3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Rosenkohl-Kartoffel-Gratin


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

6 Portion/en

Gemüse

  • 750 g halbierte Kartoffeln, vorwiegend festkochend - Gewicht NACH dem Schälen!
  • 750 g Rosenkohl-Röschen, Gewicht NACH dem Putzen ! !
  • 1000 g Wasser
  • 2 TL Gewürzpaste für Gemüsebrühe

Béchamelsauce

  • 80 g Zwiebel
  • 50 g Butter
  • 50 g Mehl
  • 150 g Sahne
  • 450 g Gemüsebrühe, vom Kochen des Gemüses
  • 1 TL Gewürzpaste
  • 1 TL frisch gem. Pfeffer
  • 1/2 - 1 TL frisch ger. Muskat

DAS WICHTIGSTE

  • 250 g Bergkäse am Stück

für Leute (wie mich), die ein bissel Fleisch dazu brauchen

  • 100 g Schinken-, Frühstücks-, oder Karree-Speck
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

    Mit der letzten Zutat beginnen *_*
  1. Den in etwas größere Würfel geschnittenen Bergkäse in den Closed lid geben, 30 sek/Stufe 5 zerkleinern - evtl. unter Zuhilfenahme des Spatels oder immer wieder kurz unterbrechen und den Käse nach unten schieben.     Käse in einem geeigneten Gefäß zwischenlagern. 

    Die Käsereste aus dem Closed lid entfernen ("ausstauben" oder kurz ausspülen).

  2. Rosenkohl putzen - indem der Strunk unten großzügig abgeschnitten wird, dadurch lassen sich die welken Blätter super einfach entfernen - evtl. noch vorhandene dunkle Stellen weg schneiden. Von unten dann den Strunk kreuzförmig einschneiden.

    UND DANN die Röschen in einer Schüssel oder Gefrierschrank geeigneten Schale DRINGENDST für ca. 30 min. ins Gefrierfach stellen!! SO wird der Kohl beim Kochen/Dampfgaren nicht bitter!!

     

    Während der Kohl gefrostet wird, den Speck einzeln bzw. Partien-weise nach und nach in einer kleinen Pfanne auslassen/anbraten. Jeweils aus der Pfanne nehmen und auf einem separaten Teller zwischenlagern.

    Pfanne NICHT säubern, denn die Röststoffe werden später mit der heißen Gemüsebrühe für die Béchamel-Soße verwendet.

    Die Rosenkohl-Röschen nach dem Schockfrosten im Varoma & auf dem Varoma-Einlegeboden verteilen, dabei darauf achten, dass jeweils nicht alle Luftlöcher bedeckt sind. Varoma schließen.

    Die geschälten & halbierten Kartoffeln ins Garkörbchen.

    Gewürzpaste in den Closed lid, mit Wasser auffüllen, Garkörbchen einsetzen, Closed lid verschließen, Varoma aufsetzen.

    28 min Varoma/Stufe 2  einstellen 

     

  3. In der Zwischenzeit eine geeignete Auflaufform mit Deckel (hier: ein eckiger ULTRA von T.....R, 3,5 + 1,75 l) bereitstellen.

  4. Nach dem Ende der Garzeit Rosenkohl in die Aufflaufform füllen, mit einem kleinen Messerchen die Röschen vierteln. Das Garkörbchen mit dem Spatel aus dem Closed lid nehmen, Kartoffeln kleiner schneiden, auf den Röschen verteilen und unterheben.

    Die Gemüsebrühe in einen Messbecher umfüllen.

    Nun auch den angebratenen Speck "etwas" zerkleinern (halbieren oder dritteln) und unter das Rosenkohl-/Kartoffel-Gemisch mengen.

    Der Closed lid muss m.E. nicht ausgespült werden, denn ...

  5. ... nun die Zwiebel in den Closed lid, Messbecher aufsetzen, 10 sek/Stufe 6 zerkleinern (evtl, mit dem Spatel arbeiten....oder wie ich, das Zerkleinern nach 5 sek. unterbrechen). Butter in Flöckchen/kleinen Stücken durch die Deckelöffnung einwiegen und  3 min/Varoma/Stufe 2 andünsten. Mehl ebenfalls durch die Deckelöffnung hinzu und nochmals 3 min/Varoma/Stufe 2 anschwitzen. 

    Deckel öffnen, Waage einstellen: Die Pfanne vom Anbraten des Schinkenspecks etwas mit heißer Gemüsebrühe ausschwanken und die Flüssigkeit (insgesamt 450 g Brühe!!) dann in den Closed lid, Sahne, Pfeffer und Muskat hinzugeben, Messbecher aufsetzen, 6 min/90°C/Stufe 4  die Béchamel-Sauce zaubern. Abschmecken und evtl. noch etwas Pfeffer und den angegebenen TL Gewürzpaste hinzu.

    Waage: 120 g geriebenen Käse auf die Béchamel-Sauce in den Closed lid, verschließen, Messbecher einsetzen und noch 1 min/Stufe 4 unterrühren.

  6. Béchamelsauce über das Gemüse in der Auflaufform geben, mit dem restlichen Bergkäse bestreuen, evtl. noch etwas Muskat darüber mahlen und den Deckel der Form schließen.

  7. Bei 180°C Umluft/200° C Ober-/Unterhitze
  8. mittig in den Ofen stellen,

    20 min. in der geschlossenen Form vor sich hin backen/köcheln lassen.

    Deckel nach HINTEN öffnen & abnehmen (VORSICHT!! DAMPF!!), den Ofen auf 200° C Umluft/225°C Ober-/Unterhitze hochschalten und weitere

    5 min. knusprig braun überbacken.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Gutes Gelingen!

Uns genügt das als komplette Mahlzeit. Man kann aber durchaus den Speck weglassen - schmeckt genauso gut.

Der Bergkäse bringt den ultimativen Geschmack. Diesen Käse würde ich beibehalten. Wenn Sie allerdings einen ähnlich aromatischen Käse favorisieren, dann ..... nur zu!


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hej MissPingui , wenn das

    Verfasst von flipper1967 am 10. Februar 2016 - 20:50.

    Hej MissPingui , wenn das Schälen/Putzen des Gemüses nicht wäre ....  tmrc_emoticons.;)

    Freue mich, dass es geschmeckt hat.

    Liebe Grüße ~ Delphine


    LOGIK bringt dich von A nach B ~ FANTASIE bringt dich überall hin! A.Einstein

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Etwas zeitaufwändig, aber es

    Verfasst von MissPingui am 10. Februar 2016 - 20:04.

    Etwas zeitaufwändig, aber es lohnt sich! 

    Das man den Rosenkohl kurz einfrieren soll, war mir bislang gar nicht bekannt. Aber es funktioniert tmrc_emoticons.;) Er war überhaupt nicht bitter und da ich zu wenig hatte, habe ich den restlichen Anteil einfach durch Wirsing ersetzt. Auch das hat prima geklappt!

    Den Bergkäse habe ich verwendet und mmh, der kräftige Geschmack gibt dem ganzen noch die besondere Note. Nur auf den Speck habe ich verzichtet.

    Vielen Dank für das leckere Rezept!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Heute gemacht, super lecker!

    Verfasst von Lodi am 16. Februar 2015 - 20:39.

    Heute gemacht, super lecker! Schmeckt auch mit Emmentaler gut. tmrc_emoticons.) Wird's öfter geben Cooking 4

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Mmmh, 'mal was anderes mit

    Verfasst von flipper1967 am 10. Mai 2014 - 01:03.

    Mmmh, 'mal was anderes mit Hack tmrc_emoticons.;)

    An sich sollte der TK-Rosenkohl ja nicht mehr bitter schmecken - da schlagen Sie ja gleich 2 Fliegen mit einer Klappe tmrc_emoticons.;)

    Freue mich, dass es Ihnen geschmeckt hat - LG

    flipper1967

    Liebe Grüße ~ Delphine


    LOGIK bringt dich von A nach B ~ FANTASIE bringt dich überall hin! A.Einstein

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe es mit 500g hackfleisch

    Verfasst von Maus83 am 10. Mai 2014 - 00:37.

    Habe es mit 500g hackfleisch gemacht und es war Super lecker, gibt es jetzt öfters bei uns... Wenn das putzen vom Rosenkohl nur nicht wäre, aber versuche es das nächste mal mit Tk...

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können