacht und alle sind immer begeistert. Allerdings habe ich ihn nicht im TM gemacht, sondern das Fleisch wird bei uns im Kugelgrill gegrillt und dazu gibt es das türkische Fladenbrot aus der Rezeptwelt, Zaziki und frischen Salat. Es wird herrlich knusprig und schmeckt viel besser als beim Griechen. Heute bekomme ich 6 Kolleginnen zu Besuch und habe 2kg Fleisch bereits verarbeitet. Habe inzwischen sogar Gyrosgewürz, dass ohne Glutamat und Geschmacksverstärker ist.

    LG skifahrerin

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Alternative

    Verfasst von phoebeminou am 1. Mai 2011 - 20:19.

    ich habe den Braten schon mehrmals gemacht, unter anderem auch mit Putenbrust, da meine Mädels nicht so auf Schweinefleisch stehen. Das ist zwar etwas trockener, aber mit viel Tzatziki auch eine leckere Alternative. Ich gebe zusätzlich noch im TM geschredderten Rotkohl mit den Zwiebel zwischen die einzelnen Lagen.

    LG Cooking 9

     


    phoebeminou


    "Geh' deinen Weg und lass die Leute reden"

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schweinehals, bzw.

    Verfasst von Kalliope71 am 1. Mai 2011 - 20:02.

    Schweinehals, bzw. Schweinenacken gibt es eigentlich überall. Ich hab den Braten auch schonmal mit Schweinebraten gemacht, da war das Ergebnis allerdings zu trocken. Das Gyros dann nochmal in der Pfanne anbraten, ist überflüssig in meinen Augen; zum Aufwärmen ist das aber super geeignet. Ich werde das Rezept irgendwann auch mal mit Lamm probieren, das stelle ich mir auch superlecker vor.

    Weinbrand statt Metaxa geht natürlich auch - ist reine Geschmackssache - wie auch die Menge, die man für die Sauce verwendet. Ich bin da relativ sparsam gewesen, damit der Metaxa-Geschmack nicht zu aufdringlich wird.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schweinehals, bzw.

    Verfasst von Kalliope71 am 1. Mai 2011 - 20:02.

    Schweinehals, bzw. Schweinenacken gibt es eigentlich überall. Ich hab den Braten auch schonmal mit Schweinebraten gemacht, da war das Ergebnis allerdings zu trocken. Das Gyros dann nochmal in der Pfanne anbraten, ist überflüssig in meinen Augen; zum Aufwärmen ist das aber super geeignet. Ich werde das Rezept irgendwann auch mal mit Lamm probieren, das stelle ich mir auch superlecker vor.

    Weinbrand statt Metaxa geht natürlich auch - ist reine Geschmackssache - wie auch die Menge, die man für die Sauce verwendet. Ich bin da relativ sparsam gewesen, damit der Metaxa-Geschmack nicht zu aufdringlich wird.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo,

    Verfasst von aussie am 1. Mai 2011 - 11:59.

    ich kenne das Rezept als Zubereitung nur im Backofen, schmeckt lecker, aber man sollte darauf achten, dass der Schweinehals so mager wie möglich ist, und noch besser schmeckt es wenn man die Gyrosstreifen nochmals kurz in einer heißen Pfanne  (ohne Fett) anbrät ist, das  auch die ideale Möglichkeit Reste wiederaufzuwärmen. Wir haben auch schon 3 große Braten im Ofen gemacht und dann alles auf der Brotschneidemaschine in streifen geschnitten und in der großen Gasgrillpfanne angebraten, das gab dann Gyros für ein Straßenfest, dazu Tzaziki und Brot.

    Grüße

    Aussie

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Moin Moin

    Verfasst von Mixperle am 1. Mai 2011 - 11:11.

    hört sich sehr gut an, gibt es eine Alternative zum Schweinehals, falls man ihn nicht bekommt?

    LG von der Mixperle

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Guten Morgen, das hört sich

    Verfasst von skifahrerin am 1. Mai 2011 - 10:53.

    Guten Morgen,

    das hört sich ja mal lecker an. Das werde ich zum nächsten Besuch mal herrichten. Kann man anstatt Metaxa auch normalen Weinbrand nehmen???

    LG skifahrerin

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können