3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
  • thumbnail image 3
  • thumbnail image 4
Druckversion
[X]

Druckversion

Bayrische Tellersulz


Drucken:
4

Zutaten

4 Portion/en

Bayrische Tellersulz

  • 1500 Gramm Wasser
  • 30 Gramm gekörnte Brühe, Pulver
  • 60 Gramm Weißweinessig
  • 1 Prise Zucker
  • 20 Gramm Sellerie, geschält
  • 1 Karotte, geschält
  • 20 Gramm Lauch
  • 1 Ei, heiß abgewaschen
  • 1 Teelöffel Pfeffer, ganz
  • 3 Wacholderbeeren
  • 1 Lorbeerblatt, getrocknet
  • 1 Paprika, rot, geschält, in Streifen
  • 18 Gelatineblätter
  • 6 Scheiben kalter Schweinebraten
  • 1 Essiggurke, in Scheiben
  • 6 Silberzwiebeln
5

Zubereitung

    Bayrische Tellersulz
  1. 1. Wasser, gekörnte Brühe, Weißweinessig und Zucker in den Mixtopf geben.
    Das Garkörbchen einhängen.

    2. Sellerie, Karotte, Lauch, Ei, Pfeffer, Wacholderbeeren und Lorbeerblatt in das Garkörbchen geben und 15 Min/100°C/Stufe 1 kochen. Danach die Paprikastreifen in das Garbörbchen dazugeben und weitere 2 Min./100°C/Stufe 1 einstellen.

    3. In der Zwischenzeit die Gelatine in etwas Wasser einweichen und in zwei tiefe Teller Schweinebraten, Essiggurken und Silberzwiebeln verteilen.

    4. Dann das Garkörbchen aus dem Mixtopf holen. Das Ei schälen, in Scheiben schneiden, sowie die Karotte in Scheiben schneiden. Zusammen mit den Paprikastreifen ebenfalls in die Teller verteilen. Den restlichen Inhalt aus dem Garkörbchen entsorgen.

    5. Die eingeweichte Galatine mit den Händen leicht ausdrücken und zur heißen Brühe in den Mixtopf geben. Danach 20 Sek./Stufe 3 verrühren.

    6. Die Brühe vorsichtig in die Teller gießen und ca. 30 Minuten abkühlen lassen.

    Danach für mindestens 6 Stunden in den Kühlschrank stellen.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

  • Spatel
    Spatel
    jetzt kaufen!
  • Messbecher TM5/TM6
    Messbecher TM5/TM6
    jetzt kaufen!
  • Spülbürste Set
    Spülbürste Set
    jetzt kaufen!
  • 2. Mixtopf TM6
    2. Mixtopf TM6
    jetzt kaufen!
11

Tipp

Dazu ein frisches Brot oder Brezen und ein kühles Bier servieren.

Das Rezept eignet sich hervorragend für die Resteverwertung von einem Schweinebraten.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare