3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Indisches Korma Chicken


Drucken:
4

Zutaten

4 Portion/en

Indisches Chicken Korma

  • 1 Stück Zwiebel, halbiert
  • 1 Stück Knoblauchzehen, halbiert
  • 15 g Öl
  • 400 g Hähnchenfleisch, in mundgerechte Stücke
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Currypulver
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 2 TL Garam Masala
  • 1 TL Kardamomkapseln, geöffnet, gemörsert
  • 1 Stück Tomate, groß, geviertelt
  • 1 EL Kokosraspel
  • 2 EL Mandelblättchen
  • 200 g Sahne
  • 200 g Kokosnussmilch
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1 TL Koriander, gemahlen
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 20 g Mehl
5

Zubereitung

  1. 1.) Zwiebeln und Knoblauch in den Mixtopf geben und 4 Sek./St.5 zerkleinern.
    Danach mit dem Spatel herunterkratzen.

    2.) Das Öl hinzugeben und 2 Min./100°C/St.1 anschwitzen.

    3.) Währendessen Fleisch kleinschneiden.

    4.) Salz und Curry hinzugeben und 2 Min./100°C/St.1 vermischen.

    5.) Paprikapulver, Garam Masala und Kardamon hineingeben und 2 Min./100°C/St.1 vermischen.

    6.) Tomate hinzugeben und 2 Min./100°C/St.3 verrühren.

    7.) Fleisch in den Mixtopf geben und 5 Min./100°C/St.1/Counter-clockwise operation vermischen.

    8.) Kokosraspeln, Mandelblättchen, Sahne und Kokosmilch hineingeben und
    10 Min./100°C/St.1/Counter-clockwise operation aufkochen.
    Gareinsatz als Spritzschutz auflegen.

    9.) Kurkuma, Koriander, Chiliflocken und Mehl hineingeben und 2 Min./100°C/St.2/Counter-clockwise operation verrühren, bis die Sauce sämig genug ist.

    10.) Ggf. noch etwas abschmecken.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

- am besten schmeckt indischer Gewürzreis dazu.
- als Spritzschutz eignet sich der Gareinsatz.
- Kardamonkapseln öffnen und Kerne mit Mörser zerkleinern.
- Wer grössere Fleischstückchen bevorzugt, lässt Schritt Nr. 7 weg und brät sie in der Pfanne an.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Vielen Dank für dieses Rezept - es schmeckt...

    Verfasst von Manuela Mixi am 12. September 2017 - 18:28.

    Vielen Dank für dieses Rezept - es schmeckt unglaublich lecker: Wie beim guten Inder!

    Ich habe eine Garam-Masala-Gewürzmischung kurz zuvor selbst hergestellt und hierbei das erste Mal verwendet.

    Als kleine Abwandelung für dieses Rezept kann ich auch empfehlen, die Kokosmilch gegen Joghurt auszutauschen und 2 Bananen am Ende mit reinzuschneiden - wer es mag.
    Sicher ein tolles Grundrezept, um seiner Kreativität freien Lauf zu lassen tmrc_emoticons.;-). Probiert es einmal aus - die Geschmacksvielfalt ist beim guten indischen Essen kaum zu übertreffen. Wichtig finde ich die Qualität der Gewürze, z.B. dass man KardamomKAPSELN - wie im Rezept angegeben - verwendet. Die geben dem ganzen noch den gewissen Kick. Viel Spaß und guten Genuss...

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können