3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

himmlische Aprikosenschnitten


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

0 Portion/en

TEIG

  • 230 g Butter oder Magarine
  • 230 g Zucker
  • 1 EL selbstgemachter Vanillzucker
  • 6 Eigelb
  • 230 g Mehl
  • 1 gehäufte Teelöffel Backpulver

BELAG

  • 6 Eiweiß
  • 120 g gehobelte Haselnnusskerne
  • 30 g Zucker
  • 1,5 Teelöffel gemahlenen Zimt

FÜLLUNG

  • 150 g Orangensaft
  • 1,5 Päckchen gemahlene Gelatine
  • 1,5 Dose Aprikosen, (Abtropfgewicht 480g)
  • 370 g Naturjoghurt 1,5 %
  • 1 geh. TL selbstgemachter Vanillzucker
  • 600 g Sahne
  • Puderzucker zum Bestäuben
5

Zubereitung

    VORBEREITUNG
  1. 2 Backbleche fetten und mit Backpapier auslegen - sehr WICHTIG!

     

    Ofen auf Ober-/Unterhitze 180° C einschalten

     

     

  2. TEIG HERSTELLEN
  3. Butter, Zucker, Vanillzucker und Eigelb in den TM geben. 3Minuten/Stufe 5 verrühren.

     

     

  4. Mehl und Backpulver auf die Masse sieben und 15 Sekunden/Stufe 2 vermischen. Nach ca. 7 Sekunden kurz auf Stufe 5 hoch schalten.

     

     

  5. Teig auf beide Bleche aufteilen und verstreichen.

     

     

     

  6. BELAG HERSTELLEN
  7. Eiweiß in den gereinigten TM geben und 3 1/2 Min/Stufe 4 rühren.

     

     

  8. Eischnee auf beiden Teigblatten verteilen;  Zucker, gemahlenen Zimt und gehobelte Haselnusskerne in eine Tasse geben, vermischen und auf dem Eiweiß verteilen.

     

  9. Backbleche nacheinander in den Backofen schieben.

     

    Backzeit pro Blech ca. 20 Min.

     

    WICHTIG: Die Platten sofort nach dem Backen mit dem Backpapier vom Blech nehmen, mit Hilfe eines langen Messers vom Papier lösen, erklaten lassen.

     

     

     

     

     

     

  10. FÜLLUNG HERSTELLEN
  11. Aprikosenhälften in einem Sieb abtropfen lassen.

     

     

  12. Für die Füllung 6 Esslöffel vom Orangensaft nehmen und mit der Gelatine anrühren. 10 Min. quellen lassen.

     

     

  13. abgetropfte Abrikosenhälften in den TM geben und 

    15 Sek./Stufe 3 zerkleiner. Werden die Stücke kleiner gewünscht, einfach nochmal kurz einschalten.

     

    In eine große Schüssel umfüllen. TM braucht nicht gespült werden.

     

     

  14. Joghurt, Zucker, VanillZucker und den restlichen Orangensaft in den TM geben und 10 Sek./Stufe 3 verrühren.

     

     

  15. Gelatine unter rühren erwärmen, bis sie sich gelöst hat. Etwas Joghurtcreme zur Gelatie zum abkühlen geben - gleich verrühren. Gelatine schnell mit in den TM geben (Achtung, wenn möglich nicht auf die Messermitte, sondern in die Creme) TM gleich verschließen und 20 Sek./Stufe 3 verrühren. Joghurtcreme mit in die Schüssel zu den Aprikosenstücken geben und verrühren.

     

     

  16. TM gründlich reinigen - mit kalten Wasser abkühlen

     

     

  17. Rühraufsatz einsetzen

    Sahne in den TM geben und bis zur gewünschten Festigkeit schlagen, Stufe 3. Hierfür muss man ein wenig gehör haben - wenn das Messer/Rühraufsatz leer durchläuft, ist die Sahne fertig. Verpasst man den Moment - wird es Butter.

     

    Für TM-Anfänger bitte die Sahne wie gewohnt mit dem Handrührgerät steif schlafen.

     

    Sahne mit zur Joghurtcreme geben und unterheben.

     

  18. Creme evtl. kalt stellen, damit sie gut andickt. Anschließend auf eine Gebäckplatte streichen, mit der zweiten belegen und leicht andrücken. Die Ränder glatt streichen. Es kann hier natürlich ein Tortenrand zur Hilfe genommen werden - natrürlich eckig.  tmrc_emoticons.;) tmrc_emoticons.;-) Wink 

     

     

  19. Vor dem Servieren die Schnitten in gewünschte Größe schneiden und mit Puderzucker bestäuben.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Zubereitungszeit ist ohne Kühlzeit!

 

Rezept ist etwas aufwendiger.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hi Kerry,              

    Verfasst von 19Thermofixi82 am 31. März 2014 - 11:23.

    Hi Kerry,                

    dann bin ich ja beruhigt, wenn es trotzdem allen geschmeckt hat.  tmrc_emoticons.)

    Aber trotz Backrahmen bitte  die Creme gut ansteifen lassen. Ich glaube, ich habe fast ne gute halbe Stunde gewartet, wenn nicht sogar länger, bis ich die Creme auf den Boden gegeben hab. Beim nächsten Backen werde ich auf jeden Fall auf die Uhr schauen, und bescheid geben, wie lange ich gewartet hab .Ein wenig läuft auch hier raus, aber nicht viel.

    Dann wünsche ich dir viel Glück bei den nächsten Versuchen. 

    LG

     

    Thermofixi

    Liebe Grüße


    19Thermofixi82

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • So jetzt nochmal die fehlende

    Verfasst von Kerrygold am 30. März 2014 - 19:54.

    So jetzt nochmal die fehlende Antwort.lach...der Kuchen ist ein Gedicht...es waren alle begeistert und ich muss den unbedingt nochmal machen, was ich auf jeden Fall in den 3 Wochen nachholen werde. Aber ich werde mir vorher noch einen Backrahmen (so heißt das eckige Ding wohl..grins) kaufen und das ganze dann mit mehr Creme (es war ja leider nur ein bisschen drauf, weil das meiste runtergelaufen ist) zum probieren mitnehmen.

    Am nächsten Morgen war die Creme sehr fest, so wie es wohl sein sollte, da ich aber keinen Backrahmen hatte ist einiges runtergelaufen. Der Kuchen schmeckte aber trotzdem sensationell. Also nochmal Hut ab und vielen lieben Dank fürs Einstellen. Ich bin ja sonst eher keine Backfee, daher wohl auch die Probleme..lach.Aber diesen Kuchen werde ich definitiv  öfter backen.

    Ich hatte die 6 Löffel von dem abgemessenen O-Saft genommen, aber ich denke es lag an der Sahne, die Becher hatte ich zu früh aus dem Kühlschrank genommen und sie wurde und wurde nicht fest. Aber ich übe weiter....

    Liebe Thermofixi, du kannst ja nix für meine Blödheit..lach.

    Vielen Dank für diesen tollen Kuchen.. Party Big Smile

    Kerry

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ...Ich hoffe deinen Kollegen

    Verfasst von 19Thermofixi82 am 25. März 2014 - 13:35.

    ...Ich hoffe deinen Kollegen hat es trotzdem geschmeckt.

    Liebe Grüße


    19Thermofixi82

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Kerrygold!            

    Verfasst von 19Thermofixi82 am 24. März 2014 - 22:41.

    Hallo Kerrygold!                  

    Hast du die Aprikosen gut abtropfen lassen?

    Ich gebe die Creme erst auf die Schnitten, wenn sie schon sehr gut angedickt ist. Zur Hilfe nehme ich immer einen eckigen Tortenring, und über Nacht - ab damit in den Kühlschrank. Vielleicht mit 2 Päckchen Gelatine probieren?

    Jetzt hab ich eventuell noch eine Idee, warum die Creme evtl. flüssiger war! Hast du die 6 Esslöffel Orangensaft, die zum quellen lassen der Gelatine genommen wird von den Abgemessenen 150 g Orangensaft genommen?

    Danke für deine Bewertung, und hoffentlich das nächste Mal eine dickere Creme! tmrc_emoticons.;-)

    Liebe Grüße

    Liebe Grüße


    19Thermofixi82

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super Geschmack, meine

    Verfasst von Kerrygold am 24. März 2014 - 21:54.

    Super Geschmack, meine Tochter war total begeistert, ich musste den Kuchen vor ihr retten, allerdings war die Creme sehr flüssig. Auch nach dem Kaltstellen lief sie so runter. Leider konnte ich das nicht nochmal ausprobieren weil die Geschäfte schon geschlossen waren und ich den Kuchen jetzt so meinen Kollegen präsentieren muss. Ich werde es denen als eine Art Aprikosenstrudel verkaufen tmrc_emoticons.;)  Aber geschmacklich wirklich eine Wucht und deswegen gibt es trotzdem die 5 Sterne. Vielleicht hat ja noch jemand einen Tipp wie man die Creme richtig fest bekommt. Vielleicht hab ich auch was falsch gemacht, kann aber auch nach dem 10. Mal durchlesen nicht feststellen woran es gelegen hat. Die Sahne war steif und auch die Mengen habe ich eingehalten.

    Ich werde dann nochmal berichten wie meine Kollegen den Kuchen fanden.

    Vielen Dank fürs Einstellen, ich probiers auf jeden Fall weiter.

    Kerry

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können