3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Albertos Spaghetti mit Meatballs


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Person/en

Für die Häckbällchen:

  • 100 g Parmaschinken, in Stücken
  • 50 g Parmesan, in Stücken
  • 2 Scheiben weiches Toastbrot, ohne Rinde oder
  • 1 Brötchen, frisch, ohne Rinde
  • 1/2 Bund Petersilie, glatt
  • 1 EL Sauerrahm (Sour Cream)
  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 Prise Muskat
  • Salz und Pfeffer, zum Abschmecken

Für die Sauce:

  • 2 Stück Zwiebeln, groß, in Stücken
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 2 Stangen Staudensellerie, in Stücken
  • 2 Stück Möhren, in Stücken
  • 15 g Öl
  • 200 g Weißwein, trocken
  • 200 g Hühnerbrühe, oder
  • 200 g Brühe aus der selbstgemachten Gemüsepaste, ca. 1 EL im Wasser auflösen
  • 2 Dosen gehackte Tomaten, (z.B. San Marzano, d´Oro...etc.)
  • 300 g Sahne
  • 30 g Butter
  • 1 TL Zucker
  • Salz und Pfeffer, zum Abschmecken

Nudeln

  • 2 Päckchen Spaghetti
5

Zubereitung

    Hackbällchen
  1. Parmaschinken in den Mixtopf geben: 10 Sek. / Stufe 8

    - umfüllen!

  2. Parmesan in den Mixtopf geben: 20 Sek. / Stufe 10

    - zum Parmaschinken umfüllen!

  3. Toastscheiben in den Mixtopf geben: 5 Sek. / Stufe 6

    - zu Schinken und Parmesan füllen!

  4. Petersilie in den Mixtopf geben: 15 Sek. / Stufe 8

     

  5. Dann den Schinken, Parmesan und die geriebenen Toastscheiben wieder in den Mixtopf füllen und mit dem Spatel alles zum Messer schieben.

  6. Sauerrahm und Hackfleisch und Gewürze in den Mixtopf geben: 2 Min. / Counter-clockwise operation / Stufe 3

    - Teig umfüllen und bis zur weiteren Verarbeitung in den Kühlschrank stellen.

  7. Sauce
  8. Zwiebeln, Knofi, Sellerie und Möhren in den Mixtopf geben: 15 Sek. / Stufe 5

  9. Das Öl hinzugeben und 5 Min. / Varoma / Stufe 2 dünsten.

  10. Weißwein in den Mixtopf geben und 30 Min. / Varoma / Stufe 1 / ohne Messbecher! einkochen lassen.

    Als Spritzschutz den Gareinsatz oben drauf stellen.

  11. In der Zeit, wo der Weißwein einkocht, das Hackfleisch zu Bällchen in Größes eines Tischtennisballs formen und in den Varoma verteilen.

  12. Nachdem der Weißwein eingekocht ist, die Brühe in den Mixtopf geben und den Varoma mit den Hackbällchen auf den Mixtopf setzen.

    Dann 30 Min. / Varoma / Stufe 2 ebenfalls einkochen und die Hackbällchen dabei garen. Dabei läuft ein wenig von dem Sud der Hackbällchen in den Mixtopf und gibt der Sauce noch mehr von dem phänomenalen Geschmack.

  13. Nachdem die Brühe eingekocht ist, den Varoma abnehmen und beiseite stellen.

    Dann die Tomaten, Sahne, Butter und den Zucker in den Mixtopf geben und 45 Min. / 80 °C / Stufe 2 köcheln lassen. Messbecher dabei wieder aufsetzen.

    In dieser Zeit verbinden sich die Aromen - wer die Zeit hat, der kann die Sauce auch länger einkochen lassen. Je länger die Sauce einkocht, umso mehr Geschmack wird sich entwickeln.

  14. Nachdem die Sauce geköchelt hat, die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer es mag, der kann auch noch etwas Oregano beifügen.

    Nun kann man die Sauce 30 Sek. / stufenweise 4-6-8 pürieren.

    Wir haben die Sauce gerne "samtig". Wer sie aber lieber stückig haben möchte, der lässt das Pürieren einfach aus.

  15. Nun die Hackbällchen in die Sauce geben (ja, bei mir passte alles wunderbar in den Mixtopf von meinem TM 31 tmrc_emoticons.-)) und zusammen 8 Min. / 70 °C / Counter-clockwise operationGentle stir setting heiss werden lassen.

    Guten Appetit!

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

 Angelehnt an das berühmte Rezept von Mamma Leone aus New York

 

Jaaaaa, ich weiss! Es ist ein sehr zeitaufwendiges Essen. tmrc_emoticons.-) Aber es lohnt sich wirklich! Die Sauce ist super lecker!

Die Zeit, die man braucht, um Wein und Brühe zu reduzieren, lohnt sich unbedingt, denn der Wein schmeckt nicht heraus und der Alkoholgehalt dürfte gegen Null tendieren. Und viel Arbeit macht das Essen eigentlich nicht, denn unser lieber Thermomix nimmt uns die meiste Arbeit ab. tmrc_emoticons.-D

Ich habe dieses Rezept von der Seite www.chefkoch.de und für den TM 31 umgeschrieben. Der Verfasser (//www.chefkoch.de/user/profil/d43f9c1b91aefbf026c8c86705760bd1/caralb.html) dieses Rezeptes ist ein Italiener, der wirklich geniale Rezepte veröffentlicht hat.

Er hat diesem Gericht auch eine kleine Anekdote beigefügt, die ich Euch nicht vorenthalten möchte:

"Mamma Leone hieß das berühmte Restaurant. Familie Leone emigrierte 1908 nach New York und die Mamma wurde durch ihre Linguine mit Fleischbällchen über die Grenze hinaus bekannt. Diese Linguine sind ab seit der Zeit ein Bestandteil aller Menükarten der italienischen Restaurants in den Vereinigten Staaten geworden."

Ich wünsche Euch einen guten Appetit! tmrc_emoticons.)


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Broomstick hat geschrieben:...

    Verfasst von Mixtastisch am 29. Juli 2017 - 16:50.

    Broomstick hat geschrieben:
    Die ganze Familie gibt 5 Sterne, d.h. 25 Sterne von uns
    Es dauert zwar, aber viel Arbeit ist es wirklich nicht. Die Menge ist wirklich sehr großzügig berechnet, aber die Reste werden portionsweise eingefroren und wenn wir im Urlaub sind, hat unser Ältester zu Hause ein Superessen. Er freut sich jetzt schon auf unsere AbreiseWink. Unser Jüngster, der praktisch nichts ist, hat dieses Essen mit einem Riesenlöffel weggehauen und das bedeutet wirklich den Ritterschlag für dieses Rezept. Unbedingt ausprobieren



    Über Eure 25 Sterne freue ich mich sehr! Big Smile
    Ich freue mich immer sehr, wenn sich jemand an dieses tolle Rezept macht. Dann wünsche ich Euch einen schönen Urlaub und Eurem Ältesten guten Appetit! Wink

    LG
    Mixtastisch

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Die ganze Familie gibt 5 Sterne, d.h. 25 Sterne...

    Verfasst von Broomstick am 29. Juli 2017 - 15:09.

    Die ganze Familie gibt 5 Sterne, d.h. 25 Sterne von uns
    Es dauert zwar, aber viel Arbeit ist es wirklich nicht. Die Menge ist wirklich sehr großzügig berechnet, aber die Reste werden portionsweise eingefroren und wenn wir im Urlaub sind, hat unser Ältester zu Hause ein Superessen. Er freut sich jetzt schon auf unsere AbreiseWink. Unser Jüngster, der praktisch nichts ist, hat dieses Essen mit einem Riesenlöffel weggehauen und das bedeutet wirklich den Ritterschlag für dieses Rezept. Unbedingt ausprobieren

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sheepaholic hat geschrieben...

    Verfasst von Mixtastisch am 12. Juni 2017 - 21:48.

    Sheepaholic hat geschrieben:
    Ich hätte mich reinlegen können in die Soße (die Meatballs waren gut, ich für meinen Teil könnte aber drauf verzichten, bin aber auch generell nicht so die große Fleischesserin - mein Mann war allerdings hin und weg) - und wie Du geschrieben hast, schmeckt es am Folgetag gleich noch besser.

    Von der Menge her, muss ich Herminia allerdings zustimmen, dass es ziemlich viel ist. Wir haben sogar noch einen Teil eingefroren, der bestimmt nochmal zwei Portionen entspricht - also insgesamt 6 Portionen für uns Big Smile


    Hallo Sheepaholic, (super-genialer Nickname! Big Smile Ich habe auch eine Schwäche für Schafe)

    vielen Dank für Deine tolle Bewertung und den Kommentar!

    Ja, es ist ein Rezept für großen Appetit. Ich finde allerdings, dass es von der Menge her nicht so ungewöhnlich viel ist, sondern dass das Gericht ziemlich stopft. Glasses Wir sind hier alle SEHR gute Esser und tatsächlich behalte ich auch auch meist etwas übrig - aber leider nicht soviel wie ich gerne hätte, da es am nächsten Tag ja wirklich nochmal so gut ist.

    Ich freue mich sehr, dass Du Dir die Arbeit gemacht hast und mit dem Ergebnis zufrieden warst!

    Viele liebe Grüße
    Mixtastisch

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich htte mich reinlegen knnen in die Soe die...

    Verfasst von Sheepaholic am 12. Juni 2017 - 16:10.

    Ich hätte mich reinlegen können in die Soße (die Meatballs waren gut, ich für meinen Teil könnte aber drauf verzichten, bin aber auch generell nicht so die große Fleischesserin - mein Mann war allerdings hin und weg) - und wie Du geschrieben hast, schmeckt es am Folgetag gleich noch besser.

    Von der Menge her, muss ich Herminia allerdings zustimmen, dass es ziemlich viel ist. Wir haben sogar noch einen Teil eingefroren, der bestimmt nochmal zwei Portionen entspricht - also insgesamt 6 Portionen für uns Big Smile

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Steffi shia hat geschrieben...

    Verfasst von Mixtastisch am 3. Juni 2017 - 22:59.

    Steffi shia hat geschrieben:
    Das Rezept hört sich super an. Das Problem ist ,dass wir absolut gegen Akohol sind, was kann ich stattdessen benutzen?

    Hat es evtl jemand ohne Alkohol gekocht?


    Liebe Grüße



    Hallo Steffi Shia,

    solltest Du den Wein nicht benutzen wollen, dann kannst Du die entsprechende Menge einfach durch Brühe ersetzen.
    Jedoch verkocht der Alkohol bei dieser Art der Zubereitung komplett und hinterlässt lediglich einen leicht "traubigen" Geschmack. Leider wird dies nicht durch die Zugabe von Traubensaft erreicht, da dieser eine andere Note hinterlässt. Daher ist Brühe die beste Alternative, wenn es partout kein Wein sein soll.

    Viel Spaß beim Ausprobieren und lasst es Euch gut schmecken!

    LG
    Mixtastisch

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super - auch wenn es lange dauert - die Arbeit...

    Verfasst von Disibold am 3. Juni 2017 - 22:08.

    Super - auch wenn es lange dauert - die Arbeit lohnt sich 😄😄

    Mixingbowl closedMixingbowl closedMixingbowl closed Viele Grüße von Disibold Mixingbowl closedMixingbowl closedMixingbowl closed

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das Rezept hört sich super an. Das Problem...

    Verfasst von Steffi shia am 19. Februar 2017 - 17:20.

    Das Rezept hört sich super an. Das Problem ist ,dass wir absolut gegen Akohol sind, was kann ich stattdessen benutzen?

    Hat es evtl jemand ohne Alkohol gekocht?


    Liebe Grüße

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wow, wow und nochmal wow ich habe es jetzt schon...

    Verfasst von Daniel57a am 9. Februar 2017 - 13:05.

    Wow, wow und nochmal wow ich habe es jetzt schon zum dritten mal gekocht und muss sagen ich könnte mich jedesmal reinlegen! Vielen lieben Dank für dieses mege leckere Rezept ohne dass ich nicht mehr sein möchte Love

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Der Hammer meine Mann und

    Verfasst von jean1986 am 16. Juni 2016 - 20:07.

    Der Hammer meine Mann und unsere Tochter lieben dieses Gericht 5 Sterne 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super lecker  hallo

    Verfasst von Mela1207 am 19. November 2015 - 19:16.

    Super lecker  tmrc_emoticons.)

    hallo Mixtastisch...

    Danke für das tolle Rezept. Ich habe es gerade zum erstenmal gekocht und werde es definitiv nochmal machen, auch wenn die Vorbereitung doch etwas länger dauert Cooking 10

    ganz lieben Dank  tmrc_emoticons.)

    Mela 

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das mach ich dieses Jahr

    Verfasst von makabodo am 26. Oktober 2015 - 17:14.

    Das mach ich dieses Jahr sogar an einem der Weihnachtstage, eben weil es sich so toll vorbereiten und zubereiten lässt....und preislich auch top, auch wenn ich mein Hackfleisch nur bei meinem Metztger kaufe.... 

    Hatte extra noch mal bei meiner "Kakaobewertung" auf dies Rezept aufmerksam gemacht.....tmrc_emoticons.;-)

    Übrigens, ich persönlich koche um einiges kreativer, vor allem aber sehr sehr viel gesünder seit ich den Thermi hab----möcht ihn nicht mehr missen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • makabodo schrieb: Nachdem ich

    Verfasst von Mixtastisch am 25. Oktober 2015 - 21:37.

    makabodo

    Nachdem ich die Meatballs nun schon so oft gemacht hab kommen hier endlich die wohlverdienten Sterne.... Es schmeckt wirklich mega lecker, und wenn man sich erst mal in Ruhe durch das Rezept gelesen hat find ich es überhaupt nicht aufwändig, es braucht wohl ein wenig Zeit, aber grad am Wochenende find ich schön wenns mal kein "Hoppla hopp" Essen gibt---außerdem erledigt das meiste ja unser Thermi, und man kanns auch supergut vorbereiten.

    Danke für das hervorragende Rezept, nebst guter Anleitung und Infos 

    Gruß makabodo 

     

    Hallo Makabodo!

    Vielen Dank für Deine schöne Bewertung und den lieben Kommentar! Bei diesem Rezept freue ich mich besonders, wenn es ausprobiert und kommentiert wird, weil es so richtig lecker ist.

    Viele Bekannte blubbern über unsere TM immer, dass man damit ja gar nicht kreativ kochen kann. Da lache ich doch laut! Dieses Rezept ist doch das beste Beispiel, dass schon eine gewisse Kreativität dazu gehört, so ein Rezept im TM zu machen und von einem konventionellen Rezept zu übernehmen. 

    Ich freue mich jedenfalls immer, wenn sich jemand für dieses Schmankerl begeistern kann!

    LG

    Mixtastisch

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Nachdem ich die Meatballs nun

    Verfasst von makabodo am 25. Oktober 2015 - 17:06.

    Nachdem ich die Meatballs nun schon so oft gemacht hab kommen hier endlich die wohlverdienten Sterne.... Es schmeckt wirklich mega lecker, und wenn man sich erst mal in Ruhe durch das Rezept gelesen hat find ich es überhaupt nicht aufwändig, es braucht wohl ein wenig Zeit, aber grad am Wochenende find ich schön wenns mal kein "Hoppla hopp" Essen gibt---außerdem erledigt das meiste ja unser Thermi, und man kanns auch supergut vorbereiten.

    Danke für das hervorragende Rezept, nebst guter Anleitung und Infos 

    Gruß makabodo 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schatzona

    Verfasst von Mixtastisch am 4. Juni 2015 - 00:57.

    [quote=Schatzona]

    ...

    Allerdings hätte ich noch fragen, muss das Toastbrot getoastet sein, denke ja da man es sonst ja nicht reiben kann oder es gibt Matsch....

    diese amerikanische sour cream kann man die mit unserer sauren Sahne vergleichen oder bekommt diese sour cream auch hier? Welche nimmst du genau?

    ...

    [/Quote]

     

    Hallo Schatzona!

    Toll, dass es losgehen soll! Zu Deinen Fragen:

    Das Toastbrot ist nicht getoastet. Es gibt auch keinen Matsch, sondern sehr feine Krümel. So wie feines Paniermehl. Das macht die Hackbällchen wunderbar locker.

     

    Ich habe im Rezept extra "Sauerrahm" dazugeschrieben - also ganz normale und handelsübliche saure Sahne. Originale Sour Cream ist eigentlich noch etwas fester und tatsächlich noch säuerlicher. Aber ich mache das Essen auch immer mit normaler saurer Sahne und uns schmeckt es super. 

    Frisch ans Werk und lasst es Euch gut schmecken!! 

    LG

    Mixtastisch

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Mixtastisch! hatte ja

    Verfasst von Schatzona am 3. Juni 2015 - 13:01.

    Hallo Mixtastisch!

    hatte ja bereits vor langem schon angekündigt dieses Rezept zu testen da es ja bei Italienern Tradition ist,  sonntags eine langköchelnde Sugo mit fleischbällchen zu servieren.... Hört sich ja auch echt lecker an! Allerdings hätte ich noch fragen, muss das Toastbrot getoastet sein, denke ja da man es sonst ja nicht reiben kann oder es gibt Matsch....

    diese amerikanische sour cream kann man die mit unserer sauren Sahne vergleichen oder bekommt diese sour cream auch hier? Welche nimmst du genau?

     

    danke im Voraus für deine Antwort!

     

    lg schatzona

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • einfach nur leeeecker, der

    Verfasst von Fett-For-Fun-Thermi am 20. Mai 2015 - 15:14.

    einfach nur leeeecker, der Zeitaufwabd lohnt sich wirklich, und ich hab nix gegen zeitaufwändiges Zubereiten, da entspann ich nach der Büroarbeit bei...


    Ich hab das nicht nur einmal gekocht  Love 

    FETT for Fun - man gönnt sich ja sonst nix

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Mixastisch,   das

    Verfasst von Petra ecke am 16. Mai 2015 - 18:10.

    Hallo Mixastisch,

     

    das Rezept hört sich supi an, wird morgen ausprobiert und dann bewertet.Ein Herz habe ich Dir schon mal da gelassen.

     

    Vielen Dank fürs einstellen.

     

    LG Petra Ecke Cooking 10

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ohne Thermi haette ich das

    Verfasst von Kati1412 am 29. April 2015 - 17:11.

    Ohne Thermi haette ich das nie ausprobiert...so lange einkochen....Aber es lohnt sich wirklich!!!!!!!Tolle Sauce und den leichten Parmesangeschmack in den Baellchen finde ich gigantisch Love

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen Dank. Ich habe das

    Verfasst von Tini_Mäusi_TM5 am 21. März 2015 - 08:46.

    Vielen Dank. Ich habe das Rezept schon einmal gekocht, beim Warten auf den TM5. Mit TM ist es so einfach. Geschmacklich der Hammer. tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen Dank Biarz für den

    Verfasst von Mixtastisch am 12. März 2015 - 09:04.

    Vielen Dank Biarz für den tollen Kommentar und die gute Bewertung. 

    Diese Rezept ist bei uns auch ein "All-Times-Favorites". Da ich verschiedenlich auch schon Schwierigkeiten hatte, das Rezept zu öffnen, habe ich nun den Titel eingekürzt und hoffe, dass es dann immer klappt.

    Viele liebe Grüße

    Mixtastisch

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Jetzt bin ich endlich in die,

    Verfasst von Biarz am 11. März 2015 - 16:27.

    Jetzt bin ich endlich in die, Rezept drinnen tmrc_emoticons.), irgendwie wollte es nicht öffnen.

    Habe Dein Rezepz heute zum vierten Mal gekocht und iich muss sagen, dass es für mich das beste Nudel-Hackbällchen Rezept ist. Die Sauce ist der absolute Wahnsinn. Mein Mann und meine Tochter sind meinen größten Kritiker und die waren bzw. sind hellauf begeistert. Wir verzehren die Portion meist einen Tag später, da ist es dann so richtig schön durchgezogen.

    Danke Dir für das einstellen und das Umschreiben auf den  Thermomix. Würde es mehr Sterne ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ geben, ich würde sie Dir sofort geben.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sterne vergessen.. Verdiente

    Verfasst von kagei27 am 28. Februar 2015 - 13:31.

    Sterne vergessen.. Verdiente 5 !

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, das nenne ich mal eine

    Verfasst von kagei27 am 28. Februar 2015 - 11:19.

    Hallo, das nenne ich mal eine leckere Sauce! Und auch die Klöße sind nicht zu verachten... tmrc_emoticons.)

    Wie du bereits erwähnt hast, ist es zwar ein zeitintensives Rezept, die Arbeit aber macht der Thermomix. Wir haben die doppelte Menge gekockt für 7 Personen und haben jetzt noch genug übrig, um nochmal ein wirklich leckeres Essen zu genießen. Das wird bei uns bestimmt öfters gekocht.

     

    LG und vielen Dank!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schatzona schrieb: Hallo! Ein

    Verfasst von Mixtastisch am 23. Januar 2015 - 18:36.

    Schatzona

    Hallo! Ein echt italienisches Rezept! Danke fürs einstellen, werde ich auf jeden Fall ausprobieren! Danke!

    Hallo Schatzona!

    vielen Dank für Deine Vorschuss-Lorbeeren. tmrc_emoticons.-) Ich würde mich riesig freuen, wenn Du vielleicht nochmal kurz Bescheid sagst, wenn Du es gekostet hast. Ich freue mich, wenn jemand sich die Mühe macht und das Essen kocht, weil es ja sooooo lecker ist. tmrc_emoticons.-)

    LG

    Mixtastisch

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Herminia schrieb: hallo, das

    Verfasst von Mixtastisch am 23. Januar 2015 - 18:28.

    Herminia

    hallo, das Rezept klingt ganz toll und ich hab auch schon ein Herzchen dagelassen. ich werd`s auf jeden Fall mal kochen, auch wenn es aufwendig ist...

    Aber 2 Päckchen Spaghetti für 4 Personen erscheint mir zuviel. !ch rechne für 4 Personen 1 Päckchen Spaghetti, besonders noch mit den 500 g Hackfleisch...

    Ich würde sagen, 8 Personen würde wirklich pappsatt werden...

    Viele Grüsse

     

     

    Hallo Herminia,

    vielen Dank für das Herzchen! Zu Deiner Anmerkung: Wir sind hier sehr gute Esser. Wir haben diese Menge mit drei Personen gegessen und es ist noch soviel übrig, dass noch zwei Personen heute davon essen können. Die Sauce ist am zweiten Tag nämlich nochmal so gut. tmrc_emoticons.-)

    Also ich würde ich Dir unter normalen Umständen recht geben, dass sechs Personen davon satt werden. Hier bei uns ist das aber eher nicht so. tmrc_emoticons.-p

    Ich freue mich, wenn Du es ausprobierst und Dich dann vielleicht nochmal meldest. tmrc_emoticons.-)

    LG

    Mixtastisch

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo! Ein echt italienisches

    Verfasst von Schatzona am 23. Januar 2015 - 13:20.

    Hallo! Ein echt italienisches Rezept! Danke fürs einstellen, werde ich auf jeden Fall ausprobieren! Danke!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • hallo, das Rezept klingt ganz

    Verfasst von Herminia am 23. Januar 2015 - 12:58.

    hallo, das Rezept klingt ganz toll und ich hab auch schon ein Herzchen dagelassen. ich werd`s auf jeden Fall mal kochen, auch wenn es aufwendig ist...

    Aber 2 Päckchen Spaghetti für 4 Personen erscheint mir zuviel. !ch rechne für 4 Personen 1 Päckchen Spaghetti, besonders noch mit den 500 g Hackfleisch...

    Ich würde sagen, 8 Personen würde wirklich pappsatt werden...

    Viele Grüsse

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können