3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Knusprige Steckrübenschnitzel


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

6 Scheibe/n

Gemüse

  • 1 Stück Steckrübe

Panade

  • 100 Gramm Parmesan
  • 100 Gramm Haselnüsse ganz
  • 100 Gramm Walnüsse
  • 5 Stängel Kräuter gemischt
  • 2 Stück Eier, in tiefem Teller verquirlen und bereitstellen
  • 100 Gramm Mehl, in tiefem Teller bereitstellen

Zum Blanchieren

  • 1 Liter Wasser
  • 1 EL Salz

Zum Ausbraten

  • 5 EL Öl, circa
5

Zubereitung

    Gemüse vorbereiten
  1. Steckrübe schälen und in max. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Diese dann in kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten blanchieren. Falls hierfür der Varoma verwendet wird, würde ich mindestens 15 Minuten dampfgaren. Der "Weichegrad" sollte individuell gewählt werden.

    Die blanchierten (oder dampfgegarten) Steckrübenscheiben in einem Sieb abkühlen lassen.

  2. Panade herstellen
  3. Während die Steckrüben blanchieren im Closed lid Parmesan, Nüsse und Kräuter für ca. 10 Sekunden in Stufe 8 zerkleinern und umfüllen in einen tiefen Teller.

  4. Panieren
  5. 3 tiefe Teller mit 1. Mehl, 2. den verquirlten Eiern und 3. der Panade bereitstellen. Die leicht ausgekühlten Steckrübenscheiben erst im Mehl, dann in den Eiern und zum Schluss in der Panade wälzen.

  6. Braten
  7. Schließlich die Steckrübenschnitzel in der heißen Pfanne in ca. 10 Minuten von beiden Seiten braten und sofort servieren.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Geht bei mir als Hauptgericht durch, kann aber auch gut als Beilage zum gemischten Salat gegessen werden.

Das Rezept lässt sich super veganisieren. Es gibt Rezepte für veganen Nussparmesan und Eiersatz-Möglichkeiten.

Wenn mir die Kleinkinder Zeit lassen (kleiner Scherz...), stelle ich diese Möglichkeiten zusätzlich ein.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Toll, freut mich, wenn es

    Verfasst von catsandmore am 18. November 2014 - 21:50.

    Toll, freut mich, wenn es klappt. Manchmal geht mir auch die Panade etwas flöten - vielleicht liegt es an der Mondphase..., keine Ahnung...

    Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wir sind begeistert. Meine

    Verfasst von olesheike am 21. April 2014 - 18:08.

    Wir sind begeistert. Meine Männer (überzeugte Fleisch-Esser) konnten gar nicht mehr aufhören zu essen... Ich werde es jetzt auch mal mit Sellerie / Kohlrabi u.a. ausprobieren.

    Cooking 10

    Danke für`s Einstellen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe gerade die "Schnitzel"

    Verfasst von erikay am 6. März 2014 - 18:38.

    Habe gerade die "Schnitzel" in der Pfanne und ein kleines Stück schon probiert.Sehr lecker. Muss man aber sachte braten, sonst wird die Panade schnell schwarz.Ich habe Mandeln statt Walnuss genommen, da ich diese nicht mag.Wird es sicher mal wieder geben.LG Erikay

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo hkolbus! Du liebe Güte.

    Verfasst von catsandmore am 13. April 2013 - 21:59.

    Hallo hkolbus!

    Du liebe Güte. Bei der Rezeptveröffentlichung ist "damals" einiges schief gelaufen. Immer wieder hat das Programm gehakt. Dann habe ich es wohl versehentlich ohne den Arbeitsschritt Blanchieren veröffentlicht und bin seitdem zu nix gekommen... Sorry. Habe ergänzt, was gefragt wurde.

    Tipp: Ich würde die Scheiben so lange blanchieren oder im Varoma dampfgaren, bis sie gerade noch Biss haben.

    Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das Rezept finde ich

    Verfasst von hkolbus am 12. April 2013 - 16:02.

    Das Rezept finde ich interessant. Aber mir fehllen Angaben zum Blanchieren:

    - blanchieren in Scheiben, oder?

    - wie dick sollten die Scheiben sein?

    - wie lange blanchieren?

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können