3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Kräutersuppe - nicht nur für Gründonnerstag!


Drucken:
4

Zutaten

4 Portion/en

  • 100 g Spinat
  • 100 g Kräuter, (Basilikum, Kerbel, Petersilie, Dill, Brennessel, Bärlauch usw.)
  • 1 Stück Zwiebel
  • 1 Stück Kartoffel, ca. 70 g
  • 1 Liter Gemüse- oder Hühnerbrühe
  • 200 g Sahne
  • 1 Scheibe Zitrone, unbehandelt
  • 1 Zehe Knoblauch, geschält in Scheiben
  • 30 g kalte Butter
  • mildes Chilipulver
  • Muskatnus, frisch gerieben
  • Salz
  • 6
    45min
    Zubereitung 45min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Den Spinat verlesen und waschen und mit 1/4 Liter Wasser ca. 5 Minuten/Varoma im Garkörbchen blanchieren und abtropfen lassen. Die Kräuter ebenfalls verlesen, waschen und gut abtropfen lassen. Die Zwiebel und die Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und mit der Brühe (ich habe auch den Spinatsud dazugegeben) auf 100 ° Stufe 1 kochen. Anschließend die Sahne dazugeben und die Suppe auf Stufe 10 ca. 10 - 15 Sek. pürieren. Die Zitronenschale für einige Minuten in der Suppe ziehen lassen und wieder entfernen. Den Spinat, die Kräuter und die Butter dazugeben und auf Stufe 10 ca. 15 - 20 Sek. pürieren. Ich habe die Suppe zum pürieren halbiert. Mit Chili, Muskatnuss und Salz abschmecken. Habe kein Salz mehr dazugegeben, da ich den Suppengrundstock benutzt habe und der schon salzig genug ist.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Habe auch noch Thymian und Salbei aus dem Garten verwendet.

Zu der Suppe gab es bei uns geröstete Brotscheiben.

Das Rezept stammt von Alfons Schubeck.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren