3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Marinade für Dönerfleisch vom Mini-Döner-Spieß - schmeckt wie Original!!


Drucken:
4

Zutaten

6 Person/en

Marinade

  • 20 g Salz
  • 8 g Pfeffer
  • 16 g Paprikapulver
  • 2 g Thymian getrocknet
  • 2 g Kreuzkümmelsamen
  • 2 Teelöffel Oregano getrocknet
  • 40 g Zwiebel
  • 1 Spitzpaprika
  • 100 g Joghurt
  • 3 EL Tomatenmark
  • 50 g Olivenöl

Fleisch

  • 500 g Kalbsschnitzel - dünn (ca 0,5 mm)
  • 500 g Putzenschnitzel - dünn (ca 0,5 mm)
  • 1 Zwiebel ganz
5

Zubereitung

    Marinade
  1. Die Zutaten von Salz bis einschl. Oregano in den TM Closed lid 1 min./Stufe 10 mahlen und umfüllen.

    Geschälte Zwiebel und entkernte Spitzpaprika in den TM Closed lid 5 sek./Stufe 5-6 zerkleinern. Die Gewürzmischung und restlichen 3 Zutaten hinzufügen und pürieren ca 30 sek. /Stufe 7

    Die Zutaten habe ich mir aus verschiedenen Foren im Internet zusammen gesucht, weil mir bei allen etwas gefehlt hat. Hier meine persönliche Version.
  2. Fleisch
  3. Nun das geklopfte Fleisch in eine Schüssel geben und die Marinade darüber geben bzw. vermischen, dass die Soße jede Scheibe umgibt. 12 Stunden bzw. über Nacht im Kühlschrank marinieren.

    Nach 12 Stunden das Fleisch auf den Mini-Döner-Spieß schichten (abwechselnd Kalb- und Putenfleisch). Alles fest drücken und mit Klarsichtfolie umwickeln. Weitere ca 5-6 Stunden in den Kühlschrank.

    Mini-Dönergrill aufheizen.Auf den vorbereiteten Spieß die Zwiebel setzen und grillen - nach ca 45-55 min. kann das erste Fleisch geschnitten werden.

    Dazu hatten wir das selbst gemachte Ballon Fladenbrot Lavas von babyfroschl (//www.rezeptwelt.de/rezepte/ballon-fladenbrot-lavas/203985). Gefüllt haben wir das Brot dann mit Dönerfleisch, Gurken- und Tomatenscheiben, Salat, Kraut (rot und weiß fein geschnitten/gehobelt) und einer scharfen Joghurtsoße selbst gemacht. War der absolute Partykracher. Super vorzubereiten und der Dönergrill ging super einfach zu reinigen und es war keine Sauerei/Fettspritzer in der Küche.



    Ach ja, und wer keine Mini-Döner-Spieß (kostet ca. 55 &eurotmrc_emoticons.;) hat. Dann würde ich das Fleisch nach dem Marinieren, einfach wie Geschnetzeltes schneiden und in der Pfanne raus braten.
10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • ja okay

    Verfasst von donleone.de am 6. Februar 2018 - 17:03.

    ja okay

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr, sehr lecker!!!!! Hallo

    Verfasst von GabiJ. am 11. Mai 2015 - 16:27.

    Sehr, sehr lecker!!!!!

    Hallo mila-superstar, 

    gestern hatten wir zum Abendessen den Döner Spieß mit deiner Marinade,  ich kann nur sagen,  sehr lecker und einfach spitze. Vielen Dank! 

    Liebe Grüße Gabi   tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Gaaaaanz lecker!!!!   Habe

    Verfasst von micha-ela am 8. September 2014 - 18:40.

    Gaaaaanz lecker!!!!

     

    Habe die Marinade jetzt schon mehrmals gemacht ..... 

    ich kann nur sagen , daß sie absolut super ist !!!! Etwas abgwandelt für die jeweiligen Fleischsorten , einfach ein Topprezept !!!!

    Viel mehr , als unsere Fähigkeiten , sind es unsere Entscheidungen , die zeigen , wer wir wirklich sind . 


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Freut mich, dass es

    Verfasst von mila-superstar am 17. April 2013 - 19:34.

    Freut mich, dass es geschmeckt hat =)

    Ich habs auf dem Spieß schon ein paar mal gemacht. es tropft fast kein Fett runter, weil Pute und Kalb ja eh nicht so fettig sind und die 50 g Olivenöl auf diese Menge nicht viel ist.

    Im Urlaub (ohne TM) hab ichs als geschnetzeltes probiert > auch voll lecker, aber ohne TM hab ich schon einige Zeit gebraucht, bis die Konsistenz so gepasst hat, wie ich sie wollte. Fazit: mit TM is natürlich VIEL einfacher  Big Smile

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das wird auf jeden Fall

    Verfasst von monisia77@gmx.net am 17. April 2013 - 10:16.

    Das wird auf jeden Fall ausprobiert, habe dein Rezept schon vor längerer Zeit mal gesehen und seit dem ist mir das nicht aus dem Kopf gegangen. Jedes Mal wenn ich am Dönermann vorbeigehe, denk ich dadran das selbst mal zu machen. Würde es allerdings auch auf dem Tischgrill od. in der Pfanne ausbraten, da wir keinen Dönerspieß besitzen. Ich hoffe, daß es nicht vor Fett trieft, weil das ist das Einzige was mich immer so am Dönerfleisch abstößt, klar schmeckt, ist aber ne Kalorienbombe hoch zehn. Also ich melde mich, wenn ich es ausprobiert habe. Trotzdem vorweg schon mal 4 Sterne von mir für die tolle Alternative! glg Moni tmrc_emoticons.;) Cooking 1

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe heute Dein Rezept

    Verfasst von Lelchen am 13. April 2013 - 22:23.

    Habe heute Dein Rezept verwirklicht. Da ich Allergikerin bin, kann ich mir leider keinen Döner kaufen. Nachdem ich von meinen Kindern so einen Mini-Spieß geschenkt bekommen habe, wurde Dein Rezept heute ausprobiert.

    S E H R   L E C K E R   !!!

    Mein Mann meinte, besser wie die gekauften. Nur muß ich noch etwas an der Joghurt-Sauce arbeiten, die war noch nicht perfekt. Aber das Fleisch war super.

    Danke fürs Rezepteinstellen. Von uns 5*****

     

    LG Lelchen


    Toleranz ist die Nächstenliebe der Intelligenz...Toleranz ist gut, aber nicht gegenüber Intoleranten Wink

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können