3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Hähnchenfilet mit Rosenkohl-Möhren-Gemüse und Kartoffeln oder Reis in Käsesoße


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

0 Portion/en

für den Varoma

  • 400-500 g Hähnchenbrustfilet
  • 800 g Kartoffeln oder 300 g Reis
  • 500 g Rosenkohl (TK oder frisch)
  • 2 Möhren (TK oder frisch)
  • 500 g Wasser
  • 2 TL Gemüse- oder Hühnerbrühe

für die Sosse

  • 1 Zwiebel (Größe nach Geschmack
  • 15 g Fett (Öl, Butter oder Margarine)
  • 30 g Mehl
  • 80 g Gouda, Emmentaler oder Edamer, gerieben oder in Stücken
  • 500 g Milch
  • je 1/4 TL Salz , Pfeffer, Paprika und/oder Muskat
  • 1 TL Soja Soße
5

Zubereitung

  1.  

     

    1. Hähnchenfleisch waschen und würzen. Ich nehme gerne Sojasauce oder Tomatenpesto, streiche es damit ein und würze es noch mit Salz, Paprika und Curry und lasse es dann noch 1 Std. im Kühlschrank durchziehen.

    Dann Fleisch im Einlegebogen verteilen, entweder mit oder ohne Backpapier ausgelegt.

    2. Reis oder geschälte und gewürfelte Kartoffeln in den Gareinsatz einwiegen, das Wasser und die Brühe in den Mixtopf geben.

     3. In Scheiben geschnittene Möhren und Rosenkohl  in den Varoma  geben. Bitte darauf achten, dass die Schlitze frei bleiben.

    Einlegebogen drauf und dann ca 25-30 Min./Varoma/Sufe 1 garen.

    Sosse

    Geschälte und geviertelte Zwiebel 5 sec./Stufe 5-6 zerkleinern. Stücke mit Spatel oder Silikonschaber nach unten schieben, nach Belieben mit Salz, Paprika und Curry bestäuben, 2,5 Min/100°C/Stufe 1 andünsten. Wer nicht gerne Zwiebeln mag, lässt diesen Schritt einfach weg.

    Restliche Soßen-Zutaten in den Mixtopf geben Spritzschutz drauf und kurz auf Stufe 10 durchmischen.

    7 Min./100°C/Stufe 3 kochen lassen und alles zusammen servieren.

     

  2. Beschreiben Sie hier die Zubereitungsschritte Ihres Rezeptes

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Für die Soße kann man auch 250g Garflüssigkeit und 250g Milch oder Sahne nehmen oder 400g Garflüssigkeit und 100-200g (Kräuter-) Frischkäse, Schand oder ähnliches nehmen.

Das Gemüse variiere ich oft, lecker schmeckt es auch mit Paprika und Broccoli.

Lecker schmecken auch Gnocchi oder Nudeln als Beilage. Die koche ich dann aber separat im Topf auf dem Herd.

Man kann noch etwas Parmesan vorm Servieren übers Essen streuen, das schmeckt auch super lecker tmrc_emoticons.;)


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Es gibt im Moment noch keine Kommentare