3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Kürbisbrot (mit Anleitung zum Einwecken)


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

3 Glas/Gläser

Teig

  • 250 g Kürbisfruchtfleisch (z.B. Hokkaido), in Stücken
  • 100 g Milch
  • 100 g Wasser
  • 30 g Zucker
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 Messerspitze gemahlener Safran
  • 300 g Dinkelmehl, Type 630
  • 200 g Weizenmehl, Type 550

ausserdem

  • 3 Sturzgläser 3/4 Liter Inhalt, z.B. von Firma Weck
  • Backtrennspray und Brösel für die Gläser
  • Wasser zum Bestreichen
  • 50 g Kürbiskerne
5

Zubereitung

  1. Kürbisfruchtfleisch in den Mixtopf geben und 15 Sek. / Stufe 4 zerkleinern.

  2. Milch und Wasser zugeben und 8 Minuten / 90° C / Stufe 2 weich garen.

  3. Zucker, Salz und Olivenöl zugeben und 30 Sek. / stufenweise Stufe 4 - 6 - 8 pürieren.

  4. Masse mit dem Spatel herunterschieben und nun im Mixtopf (oder umfüllen, falls er gebraucht wird) lauwarm abkühlen lassen.

  5. Dann in die lauwarme Masse die Trockenhefe einrühren: 10 Sek. / Stufe 4

    Erneut mit dem Spatel runterschieben und im geschlossenen Closed lid 15 Minuten gehen lassen.

  6. Safran und beide Mehlsorten zugeben und 3 Minuten / Dough mode

    Teig dann ca. 1 Std. gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Teig kann hierzu im geschlossenen Closed lid bleiben oder in eine Schüssel umgefüllt und zugedeckt an einem warmen zugfreien Ort gestellt werden. 

  7. In der Zeit die Sturzgläser mit Backtrennspray aussprühen und mit Bröseln ausstreuen.

    Ich schütte hierzu immer eine kleine Menge in die Gläser und halte sie dann seitlich, während ich sie drehe. Damit hat man die Gläser schnell "eingebröselt" tmrc_emoticons.;-)

  8. Den Teig nach der Gehzeit auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, nochmals durchkneten und in drei Teile teilen.

    Jeweils zu Kugeln formen und in die vorbereiteten Gläser legen. Hierbei ist es normal, dass der Teig ein wenig von den Bröseln mit runterschiebt. Das hat bei meinen Gläsern aber keine Probleme gemacht. Die Broten gingen anschliessend trotzdem einwandfrei aus den Gläsern.

  9. Gläser mit einem Handtuch abdecken und nochmals 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

    Das Backofengitter oder -blech auf dem Ofen nehmen und den Backofen anschliessend auf 180° C vorheizen.

    Es ist wichtig, dass die Gläser auf dem kalten Gitter bzw. Blech in den Ofen kommen. Wird es mit heiss gemacht, dann könnten die Gläser durch den starken Temperaturwechsel platzen!

  10. Die Oberfläche der Brote mit wenig Wasser bestreichen und mit den Kürbiskernen bestreuen.

    Die Gläser auf das kalte Gitter oder Blech in den Backofen einschieben. 

  11. Die Brote etwa 40 Minuten backen, nach 15 Minuten die Oberfläche mit Alufolie abdecken.

    Stäbchenprobe durchführen.

    Die Brote aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter stellen und 10 Minuten abkühlen lassen.

  12. Dann entweder die Gläser stürzen, die Brote herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen

    oder

    Die Gläser mit heissen, ausgekochten Gummiringen und Einweckklammern verschliessen und 30 Minuten im 100° C heissen Wasserbad (z.B. Einkochkessel) einwecken. Damit erhöht sich die Haltbarkeit der Brote auf mind. ein Jahr.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Diese Brot kann man natürlich auch ganz ohne Weckgläser backen.

Dazu den fertigen Teig einfach in eine gefettete Kastenform geben, darin nochmal 30 Minuten gehen lassen und bei der angegebenen Backofentemperatur ebenfalls ca. 40 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare