3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Ridschi Dadschi (Kartoffelpuffer) RUCK ZUCK


Drucken:
4

Zutaten

4 Portion/en

Teig

  • 1 Stück Zwiebel
  • 1-2 Stück Karotten
  • 1 Päckchen fertiger Kartoffelknödelteig roh
  • 200 g Dickmilch, oder Schmand
  • 2 Stück Eier
  • 1,25 Teelöffel Salz
  • Butterschmalz zum Ausbacken
  • 6
    5min
    Zubereitung 5min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

    Teig
  1. Karotten und Zwiebel in den Closed lid geben und 5 Sek./ Stufe 5 zerkleinern...

    Restliche Zutaten zugeben und alles 30 Sek./ Stufe 4 vermischen!

  2. Mit einem Löffel einfach kleine Haufen in heißes Butterfett geben und evt. etwas flach drücken...

    Bei mittlerer Hitze ausbacken und mehrmals wenden!!!

    Am besten gleich mit zwei Pfannen arbeiten- dann geht's RUCK ZUCK...

  3. Ein paar Lagen Zeitungspapier auslegen und dann noch zwei Lagen Zewa darüber und die knusprig gebackenen Kartoffelpuffer darauf ausbreiten...

    Unglaublich, was da alles aufgesaugt wird!!!

    Fertig!!! tmrc_emoticons.;-)

10
11

Tipp

Am liebsten esse ich Dickmilch dazu und meine Kinder natürlich Apfelmus...

Man kann daraus aber auch eine deftige Beilage machen- evtl. noch mit etwas Knobi und Speck...

Das Butterfett mach ich mir immer selber, man braucht da nämlich eine ganze Menge... tmrc_emoticons.-)

Einfach 4 Päckchen Butter in den Closed lid geben und 60 Min./Varoma Stufe 2 einstellen und Deckel abnehmen, damit das ganze Wasser raus kann...

Nach den 60 Min. prüfen, ob aus dem Loch noch Dampf enweicht, falls nicht ist das Butterfett fertig und wenn doch einfach noch ein paar Min. Varoma einsellen...

Dann einfach im Topf noch etwas stehen lassen 30 Min. ca., damit sich das Eiweiß so gut wie möglich am Topfboden absetzten kann und dann durch ein Teesieb in ein Glas, oder Porzelan.-, oder Tongefäß gießen... Erst verschließen, wenn das Butterfett kalt ist und dann dunkel, aber nicht im Kühlschrank lagern... Hält ewig und schmeckt zum Braten einfach am allerbesten!!![[wysiwyg_imageupload:10589:]]

 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Ganz ehrlich nach diesem Rezept hat mir mein Mann...

    Verfasst von wsonja24 am 1. September 2017 - 12:34.

    Ganz ehrlich nach diesem Rezept hat mir mein Mann einen Heiratsantrag gemacht liebe Grüße eure Sonja

    Sonja Strohmeier

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können