3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Krapfen, Auszogne, Vogerl, Faschingskiachal - bayerisches Gebäck


Drucken:
4

Zutaten

0 Stück

Teig

  • 40 g Zucker
  • 20 g frische Hefe
  • 130 g Milch
  • 380 g Mehl
  • 3 Eier
  • 2 Eigelb
  • Mark von 1/2 Vanilleschote
  • abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 50 g zimmerwarme Butter
  • 100 g Rosinen
  • 1500 g Butterschmalz oder Frittierfett
  • geschmacksneutrales Öl
5

Zubereitung

    Teig
  1. Zucker, Hefe und Milch in den Mixtopf

    Closed lid 50° 2 Min Stufe 1

     

    Mehl, Eier, Eigelb, Vanillemark, Zitronenschale und Salz zugeben

    Closed lid Dough mode 3 Min

     

    Weitere 4 Min Dough mode und dabei stückchenweise zügig die Butter durch die Deckelöffnung geben und weiterkneten lassen.

     

    Fertigen Teig umfüllen und die Rosinen zugeben. Mit dem Spatel die Rosinen unterheben. (Ich hebe die Rosinen von Hand unter, weil sie im TM vom Messer kaputt gehen)

     

    Den fertigen Teig abgedeckt bei Zimmertemperatur ca 45 Min ruhen lassen.

     

     Fett in einem grossen Topf schmelzen.

  2. Auszogne - Faschingskiachal (ergibt ca 12 Stück)
  3. Den fertigen Teig in 12 gleiche Kugeln formen und auf ein geöltes Blech setzen und mit etwas Öl bestreichen.

     

     

  4. Ca 15 Minuten nochmal ruhen lassen.

     

    Danach die Teigkugeln nacheinander mit geölten Händen so formen, dass sie in der Mitte dünn sind und einen dicken Rand rundherum haben.

     

  5. Sofort ins heisse Fett geben und rundherum goldbraun ausbacken.

     

    Auf einem mit Küchenpapier ausgelegtem Teller abtropfen lassen.

    Danach mit Puderzucker bestreuen und servieren.

     

    Fett nicht zu heiss machen, sonst ist der Teig aussen ganz schnell dunkel und innen noch nicht durch !!!

     

     

  6. tmrc_emoticons.-)

  7. Vogerl (ergibt 18-20 Stück)
  8. Den fertigen Teig mit einem Esslöffel abstechen und etwas formen.

     

    Die Teigkugeln im heissen Fett goldbraun ausbacken.

     

    Auf einem mit Küchenpapier ausgelegtem Teller abtropfen lassen.

    Danach mit Puderzucker bestreuen und servieren.

     

    Fett nicht zu heiss machen, sonst ist der Teig aussen ganz schnell dunkel und innen noch nicht durch !!!

     

     

  9. Beschreiben Sie hier die Zubereitungsschritte Ihres Rezeptes

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

In Bayern gibt´s Auszogne oder Vogerl an Fasching und an der Kirchweih.

Uns schmecken sie das ganze Jahr tmrc_emoticons.;-)

Ein MUSS auf unserem Kindergeburtstag, der im August ist.

 

Lohnt sich in grösseren Mengen zu machen und einzufrieren.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Einfach und sehr lecker! Wir

    Verfasst von raik1975 am 15. Februar 2016 - 22:42.

    Einfach und sehr lecker! Wir haben statt Rosinen einfach Äpfel dazugegeben. tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Freut mich Jessi65. Würdest

    Verfasst von Schirmle am 26. September 2015 - 21:31.

    Freut mich Jessi65. Würdest du auch noch ein paar Sternchen vergeben?!

    Liebe Grüsse

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super lecker ich mache nur

    Verfasst von Jessi65 am 26. September 2015 - 17:43.

    Super lecker tmrc_emoticons.-) ich mache nur anstatt Rosinen(mag ich nicht so) Apfelstücke reintmrc_emoticons.))

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker

    Verfasst von BB077 am 16. September 2015 - 14:20.

    Sehr lecker

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können