3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Putengeschnetzeltes mit Karotten-Orangen-Soße


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

6 Portion/en

Variante OHNE frischen Ingwer & Chili

  • 1 Lauchzwiebel
  • 1 Knoblauch-Zehe
  • 20 g Öl
  • 2 etwas größere Karotten
  • 700 g Putenfleisch - groß gewürfelt
  • 300 g Geflügelfond
  • 300 g Kokosmilch aus der Dose
  • Salz und Pfeffer
  • 3 Orangen
  • 5 g Zitronensaft
  • 2 - 4 g gemahlenen Ingwer
  • 2 g gemahlenen Peperon-Chili
  • 3 TL Speisestärke -etwas gehäuft-

mit frischen statt gemahlenen Gewürzen

  • 1 Stück Ingwer - walnussgroß
  • 1/2 Schote Chili
5

Zubereitung

    Variante mit frischen Gewürzen:
  1. Lauchzwiebel, Knoblauchzehe, Chili und Ingwer in den Closed lid, 5 - 6 sec/Stufe 5  zerkleinern, mit dem Spatel alles nach unten schieben. Öl einwiegen und 3 min/Varoma/Stufe 1 ohne MB dünsten. Deckel danach nicht abnehmen.

     

    Karotten in so große Stücke schneiden, dass sie gerade so durch die Deckelöffnung passen = Länge ca. 6 cm und dazugeben. Jetzt 3 - 4 sec. / Stufe 5 zerkleinern. Nicht zu klein, sonst sieht es nicht mehr schön aus. 

     

    Nochmal 3 min/Varoma/Counter-clockwise operation/Stufe 1 Karotten mit andünsten. 

     

    Grob gewürfeltes Fleisch in der Pfanne scharf anbraten und dann noch in der Pfanne mit einseitig mit Salz und (evtl. frisch gemahlenem) Pfeffer würzen. Fleisch zum Gemüse in den Closed lid geben. 

     

    Waage einschalten, die Röstaromen mit etwas Rinderfond von der Pfanne lösen und zum Fleisch in den Closed lid gießen. Insgesamt auf 300 g Rinderfond auffüllen. Die Kokosmilch hinzu (ich stelle die Dose bei 50° C / Umluft für ca. 5 min in den etwas geöffneten Ofen, dann lässt sie sich gut schütteln).

  2. Wer -wie ich- gemahlene Gewürze verwendet
  3. ...gibt diese jetzt dazu: Hierzu verwende ich diesen 2g-Dosierlöffel von T****r.  4 g sind für Kleinkinder grenzwertig, jedenfalls für unseren Jüngsten....

  4. 1 der 3 Orangen auspressen, den Saft und 5g Zitronensaft mit in den Closed lid, Kochzeit einstellen: 15 min/Counter-clockwise operation/100°C/Stufe 1 kochen.

  5. In der Zwischenzeit die Orangen filetieren und den Reis (wir essen dazu relativ neutralen Sushi-(Milch-)Reis) kochen lassen - von der Zeit her geht das super im Reismeister.

    Orangen filetieren geht einfacher als man denkt:

    //www.youtube.com/watch?v=7HJB0PXR6xA

     

  6. Kurz vor Ende der Kochzeit Speisestärke (glutenfreie Maisstärke) mit etwas kaltem Wasser klümpchenfrei anrühren und über die Deckelöffnung zufügen, dass es etwa noch 2 min. angedickt wird.

     

    Die Orangen-Filets werden direkt mit auf die Teller gegeben. Schöner sieht es aus, wenn man sie zum Schluss in der Soße drapiert.

     

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Ich hatte schon einmal die "blöde" Idee, die Orangen-Filets kurz vor Ende der Garzeit mit in den Closed lid zu geben.

Doch auch wenn Counter-clockwise operation eingeschaltet ist, sie werden definitiv unschön zerrissen / zerkleinert.

Lieber einfach zum Schluss in die warme / heiße Soße hineinlegen!! 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare