3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Leipziger Gemüsesuppe mit Käsebällchen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Portion/en

für die Käsebällchen

  • 150 g Bergkäse
  • 2 TL Speisestärke
  • 80 g kalte Butter
  • 1 großes BIO-Ei
  • 100 g Mehl
  • Salz
  • Pfeffer, aus der Mühle
  • etwas Mehl, für die Arbeitsfläche

für die Suppe

  • 1 Päckchen TK-Gemüse Leipziger Allerlei, oder
  • 1 Päckchen TK-Gemüse Kaisergemüse
  • 1 Aubergine, in halbe Scheiben geschnitten
  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 TL milder Curry
  • 1 l Gemüsebrühe
  • Salz & Pfeffer, zum Abschmecken
  • etwas Petersilie, zum Garnieren
  • 6
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    für die Käsebällchen:
  1. Rezept am Besten erst ganz durchlesen...

    Bergkäse: ersatzweise Parmesan, Peccorino, Gouda, Edamer, Emmentaler etc. oder Käsereste mischen.

  2. Bergkäse in Würfel schneiden und in den Closed lid füllen, Stärke hinzufügen und 8-10sec./Stufe 5 zerkleinern.

  3. Restl. Zutaten zugeben und 5sec./Stufe 3 mischen, dann 45 sec./Dough mode vermengen.

  4. Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und per Hand kurz und kräftig durchkneten (die Handwärme sorgt für die optimale Vermischung von der kalten Butter mit dem geriebenen Käse), evtl. etwas mehr Mehl unterkneten, der Teig soll gut formbar sein. In Klarsichtfolie einschlagen und ca. 1/2 Stunde kalt stellen.

  5. für die Suppe:
  6. Während der Teig kühl ruht, Gemüse auftauen lassen und Aubergine in mundgerechte Stücke schneiden, 1 Zwiebel vierteln und die Spalten teilen, alles in den Varoma legen. Aus dem Teig walnussgroße Portionen abstechen, zu Bällchen formen und in den leicht gefetteten Varoma-Einlegeboden legen, auf den Varoma setzen und Varoma komplett beiseite stellen.

    (Erfahrungsgemäß habe ich die Bällchen immer etwas zu groß gerollt, sie quellen in der heißen Suppe ordentlich nach! s. Foto... Daher: walnußgroß ist absolut ausreichend)

  7. Andere Zwiebel schälen, halbieren und in den Closed lid geben, 5sec./Stufe 5 hacken. Mit dem Spatel nach unten schieben.

  8. Olivenöl zugeben und 3min./100°C/Stufe 2 andünsten.

  9. Curry und Brühe zugießen. Varoma inkl. Deckel drauf setzen und 25min./Varoma/Stufe 1 garen.

  10. Gemüse in den Closed lid geben, 10min./100°C/Stufe2/Counter-clockwise operation mischen, abschmecken, auf Tellern oder Schalen verteilen und mit Käsebällchen und Oregano bestreut servieren. (Käsebällchen vorsichtig mit einem Löffel aus dem Varoma nehmen und in die Suppe gleiten lassen.)

    Sollten die Käsebällchen (weil z.B. etwas zu groß geformt) noch "roh" sein, einfach in der heißen Suppe ziehen lassen.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Suppenrest in einen Topf umfüllen und kalt stellen. Schmeckt am nächsten Tag noch mal so gut tmrc_emoticons.-)


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare