3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Sauerteigansatz


Drucken:
4

Zutaten

1 Stück

  • Für den 1. Teigansatz:
  • 100 g Roggen
  • 2 MB Wasser
  • Für den 2. Teigansatz:
  • 200 g Roggen or Dinkel
  • 3 MB Wasser, or Molke
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM21 image
    Rezept erstellt für
    TM21
  • 9
5

Zubereitung

  1. 1. Für den 1. Teigansatz 100 g Roggen in den Mixtopf geben und 1 1/2 Min./Stufe Turbo
    fein mahlen. 2 MB Wasser zugeben und 5 Sek./Stufe 4 vermischen.
    2. Diese Mischung in eine Porzellan- oder Glasschüssel umfüllen und an einem sehr
    warmen Ort (25-30°) zugedeckt 24 Std. stehen lassen. In der Zwischenzeit hin und
    wieder mit einem Holzlöffel umrühren. Der Ansatz darf nicht antrocknen, sonst noch
    etwas Wasser zugeben.
    3. Für den 2. Teigansatz 200 g Roggen oder Dinkel in den Mixtopf geben und
    1 1/2 Min./Stufe Turbo fein mahlen.
    4. Wasser oder Molke zugeben und 5 Sek./Stufe 4 vermischen.
    5. Den 1. Ansatz zugeben und 5 Sek./Stufe 4 vermischen.
    6. Die Konsistenz sollte sehr weich bis flüssig sein. Soviel Flüssigkeit sollten Sie
    dazugeben und auch immer wieder auffüllen während der Gärzeit.
    7. Diesen Ansatz wieder bei 25-30° zugedeckt 4-5 Tage stehen lassen und
    hin und wieder umrühren.
    8. Wenn der Ansatz Bläschen zeigt und angenehm säuerlich schmeckt, ist er fertig
    und wird in ein Schraubglas gefüllt und kalt gestellt.
    8. Sie können damit viele Brote backen und auch immer wieder von dem Brotgärteig vor
    dem Backen etwas zu Ihrem Ansatz in das Glas geben, diesen also damit noch verlängern.
    9. Sie benötigen ca. 1 EL Sauerteigansatz für 100 g Vollkornmehl. Wichtig ist dann die
    lange Teigführung, d.h. eine Gehzeit des Brotteiges von 10-16 Stunden bei Zimmertemperatur.

    Bemerkungen:
    Wenn Sie mit Sauerteig öfter backen, werden Sie über Ihre eigene Kreativität und
    Geschicklichkeit begeistert sein.

    Varianten:
    Wird Ihnen das deftige Vollkornbrot zu fest, können Sie zusätzlich noch ca. 5 g frische
    Hefe zu der Brotmischung (1000 g) geben.
10
11

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hey HI, könnte ich den

    Verfasst von Lakritz am 6. Mai 2010 - 00:11.

    Hey HI,


    könnte ich den Sauerteig auch anders aufbewahren ohne ihn ständig zu erweitern??? weil des wird immer mehr und ich brauch nicht so viel*g*tmrc_emoticons.;) Cooking 7

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können