3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Brennesselsoufflè mit Wildkräutersalat und Apfeldressing


Drucken:
4

Zutaten

4 Portion/en

Zutaten Soufflès:

  • 3-4 Stück Eier (je nach Größe)
  • 70 g Brennesseln (siehe Tipp)
  • 40 g Schmand
  • 40 g gerieb. Gouda
  • 1/2 TL Sakz
  • 1/4 TL gem weißer Pfeffer
  • 1/4 TL frisch gerieb. Muskatnuss
  • 2 TL Butter zum Einfetten
  • 4 kl. Soufflèförmchen

Zutaten Salat und Dressing:

  • 160 g gemischte Willdkräuter (siehe Tipp)
  • 1 Stück Apfel, groß
  • 160 g Joghurt
  • 40 g Rapsöl
  • 20 g Kräuter- oder Apfelessig
  • 1 TL Senf
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer
5

Zubereitung

    Soufflè:
  1. Ofen auf 180°C vorheizen.

    Die Eier sorgfältig trennen, Eiweiße mit einer Pr. Salz in den Closed lidgeben, Schmetterling einsetzen (alles muß absolut fettfrei sein!) und 1 Min/St 3 steif schlagen, umfüllen.

    Die gründlich gewaschenen Brennesselspitzen in den Closed lidgeben und 5 sec/St 5 hacken. 

    Die übrigen Soufflèzutaten zugeben und 20 sec/St 3 mischen. Eischnee zugeben und mit Spatel unterheben.

    Soufflèförmchen am Boden mit der Butter einfetten (nicht den Rand!) und Teig einfüllen. 

    Bei 180°C 15 Min. backen und 5 Min. im ausgeschalteteten Ofen stehen lassen. Ofen zwischendurch nicht öffnen!

    Inzwischen Salat zubereiten:

  2. Wildkräutersalat und Dressing:
  3. Die Kräuter gut verlesen und waschen, in enem Geschirrtuch eingeschlagen trockentupfen.

    Auf 4 Tellern anrichten. 

    Dressing:

    Den Apfel geschält, entkernt in Stücken mit den restl. Dressingzutaten 1 Min/St 5 pürieren.

    Abschmecken, Dressing über dem Salat verteilen und je ein Soufflè dazusetzen. Den Rand der Förmchen mit einem Messer umfahren und sie stürzen.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Brennesselspitzen: Ab spätem März nur die obersten drei bis vier zarten Blätter pflücken (Handschuhe! tmrc_emoticons.;-) )

Wildkräuter: geeignet sind junge Löwenzahnblätter, Giersch, Vogelmiere, auch junge Brennesselspitzen (die dann ganz kurz mit kochendem Wasser überbrühen) , Gänseblümchenblätter und auch Blüten (diese auch ganz als Deko), Spitzwegerichblätter, Sauerampferblätter, Frauenmantelblätter, Beinwellblätter usw.

Wer sich das Sammeln nicht traut oder keine Gelegenheit zum Sammeln hat, ergänzt oder ersetzt mit "gewöhnlichen" Kräutern aus dem Garten oder vom Markt (bei gut sortierten Händlern bekommt man manchmal auch Kulturlöwenzahn), z.B. Borretsch (nur ganz junge Blätter ganz vervenden, ältere feinhacken wg. der Haare), Bärlauch, Kresse, Brunnenkresse, Pimpnelle, Kultursauerampfer usw. oder man nimmt Ruccola oder eine Blattsalatmischung.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare