3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Kasseler mit Weißkohl,Kartoffeln und Apfelscheiben


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Portion/en

Beilage

  • 800 g Kartoffen

Kohl

  • 400 g Weißkohl
  • 50 g Zwiebel
  • 50 g Apfelcidre, oder Apfelsaft
  • 2 geh. TL Gemüsepaste, oder Brühwürfel
  • 1 gestr. TL Kümmel
  • Senf
  • 450 g Wasser

Fleisch

  • 900 g Kasselerlachs, gegart
  • 6
    20min
    Zubereitung 20min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

  1. Zwiebel bei Stufe 5/3 Sec. auf das laufende Messer geben. Mir dem Spatel nach unten schieben und mit etwas Öl 3 Min. Varoma 100 Grad andünsten.

    Den Weißkohl in Stücken in den Closed lid geben und mit Hilfe des Spatels für höchstens 3 Sec. auf Stufe 5 zerkleinern. Apfelcidre, Wasser, Kümmel, Gemüsepaste oder Brühwürfel dazu geben.

    Kartoffeln schälen und halbieren. Mit dem Garkörbchen über den Kohl hängen.

    Das Kassler in Scheiben schneiden und in den Varoma geben.

    Alles auf Stufe 2 Counter-clockwise operation für 20 Minuten bei 100 Grad Varoma garen.

    In der Zwischenzeit die Äpfel in Scheiben schneiden und auf den Zwischenboden legen. Nochmals für 10 Minuten mit den restlichen Speisen garen.

    Nach der Garzeit den Kohl noch mit etwas Senf und Pfeffer abschmecken und evtl. mit Stärke etwas andicken.

    Die Weißkohlsauce in einem tiefen Teller geben. Die Apfelscheiben auf das Kasseler legen und zusammen mit den Kartoffeln auf dem Teller anrichten.

    Schmeckt sogar Menschen, die sonst nicht so gerne Kohl essen.

    Guten Appetit!!!

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Und hat es sehr gut

    Verfasst von Fretti82 am 18. November 2014 - 20:27.

    Und hat es sehr gut geschmeckt, hatte aber trotz reduzierter krautMenge das Problem, dass das Messer sich nur noch sehr schwer gedreht hat. Habe noch ein paar Löffel Kraut rausgenommen, die gibt's morgen im Gratin. Ansonsten super!

    Anstelle von Kassler hatten wir Fleischkäsescheiben.

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Beesonny  Vielen Dank

    Verfasst von Tenzens Babi am 15. Dezember 2013 - 18:45.

    Hallo Beesonny 

    Vielen Dank für Deine Kritik. Tatsächlich habe ich vergessen, das Wasser als Zutat anzugeben. Tut mir sehr leid. War wohl ein absoluter Anfängerfehler von mir.

    Das Kraut war bei mir ziemlich fein, ging also grade so mit dem Gärkörbchen und beim Einkochen hat es dann aber genau gepasst. Hab jetzt mal auf Grund deiner Anregung die Krautmenge reduziert, wobei die Idee nicht schlecht ist, einen Teil des Krautes mit im Varoma zu garen. Da könnte man dann einen Teil etwas gröber lassen.

    Also nochmals sorry, wenn dich das Rezept "geärgert" hat. :~

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Da steht Wasser zugeben?

    Verfasst von Beesonny am 13. Dezember 2013 - 14:49.

    Da steht Wasser zugeben? Wieviel denn? Weißkohl war bei mir viel zu viel um den Garkorb reinzubekommen. Habe dann den Rest in den Varoma getan.  :((

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • das klingt schon lecker und

    Verfasst von beakoch am 15. Oktober 2013 - 10:38.

    :cooking_4:das klingt schon lecker und ne tolle Resteverwertung ist es auch.

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können