3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Möhren-Würstchen-Topf (MB - geeignet)


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

2 Person/en

  • 3 Stück Möhren, klein geschnitten
  • 1 Zwiebel
  • 0,5 Liter Wasser
  • 0,5 Würfel Brühe
  • 4 Würstchen
5

Zubereitung

  1. 1. Zwiebel 5 sek. bei 5 zerkleinern

    2. Restliche Zutaten (ohne Würstchen) in den Topf geben und 5 sek. bei 7 zerkleinern.

    3. 20 Min. bei 100°C Counter-clockwise operation kochen

    4. Würstchen kleingeschnitten in den Topf geben und nochmals 5 Minuten bei 100°C Counter-clockwise operation aufkochen lassen. 

     

    n' Guten! 

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Sehr lecker!!! Die Kinder

    Verfasst von nickylein am 27. November 2012 - 19:48.

    Party Sehr lecker!!! Die Kinder waren begeistert !!! Ich habe Jagdwurstwürfel genommen, weil ich keine Wiener hatte. Und noch ein paar sternchennudeln dazu, die übrig waren, und ein kleiner Klecks saure Sahne ! War super ! Auch prima als Reste-Suppe !!!


    MfG Nicole

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Bei mir musste heute ganz was

    Verfasst von bine66 am 2. November 2012 - 17:15.

    Bei mir musste heute ganz was Schnelles auf den Tisch, da ich wg. Handwerkern bis kurz vor ein uhr kein Wasser hatte. Deshalb habe ich dieses Rezept ausprobiert. Geht wirklich schnell und super easy. Habe die Karotten im TM gehackt. Außerdem gabs keine Würstchen dazu, sondern noch übriggebliebene Nudeln vom Vortag rein. Ob das noch MB-tauglich war weiß ich nicht. Ich kenne mich da nicht so aus. Aber der kleine Eintopf hat wiedererwarten gut geschmeckt. Schmeckt richtig schön süß,  nach Karotten eben. Ich war  auf Grund der Zutaten anfangs etwas skeptisch.


    Grüße Sabine

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können