3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Festliche Fondanttorte/ Motivtorte mit fruchtiger Buttercreme und Ganache aus weißer Schokolade


Drucken:
4

Zutaten

Biscuitboden

  • 3 Stück Eier
  • 100 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 Gramm Mehl
  • 1/2 Teelöffel Backpulver

Buttercreme

  • 500 Gramm Erdbeeren, TK
  • 300 Gramm Butter, ungesalzen
  • 100 Gramm Zucker
  • 1 Packung Vanillepuddingpulver

Ganache

  • 300 Gramm weiße Schokoladen-Kuvertüre
  • 150 Gramm Sahne zum Schlagen, 30-40 % Fett

Fondantdecke

  • 500 Gramm Fondant, für die Fondantdecke
  • 250 Gramm Fondant, ggf. bunt, zum Verzieren
  • 50 Gramm Puderzucker
  • 6
    3h 0min
    Zubereitung 3h 0min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

  1. Zu Hochzeiten, Taufen und Geburtstagen mache ich gerne kleine Fondanttorten mit verschiedenen Motiven die schön aussehen und lecker schmecken. Ich habe mich durch verschiedene Rezepte in der Rezeptwelt probiert und möchte euch hier meine persönliche Zusammenstellung an Rezepten (mit eigenen kleinen Änderungen) präsentieren, die immer gelingen und auch für Anfänger gut geeignet sind.
  2. Biscuitboden
  3. Für den Biscuitboden nehme ich eine Springform mit 20cm Durchmesser. Den Boden lege ich mit Backpapier aus, die Form nicht einfetten, dann geht der Boden besser auf.

    Nach dem Rezept "Bisquit super" von Kruemelchen.

    Der Biscuitboden sollte 1-2 Tage vorher gebacken werden, dann lässt er sich besser teilen.

    Wichtig: Zunächst den Schmetterlingsaufsatz einsetzen und kontrollieren, ob er fest ist.

    Eier, Zucker und Vanillezucker in den geben und 15 Minuten/ 50 °C/ Stufe 4 verrühren.

    Danach Mehl und Backpulver in den Closed lid geben und bei Stufe 2 3-5 Sekunden verrühren.

    Teig in die Springform geben und im vorgeheizten Backofen bei 160 °C Ober- und Unterhitze 20-25 Minuten backen.

    Zwischendurch mit einem Holzspieß kontrollieren, ob der Boden durch ist.

    Wenn der Boden kalt ist, zunächst mit einem Messer oder Holzspieß von der Form trennen und ihn dann aus der Form holen. Biscuitboden abgedeckt stehen lassen.
  4. Buttercreme
  5. Nach dem Rezept "Erdbeer-Vanille-Buttercreme für Motivtorten, Tortenfüllung, fruchtig und leicht" von Ivellia

    Zunächst wird ein Fruchtpudding hergestellt. Dieser sollte mindestens einen Tag vorher zubereitet werden.

    TK Erdbeeren in den Closed lid geben und 10 Sekunden/ Stufe 10 pürieren.

    Puddingpulver und Zucker hinzugeben und 30-40 Minuten/ 120 °C/ Stufe 1 kochen. Der Pudding muss mindestens eine Minute aufkochen, damit er fest wird. Es sollte daher zwischendurch stets kontrolliert werden, ob die Masse schon kocht (Thermi ausmachen und schauen, ob es "blubbt", ansonsten die Zeit erhöhen und weiter kontrollieren.

    Pudding dann in eine Schüssel umfüllen und auf Raumtemperatur (am besten über Nacht) abkühlen lassen. Zeitgleich die Butter aus dem Kühlschrank holen und ebenfalls auf Raumtemperatur bringen.

    Den Pudding am Folgetag in den Closed lid geben und 5 Min. / Stufe 4 verrühren. Die weiche Butter Stück für Stück durch die Öffnung hinzugeben. Sollten nach der Zeit noch Butterstückchen in der Creme zu sehen sein, noch einmal kurz auf Stufe 5-6 rühren.

    Buttercreme in eine Schüssel umfüllen und 2-3 Stunden kühlen.
  6. Ganache
  7. Die Ganache mindestens am Abend vorher zubereiten.

    Für die Ganache nutze ich das Rezept "Perfektes Schoko Ganache" von diers.

    Schokoladenkuvertüre in Stücken in den Closed lid geben und bei Stufe 8 einige Sekunden häkseln.

    Danach die Sahne hinzugeben und bei Stufe 1-2/ 100 °C nur so lange erhitzen, bis die Mischung 100 °C erreicht hat. Das geht in der Regel sehr schnell!

    Danach die Mischung nochmal kurz auf Stufe 10 pürieren und in eine Schüssel umfüllen. Über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  8. Boden teilen und füllen
  9. Einen Tag vorher den Boden in drei Stücke teilen (mit einem Messer oder einem Tortenbodenteiler).

    Die Buttercreme aus dem Kühlschrank holen. Sollte sie noch sehr fest sein, einfach einige Minuten bei Raumtemperatur stehen lassen. Ein Teil des Bodens mit der Creme bestreichen, dann das zweite Teil des Bodens darauf legen und wieder mit der Creme bestreichen. Mit dem letzten Teil des Tortenbodens abschließen (es bietet sich an das unterste Stück zum Abschluss zu nehmen, da dieses schön glatt ist).
  10. Torte mit Ganache bestreichen
  11. Die Ganach aus dem Kühlschrank holen. Etwa die Hälfte davon in eine kleinere Schüssel umfüllen und einige Sekunden in der Mikrowelle erhitzen. Die Ganache sollte gerade so warm geworden sein und zähflüssig sein. Kleine Klumpen können verrührt werden. Die gesamte Torte oben und seitlich mit Ganache bedecken, dafür eignet sich ein Teigschaber.

    Die Torte dann für 15-20 Minuten kühlen und ggf. den Vorgang wiederholen und nochmals mit Ganache einstreichen.

    Torte nochmal kühlen.

    Die Ganachedecke kann anschließend glatt gezogen werden, indem ein heißer Metallspatel darüber gezogen wird. Hierfür den Spatel in heißes Wasser eintauchen, mit einem Handtuch abtrocknen und oben und seitlich über die Ganache ziehen. Vorgang ggf. mehrmals wiederholen. Torte kühlen.
  12. Fondantdecke über die Torte ziehen
  13. Abschließend wird die Fondantdecke über die Torte gezogen. Ich nutze gerne das Fondant von Massa Ticino Tropico da es gut schmeckt und sich super verarbeiten lässt.

    Falls kein Puderzucker zur Hand, kann er schnell im Closed lid hergestellt werden. Dafür 100-200g Zucker (nach Bedarf) in den Closed lid geben und 10 Sek./ Stufe 10 pulverisieren. Einige Sekunden warten, da es sonst stark "dampft". Puderzucker in ein geschlossenes Gefäß umfüllen.

    Für die Fondantdecke werden 500g Fondant zunächst in der Hand geknetet und zu einem Kreis geformt, danach auf der gut mit Puderzucker bedeckten Arbeitsplatte so dünn wie möglich (etwa 2-3mm) ausrollen. Damit die Decke nicht an der Arbeitsplatte festklebt, zwischendurch immer wieder anheben und Puderzucker darunter streuen. Sollte das Fondant sehr klebrig sein, kann auch Puderzucker eingearbeitet werden.

    Um die benötigte Breite der Decke herauszufinden, kann eine Schnur (von einem Boden mittig über die Torte bis zum anderen Ende spannen und abschneiden) als Maß dienen. Gute 2-3 cm Rand einplanen.

    Die Decke dann mithilfe eines darunter gelegten Nudelholz über die Torte legen. Um die Decke faltenfrei an die Torte zu bekommen, wird die Fondantdecke vorsichtig seitlich von der Torte weggezogen und dann mit einem Fondantglätter an den Seiten glatt gestrichen. Den übrig gebliegenen Rand bis auf 0,5cm abschneiden, den Rest mit dem Fondantglätter an/unter die Torte schieben um einen möglichst glatten Rand zu bekommen.
  14. Torte dekorieren
  15. Die Torte mit buntem Fondant/eingefärbtem Fondant (hier eignen sich gut die Lebensmittelfarben von Wilton) oder bunten Streuseln (Sterne, Kugeln, etc.) nach Lust und Laune dekorieren. Es eignen sich Ausstecher mit Zahlen, Buchstaben, Blumen etc. für verschiedene Ereignisse.

    Sollten (stehende) Figuren aus Fondant die Torte verzieren, sollten diese mindestens 2 Tage im Voraus hergestellt und bei Raumtemperatur getrocknet werden.

    Um ausgestochenes Fondant an der Torte zu befestigen, eignet sich spezieller Lebensmittelkleber.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Wenn die Buttercreme nicht gelingen will, lässt sich auch kurzerhand Paradiescreme mit Sahne statt Milch mit dem Schmetterlingsaufsatz im Thermomix (ca. 1 Minute Stufe 3) herstellen. Diese kann auch ganz wunderbar als Füllung genutzt werden!


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare