3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Löwenzahnhonig


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

3 Glas/Gläser

Löwenzahnhonig

  • 250 Stück Löwenzahnblüten
  • 750 g Wasser
  • 750 g Zucker
  • 1/2 Stück Zitrone Bio
  • 6
    2h 0min
    Zubereitung 2h 0min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

  1. Blüten ohne Stängel in den Closed lid geben

    Das Wasser und die Zitronen in Scheiben geschnitten hinzufügen

    30 Minuten Counter-clockwise operation 100°C Stufe 1 kochen

  2. Sud in ein, mit einer Mullwindel ausgelegten, Sieb geben und kräftig ausdrücken. (Vorsicht sehr Heiß!!)

    Topf und Deckel reinigen.

    Saft wieder in den Closed lid füllen, Zucker hinzufügen  und 60 Minuten bei 100°C Stufe 1,5 kochen.

    Gelierprobe machen und bei Bedarf noch 15 bis 20 Minuten köcheln lassen.

    Den heißen Honig sofort in saubere Gläser füllen und verschließen.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Super einfach zu machen,

    Verfasst von Geschenke24 am 17. Mai 2016 - 16:50.

    Super einfach zu machen, schmeckt auch super.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, nachdem ich nun auch

    Verfasst von Famlienoe am 2. Mai 2016 - 10:59.

    Hallo,

    nachdem ich nun auch endlich meinen TM5 habe eine Frage zu diesem sicherlich tollen Rezept:

    Sehr gerne würde ich den Zucker durch Invertzucker ersetzen.Wie viel davon benötige ich für ein einfaches Rezept?

    Ich steig da leider noch nicht durch...

    In dem Invertzuckerrezept werden aus 500 g Zucker, 250 gr. Wasser... ca. 250 ml

    Viele Dank für Eure Hilfe tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Die Zeit vom einkochen kann

    Verfasst von Jeanny01 am 24. April 2016 - 16:05.

    Die Zeit vom einkochen kann nicht stimmen, da ist alles ja noch flüssig!!!

    Ich hab dann nochmal je 3 x 60 Min 100° eigestellt da war er immer noch flüßig tmrc_emoticons.-( Dann hab ich nochmal 60 Min auf Varoma gestellt jetzt hat es auch geblubbert  er ist nun endlich etwas zähflüssiger. Also insgesammt 4 Std. musste jetzt mein Thermi schuften und das  am Sonnatg tmrc_emoticons.-) Mal schauen wie der " Honig"  ist wenn er ganz kalt ist! Will ihn ja auch aufs Brot streichen!

    Geschmacklich auf jeden Fall sehr lecker! Danke für das Rezept!

    Wenn was wirklich Wichtig ist, finde ich einen Weg! Für alles andere, eine Ausrede Wink

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo kann man auch den

    Verfasst von thermomopsi am 23. April 2016 - 23:45.

    Hallo kann man auch den Löwenzahn pflücken und einfrieren???? Hat jemand schonmal damit Erfahrungen gemacht 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Verfasst von irina3010 am 20.

    Verfasst von irina3010 am 20. April 2016 - 18:21.

    Verfasst von irina3010 am 20. April 2016 - 16:20.

    5    

    Der Honig schmeckt super und ist einfach herzustellen. Danke für das tolle Rezept.

    Ich mache ihn zum 2. Mal und gebe Chiasamengelee dazu um ihn etwas dicker zu bekommen - ausserdem sind die Chiasamen super gesund und peppen den Honig noch zusätzlich auf.

    Die Chiasamen gebe ich in ein extra Glas, mische sie mit Wasser und gebe das Gelee dann Löffelweise in den Honig  bis die Konsistenz so ist wie ich sie haben möchte.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Also ich mache den

    Verfasst von Backenkochen am 19. April 2016 - 21:39.

    Also ich mache den Löwenzahnhonig auch schon lange habe das Rezept aus Österreich da mein Sohn als er noch klein war sehr oft krank war. Man sollte den Honig aber nicht jeden Tag essen habe das mit einem Arzt abgeklärt das ist ein natürliches Antibiotika und sollte bei krippalen Infektionen morgens und abends ein Teelöffel eingenommen werden. Und wenn er täglich eingenommen wird kann der Körper keine Abwehrkräfte aufbauen .Aber ich schwöre auf das Zeug bei Krankheit und freue mich dass Pünktlich auf die Löwenzahnzeit ein Thermomixrezept aufgetaucht ist . Wir kochen ihn aber auch viel länger (3Std.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super lecker

    Verfasst von Tines-Lieblingstopf am 19. April 2016 - 20:19.

    Super lecker

    Ich bereue es denn Thermi nicht schon vor zwanzig Jahren gekauft zu haben. Mixingbowl closedSoftCorn

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Tolles Rezept aber die

    Verfasst von bunny1106 am 19. April 2016 - 10:22.

    Tolles Rezept aber die angebene Zeit ist zu wenig ,ich habe den Sirup 4,5Stunden kochen lassen.

    lg Marina

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo,   habe mal eine Frage:

    Verfasst von bewerbung am 18. April 2016 - 13:18.

    Hallo,

     

    habe mal eine Frage: Kommt der Zucker im 2. Schritt in den Thermomix?? und auch mich würde interessieren ab man diesen Honig wie normalen Honig verwendet oder ob es da Einschränkungen gibt. vielen lieben Dank für die Antwort.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • hallo,ich habe den Honig

    Verfasst von Fabsi am 18. April 2016 - 10:34.

    hallo,ich habe den Honig schon vor Jahren gemacht,es ist sehr lecker gewesen, jedoch eine Mordsarbeits. Bei dir hört sich das so einfach an. Hast du nur die Stiele entfernt oder auch die Blütenkelche(Das grüne Teil unter den Blütenblätter).Bei mir habe ich  wirklich nur das gelbe von den Blütenblätter verarbeitet, daher diese mühselige Arbeit.Ich würde mich auf eine Antwort freuen, denn eigentlich fand ich den Honig sehr lecker , nur bei meinem Rezept war es einfach zu mühsam

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Was ist mit dem Zucker?

    Verfasst von karinahelga am 18. April 2016 - 08:56.

    Was ist mit dem Zucker?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • es schmeckt etwas kräftiger

    Verfasst von Tea am 17. April 2016 - 21:59.

    es schmeckt etwas kräftiger als normaler Honig. noch kräftiger, als Waldhonig. Mein Sohn liebt es und es ist auch herrlich bei einer Erkältung oder auch in Tee. Probier es aus. So viel Arbeit ist es ja nicht tmrc_emoticons.;)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Anna, das hört sich

    Verfasst von Queen-of-Castle am 17. April 2016 - 21:26.

    Hallo Anna, das hört sich interessant an - verwendet man das wie herkömmlichen Honig? Ich lasse schon mal ein Herz da. 

    My home is my castle

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können