3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Fruchtsuppe / Kaltschale / Rote Grütze


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Portion/en

  • 150 g Zucker
  • 750 g Beerenmischung TK
  • 0,300 Liter Orangensaft
  • 20 g Sago
  • 6
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

  1. Den Zucker in den Closed lid geben und 20 Sek./St. 10 pulverisieren. Mit dem Spatel den Puderzucker vom Rand schieben.

    Die Früchte und den Orangensaft zufügen und 12 Min./100°C/Counter-clockwise operation/St. 1 aufkochen lassen.

    Perlsago zufügen und nochmals 15 Min./100°C/Counter-clockwise operation/St. 1 kochen, dabei den Messbecher entnehmen und ein Küchenkrepp auflegen.

    In eine Schüssel füllen, abkühlen lassen und mit Grießklößchen servieren. Die Fruchtsuppe dickt noch sehr nach. Wenn sie ordentlich durchgekühlt ist, ist sie wesentlich fester. Verwendet man für das Rezept 250 ml Orangensaft und 30g Sago und lässt es über Nacht auskühlen, hat man am nächsten Tag eine schöne Rote Grütze.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Ich hatte ein "SAGO-Unglück"

    Verfasst von meggie_meg am 29. September 2014 - 15:56.

    Ich hatte ein "SAGO-Unglück" in der Küche (Sago mit Hirse verwechselt und den Sago wie Getreide gekocht - das Ergebnis ist ein "Pframpf", den ich aber irgendwie weiterverwenden wollte). Da kam mir dieses Rezept gerade recht: ich habe die halbe Menge gemacht und in Ermangelung von gefrorener Beerenmischung alles Mögliche aus Obstkorb und Tiefkühler reingegeben und am Ende noch 30 g von meinem Sago-Pframpf.

    Das Ergebnis ist ultralecker (vielleicht weniger Zucker, aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache) und ich werde diese rote Grütze ganz bestimmt wieder machen!

    Danke fürs Einstellen

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr gutes Rezept, ich habe

    Verfasst von balu1366 am 25. Juli 2013 - 14:50.

    Sehr gutes Rezept, ich habe es mit frischen Kirschen nachgekocht. Die Kirschen entsteinen sich dabei von selber. Echt lecker. Wird jetzt mit allen Früchten, die anstehen, ausprobiert.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Heute habe ich nun endlich

    Verfasst von Anton2009 am 6. August 2012 - 17:07.

    Heute habe ich nun endlich die Kaltschale ausprobiert.

    Ich habe aber die Zuckermenge auf 65 Gramm reduziert und Traubensaft anstatt Orangensaft benutzt.

    Die Soße schmeckt bestimmt gut zu Vanille Eis!

    Gruss

    Anton2009

    Liebe Grüsse


    Anton2009

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  •   Hallo, Sago kann durch die

    Verfasst von udin am 27. Juli 2012 - 21:38.

     

    Hallo,

    Sago kann durch die gleiche Menge Speisestärke ersetzt werden. Würde die Speisestärke mit ein wenig Wasser anrühren und dann zugeben.  

    Ich habe die Früchte nicht püriert. Man kann natürlich ganz zum Schluss noch etwas pürieren, wenn man kleinere oder gar keine Fruchtstückchen haben möchte. 

    Habe vorhin gerade diese Kaltschale gekocht. Von der Konsistenz her, würde ich sagen, könnte man sie mit so einer Fruchtsoße vergleichen, die man sich über Eis gut  machen kann. Die Konsistenz kann man ja aber selbst gut steuern, in dem man einfach etwas weniger oder mehr Sago/Speisestärke nimmt.

    Ich hoffe, ich konnte helfen  tmrc_emoticons.)

    Vlg

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, das Rezept klingt sehr

    Verfasst von Anton2009 am 27. Juli 2012 - 19:55.

    Hallo,

    das Rezept klingt sehr gut. Bei diesen heißen Temperaturen würde ich es gerne nach kochen.

    Kann ich auch statt Sago Speisestärke verwenden, wenn ja wieviel?

    Müssen die Früchte auch püriert werden? Ist sonst die Konsistenz nicht zu dickflüssig?

    Danke für die Infos!

    Vlg  tmrc_emoticons.)

     

    Liebe Grüsse


    Anton2009

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können