3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Eierlikörpralinen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 200 g Butterkekse, fein zerkleinern
  • 200 ml Eierlikör, dazu
  • 200 g Butter, weich
  • 6
    5min
    Zubereitung 5min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Butterkekse fein zerkleinern und mit dem Eierlikör und der weichen Butter verkneten 50 sek/St. 3-4


    Masse in eine Schüssel umfüllen und ca. 1 Stunde kalt stellen. Aus der Masse kleine Kugeln formen und in weiße Kuvertüre tauchen.

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Geschmacklich sind diese

    Verfasst von Mona 12 am 18. Dezember 2012 - 21:42.

    Geschmacklich sind diese Pralinen den Hammer!

    Habe sie letztes Jahr gemacht. Leider ist es wirklich sehr schwierig die Kugel in Schokolade zu tauchen. Meine beiden Töchter haben mir geholfen. Die fertig geformten Kugeln wurden bei minus Grad auf den Balkon gestellt - die waren wahrscheinlich wirklich eingefroren. Dann schnell in Schoko getaucht, auf ein Gitter gelegt und mit gehackten Pistazien verziert. Die Pralinen sind so gut angekommen bei den Gästen, dass wir sie heuer wieder machen müssen. 

    5 Sterne von mir

    LG Mona

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Pralinenformen aus Silikon

    Verfasst von Miezekatze am 22. Dezember 2010 - 17:06.

    Hallo!

    Hat jemand von Euch schon probiert, die Masse in Silikonformen zu giessen oder mit  Spritzbeutel reinzuspritzen ? Man könnte die fertigen Pralinen dann ja in kleine Papierpralinenförmchen reindrücken?

    L G

    Miezekatze

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Nun ja, sie waren mit den

    Verfasst von ivy1412 am 7. Dezember 2010 - 11:45.

    Nun ja, sie waren mit den Kokosflocken schon weich, aber wenn man sie Kühlschrank lagert, geht das eigentlich. Sind halt nicht so hart wie normal Pralinen sind. Aber die Idee mit dem einfrieren ist auch klasse. Werde ich demnächst mal ausprobieren!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Also erst mal vorweg: die

    Verfasst von mixoma am 6. Dezember 2010 - 22:25.

    Also erst mal vorweg: die Eierlikörpralinen schmecken super!!!!

    Aber leider ist das Aussehen nicht so toll, weil die Kugeln zu weich sind, wenn man sie in Kuvertüre taucht und sich der Kern auflöst. Aber die Idee mit dem Einfrieren ist klasse. Ich habe die zweite Hälfte meiner Kugeln zwar nur anfrieren lassen, aber das Eintauchen in die Kuvertüre klappte mit Hilfe einer Zuckerzange ganz gut, und durch die Kälte wird auch die Kuvertüre eher hart. Aber leider habe ich den Dreh noch nicht heraus, wie man es anstellt, dass die Kugeln wirklich rundherum schön mit Kuvertüre umhüllt sind. Ich habe da immer noch "Anpackspuren". Die Idee, die Kugeln erst garnicht in Kuvertüre zu tauchen, sondern in Kokosflocken zu wälzen, kann doch eigentlich garnicht gut funktionieren. Denn durch die Kuvertüre wird ja der weiche Kern hart umhüllt, und das können die Kokosflocken ja nicht. Oder sehe ich das falsch??? Ansonsten wäre das einen Versuch wert.

    Gruß mixoma

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Klasse Idee.

    Verfasst von Kallewirsch am 6. Dezember 2010 - 12:28.

    Klasse Idee. tmrc_emoticons.;)


    LG Kallewirsch


    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hatte auch das Problem das

    Verfasst von ivy1412 am 6. Dezember 2010 - 12:22.

    Hatte auch das Problem das die masse zu weich war... Hatte sie übernacht im Kühlschrank, dann daraus Kugeln geformt und dann statt in Kuvertüre zu tauchen in Kokosflocken gewälzt. Schmeckte  super! tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super Idee. Mal schaun, ob

    Verfasst von Kallewirsch am 4. Dezember 2010 - 22:42.

    Super Idee. Mal schaun, ob ich mich nochmals aufraffen kann sie zu machen. tmrc_emoticons.;)


    LG Kallewirsch


    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • vielleicht hilft es,

    Verfasst von mila69 am 4. Dezember 2010 - 22:39.

    die kugeln erst einzufrieren und dann zu tauchen? habe ich vor jahren - ganz ohne bezug zum TM - schon einmal so gemacht.

    tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo mixoma, da bin ich ja

    Verfasst von Kallewirsch am 4. Dezember 2010 - 22:35.

    Hallo mixoma,

    da bin ich ja froh, dass es mir nicht allein so ergangen ist. Leider bin ich noch nicht dahinter gekommen was ich verkehrt gemacht habe. tmrc_emoticons.~


    LG Kallewirsch


    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo 123Zauberei,ich habe

    Verfasst von mixoma am 4. Dezember 2010 - 20:27.

    Hallo 123Zauberei,

    ich habe heute die Eierlikörpralinen gemacht, aber leider hat das überhaupt nicht geklappt.

    Ich hatte die Masse über 2 Std. im Kühlschrank und man konnte auch ganz gut die kleinen Kugeln formen. Aber beim Tauchen in die Kuvertüre werden die Kugeln so weich, dass daraus irgendetwas wird, aber keine schönen Pralinen. Ich habe so erst mal die 1. Hälfte macht und dann die restlichen Kugeln noch mal in den Kühlschrank getan. Morgen früh werde ich dann mein Glück noch mal versuchen. Schade, das Rezept hörte sich so gut an, wird aber wahrscheinlich aus meiner Rezeptsammlung verschwinden, weil zu aufwendig ohne wirklich gutes Ergebnis.

    Oder habe ich etwas falsch gemacht???

    Gruß mixoma

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Morpheus, das

    Verfasst von Kallewirsch am 29. Oktober 2010 - 19:04.

    Hallo Morpheus,

    das Mischverhältnis stimmt. Ich vermute durch die heiße Kuvertüre schmilzt die Butter und der Kern läuft davon. Meine Überlegung war auch Pralinenkerne zu kaufen und sie mit dieser leckeren Masse zu füllen. 


    LG Kallewirsch


    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Eierlikörpralinen

    Verfasst von Morpheus am 29. Oktober 2010 - 18:36.

    Hallo Kallewirsch,

    im Rezept stehen 200 ml Eierlikör, kann es sein, daß in diesem Fall ml nicht gleich g sind?? Und daher vielleicht zu viel Eierikör in der Masse war??

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Also irgendetwas ist bei den

    Verfasst von Kallewirsch am 27. Oktober 2010 - 16:05.

    Also irgendetwas ist bei den Pralinen schief gelaufen. Die Masse ist super lecker. Ich hatte sie sogar 2 Stunden im Kühlschrank. Als ich sie mit Kuvertüre überziehen wollte sind sie mir im unter Teil nach dem Aufsetzen auf das Kuchengitter davon gelaufen. Sehr schade! tmrc_emoticons.(


    LG Kallewirsch


    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können