3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
Druckversion
[X]

Druckversion

Allgäuer Leberspätzle für die Suppe


Drucken:
4

Zutaten

4 Person/en

Allgäuer Leberspätzle

  • 20 Gramm Röstzwiebeln, küchenfertig, knusprig
  • 400 Gramm Rinderleber, in Stücke, von Sehnen befreit
  • 2 Eier
  • 50 Gramm Semmelbrösel
  • 150 Gramm Mehl
  • 1 Esslöffel Petersilie, TK
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Majoran, getrocknet
  • 1 Teelöffel Senf
  • nach Geschmack Muskat, gemahlen
  • nach Geschmack Pfeffer, frisch gemahlen
5

Zubereitung

    Allgäuer Leberspätzle
  1. 1. Die Röstzwiebeln in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stufe 10 mahlen.

    2. Die Rinderleber in Stücke und von Sehnen befreit dazu geben und erneut
    10 Sek./Stufe 10 fein pürieren.

    3. Alle restlichen Zutaten dazu geben und 10 Sek./Stufe 4 verrühren.

    4. Einen Topf mit Wasser und etwas Salz auf dem Herd zum Kochen bringen.
    Die Masse portionsweise mit einem Spätzlehobel in das kochende Wasser hobeln.
    Die Hitze reduzieren und ca. 3 Minuten garen bis die Spätzle oben schwimmen.
    In einem Sieb abzeihen und kurz kalt abschrecken.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Die fertigen Leberspätzle in eine heiße Brühe geben und mit frischer Petersilie garnieren.
Bitte nicht in der Brühe kochen lassen, sonst werden die Leberspätzle hart.

Die Leberspätzle lassen sich auch prima einfrieren.

Bitte nicht irritieren lassen:
die rohe fein pürierte Rinderleber schaut nicht sehr appetitlich aus und riecht auch nicht besonders gut. Im gegarten Zustand verändert sich dann die Farbe und der Geschmack.

Die Leberspätzle lassen sich auch mit Kalbsleber zubereiten. Dadurch werden die Spätzle besonders delikat. Kalbsleber kostet aber auch mehr (fast das doppelte) als Rinderleber.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare