3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Aprikosen (Marillen) Eis


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

3 Portion/en

Zutaten

  • 100 g Bananen, gefroren (ca. 8 Stunden)
  • 400 g Marillen (Aprikosen), gefroren (ca. 8 Stunden)
  • 3 EL Zucker
  • 6
    5min
    Zubereitung 5min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    Marillen (Aprikosen) Eis
  1. Alle Zutaten in denClosed lidgeben Deckel mit Messbecher aufsetzen und 10 sek. auf Stufe 10 zerkleinern
  2. Dough mode mit dem Spatel alles nach unten schieben Deckel und Messbecher wieder aufsetzen und 20 sek. auf Stufe 6 kremig Rühren diesen Schritt 2x wiederholen (die richtige Konsistenz siehe Bild)
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

geht fast mit jedem Obst


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Wirklich gut

    Verfasst von Lady8565 am 8. Juli 2016 - 17:02.

    Wirklich gut

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • War lecker, hatte nur den

    Verfasst von di-eos am 20. Juni 2016 - 00:34.

    War lecker, hatte nur den Fehler gemacht, den Zucker einzusparen....war uns zu sauer.

    Hatte dann nachträglich noch mal Zucker rein.

    beim nächsten mal würde ich Puderzucker nehmen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können