3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Wein-Gugelhupf mit Zitronenmelisse


Drucken:
4

Zutaten

20 Stück

Teig

  • 1 Bund Zitronenmelisse, frisch
  • 250 g Zucker
  • 5 Eier
  • 250 g Sonnenblumen- oder Rapsöl
  • 250 g Weißwein, trocken
  • 180 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 180 g Stärkemehl
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver

Glasur

  • Aprikosenkonfitüre
  • Kokosraspel
5

Zubereitung

    Teig
  1. 1. Die Zitronenmelisseblättchen von den Zweigen zupfen, waschen und trocken tupfen.


     


    2. Den Thermomix auf Stufe 8 einschalten und die Melisseblättchen durch die Deckelöffnung auf das laufende Messer fallen lassen, umfüllen.


     


    3. Den Zucker in den Mixtopf wiegen, 30 Sek./Stufe 10 pulverisieren.


     


    4. Rühraufsatz einsetzen!


     


    5. Eier zugeben, 5 Min./50°/Stufe 4 schaumig schlagen.


     


    6. Ofen auf 180°C, Ober- und Unterhitze vorheizen und eine Kranz- oder Gugelhupfform einfetten.


     


    7. Öl und Weißwein zugeben, 10 Sek./Stufe 3 unterrühren.


     


    8. Mehl, Backpulver, Stärkemehl, Vanillepuddingpulver und die gehackte Zitronenmelisse zugeben, 10 - 15 Sek./Stufe 3 unterheben.


     


    9. Den sehr flüssigen Teig in die vorbereitete Form gießen und im vorgeheizten Ofen 55 - 60 Min. backen.


     


    10. Kuchen noch etwa 10 Min. in der Form abkühlen dann erst lösen, stürzen und ganz erkalten lassen.

  2. Glasur
  3. 1. Aprikosenkonfitüre durch ein Sieb streichen und im Thermomix ca. 5 Min./50°/Stufe 2 erwärmen.


     


    2. Den Kuchen damit bestreichen und den unteren Rand mit Kokosraspel bestreuen.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Ich lasse Aprikosenkonfitüre und Kokosraspel immer weg, weil es schneller geht, und bestreue den Kuchen mit Puderzucker.

Da es aber zum Originalrezept gehört, habe ich es mit dazu geschrieben.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Tolles Rezept! Nachdem wir gerade sehr viel...

    Verfasst von Sepia am 25. Juni 2018 - 22:40.

    Tolles Rezept! Nachdem wir gerade sehr viel Zitronenmelisse im Garten haben finde ich es super, sie so zu verarbeiten. Der Kuchen sieht sehr gut aus und schmeckt auch so. Vielen Dank für das nicht alltägliche RezeptSmile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo SAS, das freut mich,

    Verfasst von Poellinger am 2. Juni 2014 - 09:35.

    Hallo SAS,

    das freut mich, dass euch der Kuchen geschmeckt hat.

    Woran es gelegen hat, dass deine Blättchen nach unten gesunken sind, kann ich dir nicht genau sagen.

    Du könntest sie beim nächsten Mal erst mit dem Mehl vermischen und dann erst unterheben - vielleicht hilft das.

    Liebe Grüße - Julia Fink aus Neumarkt i.d.OPf.


     


     


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Julia, den gab es

    Verfasst von sauerampferstängelchen am 2. Juni 2014 - 02:18.

    Hallo Julia,

    den gab es gestern bei uns. War beim Lesen des Rezeptes schon begeistert und ganz neugierig wie der wohl schmeckt. Ich kann nur sagen; SEHR FEIN tmrc_emoticons.). Alle Gäste waren begeistert!

    Hatte nicht mehr genug Zitronenmelisse, habe dafür noch mit Zitronenverbene ergänzt; ging genauso gut tmrc_emoticons.;) . Allerdings sind die fein gehexelten "günen Blättchen" alle nach unten gesuncken tmrc_emoticons.~. Bei Dir waren sie schön verteilt im Kuchen. Hast du eine Idee, woran es gelegen haben könnte?

    LG, SAS


    Wende Dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter Dich. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo cillisilvia, der Kuchen

    Verfasst von Poellinger am 30. Mai 2014 - 22:48.

    Hallo cillisilvia,

    der Kuchen schmeckt ganz fein nur nach Zitrone und man beisst auch nicht auf die Blättchen. Die sind ja ganz fein gehackt.

    Aber der Kuchen ist super "fluffig" und auch meine Kinder haben ihrn gerne gegessen.

    Das Rezept habe ich aus der Zeitung - den musste ich einfach ausprobieren!

    Sehr lecker - kann ich nur empfehlen!

    Liebe Grüße - Julia Fink aus Neumarkt i.d.OPf.


     


     


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Poellinger, ich hab von

    Verfasst von cillisilvia am 30. Mai 2014 - 22:38.

    Hallo Poellinger,

    ich hab von dem Kuchen erst bei uns in der Zeitung gelesen und da hat er mich schon fasziniert wegen der Zitronenmelisse. Ich kann mir das irgendwie nicht so richtig vorstellen. Schmeckt der Kuchen nach Zitrone? Merkt man die Zitronenmelisseblättchen wenn man draufbeisst!

    LG

    cillisilvia

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können