3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Braunschweiger Brot-Hermann (einfaches Sauerteig-Roggenbrot)


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

500 g

Sauerteig

  • 250 g Roggenmehl 1150
  • 300 g Wasser
  • 25 g Anstellgut, selbstgemacht oder z.B. Natursauerteig von Seitenbacher

Brot

  • 250 g Wasser
  • 10 g Hefe, frisch (optional)
  • 370 g Mehl, z.B. 250 g Roggenmehl 1150 und 120 g Weizen 1050 oder Dinkel oder Vollkorn
  • 15 g Salz
  • 500 g Sauerteig, siehe oben
  • 1 TL Brotgewürz, optional
  • 6
    16h 0min
    Zubereitung 16h 0min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

  1. 1.) Die Sauerteigzutaten in einer mind. 2 l großen Schüssel (mit Deckel) verrühren und an einem warmen Ort (z.B. auf der Heizung) 6 - 12 Std. (z.B. über Nacht) reifen lassen (wenn sich Blasen bilden ist es genau richtig).
    2.) Anschließend die Hefe im Wasser auflösen (30 Sek./37°/Stufe 2) und mit den restlichen Brotzutaten zu einem Teig verkneten (3 Min. Knetstufe). Den recht klebrigen Teig in eine gefettete Kasten- oder sonstige Brotbackform geben und 30-60 min. gehen lassen, bis sich die Teigmenge etwa verdoppelt hat (funktioniert auch ohne Hefe, dann ist ist die Gehzeit länger).
    3.) 20 min. im vorgeheizten Backofen bei 220 °C Ober-/ Unterhitze braun werden lassen, anschließend die Temperatur auf 180°C reduzieren und das Brot 70-90 Minuten (abhängig vom Ofen) fertig backen.
    4.) Den restlichen Sauerteig auf 25 g Portionen aufteilen und verschenken, einfrieren oder für nächste Mal bis zu 14 Tage im Kühlschrank aufbewahren.
    Dieses Rezept ist eine vereinfachte Form von Ikors Paderborner, Link s.u.. Den Namen hat es erhalten, weil ich schon einige Male das Rezept inkl. Anstellgut an Freunde und Bekannte weitergegeben habe.

    http://ikors.blogspot.de/2015/04/paderborner.html?q=Sauerteig
10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo favorel! ...

    Verfasst von Bröselchen74 am 6. Januar 2018 - 20:19.

    Hallo favorel!

    Habe es mit normal angesetztem Sauerteig gemacht und statt Brotgewürz verschiedene Körner und Samen verwendet. Den Teig hatte ich über Nacht im Kühlschrank, dann im Römertopf gebacken.
    Das Brot ist spitze! Vielen Dank für dein Rezept.
    LG Bröselchen74

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • perle875: Hallo Perle, ...

    Verfasst von favorel am 29. November 2017 - 20:12.

    perle875: Hallo Perle,

    sorry für die späte Antwort, habs eben erst gesehen. Ja, das mit dem Anstellgut ist so eine Sache. Man braucht ja immer ein bisschen Vorrat (wenn man es nicht immer teuer kaufen will), daher ergibt der Vorteig etwas mehr als für das eigentliche Brot notwenig ist (250 g Mehl + 300 Wasser + 25 Anstellgut = 575 g Vorteig). Das Brot heißt Hermann, weil man 3 Portionen Anstellgut erhält, obwohl man fürs nächste Brot nur eine braucht. tmrc_emoticons.-)

    Wenn noch Fragen sind, keine Problem. Ich hoffe, ich sehe es dann schneller tmrc_emoticons.;-)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Halloumlchen...

    Verfasst von perle875 am 7. Juni 2017 - 21:00.

    Hallöchen,
    hab da mal ne Fragen: Wie habe ich den Satz "Den restlichen Sauerteig auf 25 g Portionen aufteilen" zu verstehen, kommt der Sauerteig-Vorteig, den ich am Abend mache, nicht komplett in den Brotteig!?
    Wenn nicht alles hineinkommt, wieviel bleibt denn dann übrig, Sorry, steht da bißchen "auf dem Schlauch",
    Lg Perle

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können