3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Leberkäse Lilis Bayrischer


Drucken:
4

Zutaten

4 Person/en

Brät

  • 500 Gramm Schweinefleisch
  • 150 Gramm Schweinebauch ohne Knochen, mit Schwarte
  • 150 Gramm Schweineleber

Gewürze

  • 2 EL Salz
  • 1 Teelöffel Pfeffer, frisch gemahlen
  • 0,5 Teelöffel Muskat, frisch gerieben
  • 2 cm Ingwer, am besten frischen
  • 2 gestrichene Teelöffel Majoran, ich nehme getrockneten aus dem Gewürzregal
  • 1 gehäufte Teelöffel edelsüßer Paprika

Sonstiges

  • 100 Gramm Eiswürfel
  • 0,2 l Bier, am besten Bayrisch Hell
  • 0,5 Päckchen Backpulver
  • 1 EL Margarine
  • 6
    30min
    Zubereitung 30min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    Brät
  1. Das Fleisch durch den Fleischwolf lassen, am besten macht sich eine 6mm Scheibe. Im Anschluss in einer Schüssel grob vermengen und kühl zur Seite stellen.

     

    Die Gewürze in den TM Closed lid geben und 10 Sek auf Stufe 7 zerkleiner, aus dem Mixtopf Gentle stir setting raus nehmen. Reste sind nicht so schlimm.

     

    Eiswürfel in den Mixtopf geben, und 5 Sek auf Stufe 6 zerkleinern.

     

    Das gewolfte Fleisch zu 2/3 mit in den Mixtopf geben, die Gewürze dazu und auch das Backpulver. Nun die ganze Masse zu einem feinen Brät verarbeiten, 3 min auf Stufe 5 zerkleiner. ACHTUNG die Masse darf nicht wärmer als 10°C werden (immer wieder anahlten und mit einem Fleischtermometer messen). Nun darf das restliche Fleisch und 50ml Bier mit in den Mixtopf nochmals für 1 Min auf Stufe 3 vermengen.

     

    Eine Kastenform (25-30cm) gut einfetten, und dann die Brätmasse einfüllen, am besten macht sich das mit feuchten Händen ACHTUNG die Messer Gentle stir setting !! Nun die Kastenform einige male fest auf die Arbeitsplatte klopfen, dass sich evtl. im Brät befindende Luft löst.

     

    Nun ein Rautenmuster in die Oberfläche ritzen. Am besten macht sich das mit einem scharfen kleinen Küchenmesser.

     

    Das Fleischbrät wird nun für eine Stunde abgedeckt im Kühlschrank kalt stellen.

  2. Backen
  3. Den Backofen auf 200 °C vorheizen am besten mit Umluft

     

    Die Kastenform mit dem Brät aus dem Kühlschrank nehmen. Mit dem Bier bestreichen und das restliche in eine Feuerfeste Form füllen ACHTUNG Gefäß muss ca 0,5l fassen, da es sonst überkocht!

     

    Bier in den Backofen auf den Boden stellen.

     

    Auf die mittelere Schiene über dem Gefäß auf einem Backrost die Kastenform stellen.

    10 min anbacken bei 200°C

    dann den Ofen auf 100°C Umluft reduzieren und den Leberkäse bis zu einer Kerntemperatur von 70-75°C durchbacken.

    dauert ca 1,5-2h

     

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Eigener Fleischwolf macht sich für die Qualität am besten, vorgewolftes Fleisch ist meist sehr verwässert.

Am besten schmeckst mit einem Kühlen Bier und frischem Laugengebäck.

Reste (bei uns äußerst selten) machen sich richtig Klasse im Wurstsalat.

Die letzte halbe Stunde ab ca 50°C nehme ich das Bier dann raus und backe unten noch frische Laugenbrötchen als Beilage


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Na das werd ich doch mal

    Verfasst von Cbrs0465 am 20. Juni 2016 - 18:24.

    Na das werd ich doch mal probieren, hört sich sehr autentisch an.

    geht das auch mit Rind oder Pute ?

    Essen ist Lebensfreude in jeder Beziehung.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können