3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Winterauflauf mit Dattel-Zimt-Hack


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

6 Portion/en

  • 600 g Rotkohl
  • 750 g Kartoffeln
  • 2 Stück Äpfel
  • 200 g Champignons klein, Frisch
  • 500 g Rinderhack
  • 10 Stück Datteln
  • 500 g Sahne
  • 0,1 l Brühe
  • 2 EL Maronencreme
  • 2 EL Preiselbeeren aus dem Glas
  • 2 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Pfeffer
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 200 g Käse, nach Geschmack
  • 6
    1h 0min
    Zubereitung 1h 0min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    Zubereitung
  1. Den Rotkohl wie unter "Blaukraut nach Genießer Art" zubereiten (damit es besser durchzieht ruhig bereits einen Tag früher). Ich nutze als Gewürz das "Weihnachtsgewürz aus ganzen Gewürzen".

     

    Den Käse ca. 10 sec. auf Stufe 5 zerkleinern.

     

    Die Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und im Garkörbchen mit 750 g Wasser + 1 TL Salz 20 Minuten, Varoma Stufe 1 vorgaren.

     

    Das Hack mit den zerkleinerten Datteln (ich mache kleine Würfelchen) und einem TL Zimt in einer Pfanne anbraten, mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

     

    Danach die Kartoffeln, den Rotkohl, die Champignons, die Äpfel (in mundgerechte Stücke geschnitten) und zum Schluss das Hack in einer Auflaufform schichten.

     

    Die Brühe, die Sahne, die Maronencreme, die Preiselbeeren,  Salz und Pfeffer in den Closed lid geben und 30 sec., Stufe 3 miteinander vermischen. Über den Auflauf geben. Das ganze mit Käse überstreuen und für 30 Minuten bei 180 ° C überbacken.

     

    Guten Appetit!

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Diesen Auflauf kann man gut aus Resten zusammen stellen. Die Maronencreme, die Preiselbeeren und der Rotkohl geben dem Ganzen eine süßliche Note.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Super lecker, hab den Auflauf schon so oft gemacht...

    Verfasst von Crazy-Cooking am 6. November 2017 - 18:22.

    Super lecker, hab den Auflauf schon so oft gemacht 🌝

    Ich mach es immer in einer leichteren Variante
    Fettreduzierter Käse und Hackfleisch. Statt Sahne mit Milch
    so ergibt es sogar ein leckeres WW Rezept

    Danke dafür

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker!...

    Verfasst von pelele am 9. Januar 2017 - 09:09.

    Sehr lecker!

    Demnächst wird noch die vegane Variante mit Sojahack ausprobiert...

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wir fanden diesen Auflauf nicht so lecker, er ist...

    Verfasst von Sabine1207 am 3. Oktober 2016 - 16:44.

    Wir fanden diesen Auflauf nicht so lecker, er ist doch recht süß. Der Rotkohl übertüncht den gesamten Geschmack. Die Champions und die Äpfel wollen nicht so recht ins Essen passen. Aber das ist nur unser Geschmack.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe eine vegetarische

    Verfasst von MixIt31 am 22. November 2015 - 13:26.

    Habe eine vegetarische Variante gemacht mit Sojahack, Sahne durch Sojasahne ausgetauscht und muss sagen, es schmeckt sehr lecker. Genau das richtige für so einen kalten Tag. Das wird's öfters geben. 

    Cooking 1

    LG
    MixItCooking  1

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Da freue ich mich doch sehr,

    Verfasst von Myandra am 7. Januar 2015 - 13:37.

    Da freue ich mich doch sehr, dass es euch allen genauso gut geschmeckt hat wie uns tmrc_emoticons.-)

    Danke für die Sterne!

    Viele Grüße sendet Myandra

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Kann mich nur anschließen.

    Verfasst von Neo1912 am 7. Januar 2015 - 12:37.

    Kann mich nur anschließen.  Super lecker.  Wird definitiv öfter bei uns auf der Speisekarte stehen.

    LG

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe den Auflauf zum ersten

    Verfasst von Kamomix am 7. Januar 2015 - 11:49.

    Habe den Auflauf zum ersten Mal gemacht (TM5). Superlecker, fanden wir alle, einschließlich Besuch! Mache ich in jedem Fall wieder. 

    Danke für das tolle Rezept!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Neo 1912, die Datteln

    Verfasst von Myandra am 6. Januar 2015 - 17:56.

    Hallo Neo 1912,

    die Datteln schneide ich recht klein, die Äpfel und die Campignongs in mundgerechte Stücke. Ich hoffe, es hat dir genauso gut geschmeckt wie uns tmrc_emoticons.-)

    Gruß,

    Myandra Cooking 1

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Myandra, Vielen Dank

    Verfasst von Neo1912 am 6. Januar 2015 - 15:04.

    Hallo Myandra,

    Vielen Dank für das tolle Rezept.  Werde es gleich heute ausprobieren.  Kannst du vielleicht noch dazu schreiben wie groß die Apfelstücke und die Datteln geschnitten werden sollen. Vielen Dank. 

    LG

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Dieses Rezept ist entstanden,

    Verfasst von Myandra am 3. Januar 2015 - 12:49.

    Dieses Rezept ist entstanden, weil der Auflauf in unserem Lieblingsrestaurant so lecker ist. Also habe ich mir die Zutatenliste angeschaut und probiert ihn nachzukochen. Was soll ich sagen - meine Familie ich finden ihn sehr gelungen!

    Er ist auch gut, um Reste zu verarbeiten. Gerade Rotkohl ist ja häufig übrig. Die angegebene Zeit bezieht sich auf die Zubereitung der Kartoffeln und des Rotkohls. Sind diese Komponeneten bereits fertig vorhanden, geht es sehr viel schneller.

    Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

    Gruß, Myandra Cooking 1

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können