3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Kichererbsencurry


Drucken:
4

Zutaten

4 Portion/en

KichererbsenCurry

  • 2 Zwiebeln, geviertelt
  • 300 Gramm Karotten, in kleinen Stücken
  • Lauch
  • 250 Gramm Staudensellerie, in kleinen Stücken
  • 75 Gramm getrocknete Aprikose, entsteint, gewürfelt
  • 2 Esslöffel rote Currypaste
  • 2 Esslöffel Öl
  • 250 Gramm Gemüsebrühe
  • 1 Dose Kokosmilch, 400ml
  • 1 Dose Kichererbsen, Abtropfgewicht 480 Gramm
  • 4 Zweiglein Petersilie, ( kann man auch weglassen)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer, frisch gemahlen
  • 6
    20min
    Zubereitung 20min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    • Appliance TM31 image
      Rezept erstellt für
      TM31
5

Zubereitung

  1. Zwiebeln in den Mixtopf geben und 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.

    Öl zugeben und 3 Min./Varoma/Stufe 1 andünsten.

    Currypaste hinzufügen und 10 Sek./Varoma kurz mitdünsten.

    Brühe, Gemüse, Aprikosen und Kokosmilch hinzufügen. 10 Min./Varoma/Stufe 1 garen.

    In der Zwischenzeit Kichererbsen in ein Sieb geben und kalt abspülen.

    Kichererbsen nach den 10 Minuten Garzeit in den Mixtopf hinzufügen und alles nochmals 5 Min./Varoma/Stufe 1 garen.

    Petersilie über das Curry geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. ( Petrersilie kann aber auch weggelassen werden ist nur Deko)
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Tolles Rezept! ...

    Verfasst von Gerri30 am 5. Mai 2020 - 21:43.

    Tolles Rezept!
    Habe das Rezept wegen Unverträglichkeiten von Zwiebelgewächsen und Fetten geändert und es hat uns sehr, sehr gut geschmeckt.
    Ich habe die Zwiebel, das Lauch und die 2 Esslöffel Öl weggelassen und nur 250 ml Kokosmilch 18 % Fett/100 ml und 400 ml Gemüsebrühe genommen. Statt 2 Esslöffel rote Currypaste 2 gestrichene Teelöffel des milderen englischen Curry. Die Staudensellerie (war nicht vorrätig) durch Knollensellerie ersetzt und 1 Zucchini in Würfeln mit den Kichererbsen 300 gr. zugefügt.
    Das ganze Gericht hat dann nur 45 gr. Fett und ist besser verträglich besonders für Menschen mit Darmstörungen. Kokosmilch besteht zu einem großen Anteil aus mittelkettigen Fettsäuren, die von Menschen mit Stoffwechselstörungen besser vertragen werden.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Dieses Rezept ist superlecker! Das wird es noch...

    Verfasst von Günnie am 25. April 2020 - 13:12.

    Dieses Rezept ist superlecker! Das wird es noch oft bei uns geben. Danke fürs Einstellen!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können