3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

DInkelmöhrenbrot ein Sattmacher


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

1250 g

500g Dinkelvollkornmehl

  • 500 g Buttermilch
  • 42 g Hefe
  • 10 g Salz
  • 20 g Backmalz oder flüssiges Gerstenmalz
  • 100 g gem. Körner wie geschr. Leinsamen, Sonnenblumenkörner, Kürbiskerne kurz verkleinert
  • 100 g Möhren, geraspelt
  • 1 Esslöffel Öl, zum Fetten der Form

Zucker 1-2 Tl

5

Zubereitung

    Buttermilch, Zucker, Hefe, flüssiges Backmalz auf Stufe 3, 37 Grad verrühren.
  1. Mehl, Salz, Körner zufügen und 4 Min. Dough mode, sollte der Teig sich noch nicht vom Closed lid lösen, Mehl zufügen und wieder 1,5 Min. auf Stufe 3, die Möhren zum Schluß unterkneten, den Teig in eine Schüssel geben und mit Frischhaltefolie abdecken 1 Stunde ruhen lassen. Der Teig sollte sich deutlich vergrößert haben. Den Teig mit Mehl bestreuen und rund wirken, sollte er noch zu klebrig sein wieder etwas Mehl hinzufügen und durchkneten. Römertopf circa eine halbe Stunde wässern, glasierte Seite ausfetten und mit Körnern oder Haferflocken ausstreuen. Das Brot in die Form setzen dann mit dem Messer einschneiden, mit Haferflocken und Körnern bestreuen, dann den Deckel aufsetzen und 1- 2 Stunden im warmen Wasser gehen lassen, der Teig sollte sich verdoppelt haben. Backofen auf 250° aufheizen. Den Römertopf auf die unterste Schiene stellen. nach 10 Minuten auf 200 Grad herunter stellen. 30 Minuten weiter backen dann den Deckel abnehmen, noch mal 10-15 Minuten ohne Deckel backen. Das Brot 5 Minuten in der Form ruhen lassen dann auf einen Rost stürzen. Das Brot sollte sich von unten hohl anhören bei einer Klopfprobe. Es kann durchaus noch ohne Form einfach auf dem Rost des Ofens noch mal 10 Minuten nachgebacken werden, damit es schön knusprig ist. Vor dem Anschnitt bitte gut auskühlen lassen und jetzt guten Appetit.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Der Teig ist für alle Brot formen geeignet man muss keinen Römertopf nehmen. Das Brot bleibt lange frisch in einem geeigneten Behälter man kann es auch im Römertopf lagern


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo, welchen Römertopf nehmt ihr für...

    Verfasst von amph0004 am 15. Januar 2017 - 20:18.

    Hallo, welchen Römertopf nehmt ihr für das Brot? Habe keinen speziellen Brottopf gefunden, nur verschieden Bräter....

    Vielen Dank im Voraus für eure Antworten!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sorry ich habe deine Frage

    Verfasst von mary1408 am 23. Juni 2015 - 01:26.

    Sorry ich habe deine Frage erst gerade gesehen ,  aufgrund des Kommentars deines Nachfolgers. Die Oberfläche des Teiges darf niemals trocken werden, sonst kann das Brot nicht mehr aufgehen, also kein Deckel da für den Römertopf , dann bitte FrischhalteFolie obendrauf damit auf keinen Falls die Oberfläche des Teiges antrocknen kann. Die Folie allerdings vor dem backen abnehmen und dann das Brot noch mal schön einsprühen.  Natürlich funktioniert das mit Deckel alles besser, da es dann ein Stein-Backofen ist, zumindest nah dran ist.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ein wunderbares, saftiges

    Verfasst von Häsli am 22. Juni 2015 - 09:37.

    Ein wunderbares, saftiges Brot. Vielen Dank.  Glasses

    Tue nie soviel,wie du glaubst, tun zu können.  Baruch de Spionza 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe das Brot gerade im Ofen,

    Verfasst von MimiSimi am 15. Mai 2015 - 17:51.

    Habe das Brot gerade im Ofen, es geht aber nicht auf. 

    Könnte das daran liegen, dass ich keinen Deckel für meinen Römertopf habe? 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • man kann Zucker oder Honig

    Verfasst von mary1408 am 2. März 2015 - 04:10.

    tmrc_emoticons.) man kann Zucker oder Honig der Flüßigkeit zufügen und darin die Hefe auflösen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Haloo, welchen

    Verfasst von Tursel am 12. Februar 2015 - 13:26.

    Haloo,

    welchen Zucker?

    Gruss

    Tursel

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hefe in der Buttermilch

    Verfasst von mary1408 am 5. Januar 2015 - 02:05.

    Hefe in der Buttermilch auslösen, bitte den Zucker nicht vergessen und 3 Minuten auf Stufe drei bei 37° rühren. Und nun wünsche ich viel Erfolg.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • wielange muss man am Anfang

    Verfasst von TinaD.2014 am 3. Januar 2015 - 15:00.

    wielange muss man am Anfang die Buttermilch; Hefe etc. verrühren? Sorry, bin noch totaler Anfänger...

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • :)eine sehr gute Idee, ich

    Verfasst von mary1408 am 7. Oktober 2014 - 15:29.

    tmrc_emoticons.)eine sehr gute Idee, ich nehme auch gefrorene Hefe ich friere sie immer ein, bevor sie abläuft, da ich immer ein ganzes Paket bei A...kaufe damit ich immer was im Hause habe. Weiterhin viel Spaß beim backen liebe Grüße.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich backe nur noch dieses

    Verfasst von SHARIKA am 5. September 2014 - 20:53.

    Ich backe nur noch dieses Brot!!! ich habe es ein wenig abgewandelt: ich rasple in dem Mixtopf 2 Karotten, dann löse ich in der Buttermilch meine gefrorene Hefewürfel mit einem TL Vollrohrzucker, gebe dann das Mehl, Salz und Körner mit 20g Öl. Ich lass den Teig kurz im Mixtopf gehen bis er "rausguckt" und dann ab in die Backform,  gleichzeitig den Ofen mit einer feuerfesten Schüssel mit Wasser auf 250 Grad vorheizen. Wenn der Teig doppel so gross ist wie vorher schiebe ich ihn rein und backe 1 Stunde(nach ca 20 Min reduziere ich die Hitze auf 200)

    toll! Es geht sooo schnell und das Brot ist saftig und mega lecker!!! Danke für das tolle Rezept!!!

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe das Brot ausprobiert

    Verfasst von stefanie klemm am 14. Juli 2014 - 19:56.

    Habe das Brot ausprobiert schmeckt sehr lecker, kann mir auch sehr gut noch Sesam und Mohn in der Körnermischung vorstellen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • vielen Dank für die tolle

    Verfasst von mary1408 am 8. Juli 2014 - 17:52.

    tmrc_emoticons.) vielen Dank für die tolle Bewertung es freut mich das es euch genauso gut geschmeckt hat wie uns und viel Spaß noch beim backen und ausprobieren,

    liebe Grüße Mary

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo! Ich habe das Brot

    Verfasst von Thermododo am 8. Juli 2014 - 15:26.

    Hallo!

    Ich habe das Brot gestern gebacken. Einfach köstlich!!! Vergebe dafür 5 Sterne!

     

    Gruß Thermododo

     


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Entschuldige bitte ich hatte

    Verfasst von mary1408 am 2. Juli 2014 - 11:17.

    Entschuldige bitte ich hatte die zweite Frage vergessen zu beantworten. Das Backmalz, wenn frisch gemacht ist, wenn wir eine schöne Kruste und gleichmäßige Bräune. Weiterhin ein zusätzliches Triebmittel ,das Brot noch lockerer. Man kann es auch im Internet bestellen.

    Liebe Grüße, ich freue mich schon auf dein Ergebnis und hoffe das es euch gut schmeckt.

    mary

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, gerne man kann es

    Verfasst von mary1408 am 2. Juli 2014 - 11:12.

    Hallo, gerne man kann es weglassen, allerdings gibt es noch eine Alternative Malzbier, Malzkaffee schmeckt auch sehr lecker. Oder einfach Wasser geht auch. Stattt der Buttermilch. Oder, halb u. halb. Wenn die Brote gehen  müssen einfach mit Mehl bestrüben oder mit Körnern bestreuen, einsprühen mit Wasser, damit sie gut kleben.  Es gibt auch ein Rezept in der Rezepwelt,  wie man Backmalz selbst herstellen kann

     

    Liebe Grüße und guten Appetit viel Spaß beim backen

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Würde das Brot gerne backen,

    Verfasst von Thermododo am 2. Juli 2014 - 10:24.

    Würde das Brot gerne backen, allerdings habe ich kein Backmalz oder flüssiges Gerstenmalz. Gibt es eine Alternative und was bewirkt das Malz.

    Gruß Thermododo

     


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können