3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Quinoa Bärlauch Bratlinge (vegan)


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

12 Stück

200g Quinoa

  • 1 Bund Bärlauch gehackt
  • 2 Kugeln Rote Bete Knolle
  • 1 rote Zwiebel
  • 4 TL Senf
  • 3 EL Sojamehl
  • 1 TL Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • 5 EL Haferflocken
  • 6
    20min
    Zubereitung 20min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    vegan
  1. Den Quinoa kochen. In der Zwischenzeit Zwiebel und Bärlauch im Thermomix klein haxeln. Quinoa mit den restlichen Zutaten zusammenführen und noch einmal gut im Thermomix haxeln (Stufe 4 8 Sekunden). Bratlinge formen, und in Kokos- oder Olivenöl anbraten und fertig sind sie schon.

  2. Beschreiben Sie hier die Zubereitungsschritte Ihres Rezeptes

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Bezieht sich die Angabe des quinoa auf gekocht...

    Verfasst von Katja Fritsch am 11. Oktober 2017 - 12:51.

    Bezieht sich die Angabe des quinoa auf gekocht oder den rohen Zustand. Ich hatte 130g rohen hab den gekocht und dazu gefügt.da hat überhaupt nichts zusammen gehalten. Sad jetzt ist leider mein Mittagessen auf das ich mich so gefreut hatte im Eimer

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Heute habe ich diese Rezept

    Verfasst von Mummy1512 am 12. August 2016 - 00:10.

    Heute habe ich diese Rezept probiert, zwar mit rotem Quinoa und anstatt der roten Bete, die meine Tochter nicht mag, habe ich eine Karotte und ein Stück Zucchini genommen, und ich kann nur sagen, dass es sehr gut geworden ist. Meine Tochter liebt Bratlinge über alles, und da kommen mir solche feinen Rezepte immer recht.

    leider war mein Sojamehl nicht mehr zu gebrauchen..ich bin selbst keine Veganerin und ich kaufe solche Sachen halt nur  für besondere Rezepte.(vegan) ich hatte noch Kokosmehl und das passte dann auch super tmrc_emoticons.;)

    ich habe noch etwas mehr Haferflocken hinein getan...vielleicht war mein Senf auch ein wenig mehr....

    vielen Dank fürs Teilen und von mir und meiner Tochter 5 Sterne

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, vielen Dank für das

    Verfasst von Eisvogel am 27. April 2016 - 15:26.

    Hallo, vielen Dank für das schöne Rezept. Ich habe es heute mittag gelesen und es hörte sich so gut an ,dass ich gleich in den Garten gegangen bin und Bärlauch geerntet habe. Ich habe allerdings auch nur 100 gramm tricolore Quinoa genommen und eine große Rote Bete und anstelle des Sojamehls Weizenmehl.  Vergebe gerne fünf Sterne. Gibt es bei mir jetzt bestimmt öfter. wünsche allen noch einen schönen Tag. glg☺

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker. Hatte 200 gr.

    Verfasst von cilahoff am 26. April 2015 - 11:58.

    Sehr lecker. Hatte 200 gr. Quinoa gekocht und fand es dann aber sehr viel für die Bratlinge. 200 gr. gekochtes war vielleicht die Hälfte, das hab ich dann verwendet. Hatte keine rote Bete und hab stattdessen eine Karotte mit gehächselt. Hatte Tri-color Quinoa, sah hübsch aus.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Prima Rezept! Danke

    Verfasst von Elfe75 am 16. April 2015 - 23:42.

    Prima Rezept! Danke

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können