Du befindest dich hier:


3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Apfelklöße


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 2 altbackene Brötchen
  • 500 g säuerliche Äpfel, geviertelt, entkernt und geschält
  • 50 g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Mehl
  • 6
    15min
    Zubereitung 15min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Zuerst Brötchen in Stücke brechen und in Wasser einweichen.

    Dann die  Äpfel 3 Sek./Stufe 5 zerkleinern und in den Gareinsatz umfüllen.

    Für den Teig zuerst die Butter 10 Sek./Stufe 5 cremig rühren, dann die Brötchen gut ausdrücken und 10 Sek./Stufe 5 mit der Butter vermischen. Anschließend Eier und Salz ebenfalls 10 Sek/Stufe 5 unterrühren. Dann das Mehl 10 Sek./Stufe 5 dazugeben. Zum Schluss die Äpfel etwas ausdrücken und 15 Sek./Counter-clockwise operation/Stufe 5 mit dem Teig vermischen.

    Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen und mit einem Esslöffel Klöße abstechen. Diese einmal kurz aufkochen und dann ca. 15 Minuten gar ziehen lassen.

    Wir essen die Apfelklöße mit einer Zucker-Zimt-Mischung.

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Super lecker! Vielen Dank für das tolle...

    Verfasst von Rochsane am 2. Februar 2017 - 14:06.

    Super lecker! Vielen Dank für das tolle Rezept.

    Ich habe die Äpfel nicht geschält und statt der eingeweichten Brötchen einfach Semmelbrösel genommen. Das hat super geklappt.

    Volle Sterne von mir!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo,bedecken wäre gut, da

    Verfasst von jensi09 am 15. Januar 2011 - 07:58.

    Hallo,

    es wäre gut, wenn die Brötchen mit Wasser bedeckt sind, da sie dann auf jeden Fall besser durchweichen. Ich habe es bis jetzt immer mit Wasser gemacht, da die Brötchen im Anschluss ja gut ausgedrückt werden. Ich denke, dass da so wenig drin bleibt, dass es geschmacklich kein großer Unterschied sein dürfte, ob man Milch oder Wasser nimmt.

    Liebe Grüße,

    Nina

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo!   Sorry, das habe ich

    Verfasst von jensi09 am 15. Januar 2011 - 07:57.

    Hallo!

     

    Sorry, das habe ich total vergessen dazu zu schreiben. Wir essen sie am Liebsten mit Zucker-Zimt drüber.

    Ich werde das sofort noch ergänzen.

    Vielen Dank und schöne Grüße,

    Nina

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo! Ich habe die Äpfel

    Verfasst von jensi09 am 15. Januar 2011 - 07:54.

    Hallo!

    Ich habe die Äpfel nicht vorgegart, aber durch das Zerkleinern und Stehen lassen ziehen sie ein bisschen Wasser. Wenn man sie so reingibt, werden die Klöße zu weich und zerfallen beim Kochen.

    Liebe Grüße,

    Nina

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, du schreibst: dieÄpfel

    Verfasst von ninikind am 8. Januar 2011 - 20:56.

    Hallo,

    du schreibst: dieÄpfel etwas ausdrücken. Hast du sie ein bißchen vorgegart?

    Ansonsten hört sich das Rezept sehr lecker an.

    Schönes Wochenende

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wassermenge

    Verfasst von pajuzo am 8. Januar 2011 - 10:45.

    Hallo,

    sollte das Einweichwasser die Brötchenstücke bedecken? Wäre Milch nicht die geschmacklich bessere Alternative?

    Gruß pajuzo

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Jensi, isst man die

    Verfasst von Schokohase am 7. Januar 2011 - 20:38.

    Hallo Jensi,

    isst man die Klöße allein, oder gibt es noch eine Vanillesoße o.Ä. dazu?

    LG Schokohase

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können