3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Indisches Butter Chicken


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Portion/en

Marinade für das Hähnchenfleisch

  • 500 g Joghurt, 3,5 % Fett
  • 3 geh. TL Garam Masala Gewürz
  • 2 gestr. EL Tomatenmark, 3-fach konzentriert
  • 1 Messerspitze Muskatblūte
  • 1000 g Hähnchenbrustfilets ohne Haut

Butter Chicken

  • 1 Zwiebeln, groß, in Stücken
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer, frisch, walnussgroß
  • 400 g Kokosmilch, Dose
  • 1 TL Thai Currypulver
  • 2 TL Kurkuma
  • 100 g Tomatenmark
  • 1/2 TL Currypaste, grün
  • 40 g Butter
  • 1/4 TL getrocknete Chili
  • 6
    2h 0min
    Zubereitung 2h 0min
    Backen/Kochen
  • 7
    mittel
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM5 image
    Rezept erstellt für
    TM5
    Bitte beachten Sie, dass der Mixtopf des TM5 ein größeres Fassungsvermögen hat als der des TM31 (Fassungsvermögen von 2,2 Litern anstelle von 2,0 Litern beim TM31). Aus Sicherheitsgründen müssen Sie daher die Mengen entsprechend anpassen, wenn Sie Rezepte für den Thermomix TM5 mit einem Thermomix TM31 kochen möchten. Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten: Die maximale Füllmenge darf nicht überschritten werden. Beachten Sie die Füllstandsmarkierungen am Mixtopf!
5

Zubereitung

    Marinade
  1. Gewürzmischung, Tomatenmark und Muskatblüte unter den Joghurt rühren.
    Das Hähnchenfleisch in kleine Würfel schneiden, mit der Marinade vermengen und in einen Gefriebeutel geben. Im Kühlschrank ca. 45 bis 60 Min. marinieren.
  2. Butter Chicken
  3. Zwiebel, geschälten Ingwer, Knoblauch in den geben und ca. 15 Sek./Stufe 5 zerkleinern. Jetzt mit dem Spatel nach unten schieben. Die Butter dazu geben und 3 Minuten/Varoma/Stufe1 dünsten.
  4. Tomatenmark, Chilli, Kokosmilch ebenfalls in den geben und 15 Minuten/100°/Stufe 2 reduzieren lassen, dabei den Gareinsatz als Spritzschutz verwenden.
  5. Nun die restlichen Gewürze hinzugeben und 3 Minuten/Varoma/Stufe 1 weiter reduzieren lassen.
    Das Hähnchenfleisch mit der Marinade in den geben und 30 - 40 Minuten/100°// garen lassen, Gareinsatz als Spritzschutz verwenden.
  6. Gegebenenfalls noch etwas nachwürzen und mit Reis oder Naan servieren.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Rezept für die Masala Gewürzmischung:
//www.rezeptwelt.de/grundrezepte-rezepte/variation-garam-masala-gewuerz/yaiuwft8-c94d7-854326-cfcd2-44rgh0cp


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Wahnsinnig leckeres Rezept!!! Danke dafür!!

    Verfasst von Mafinal am 15. November 2017 - 10:00.

    Wahnsinnig leckeres Rezept!!! Danke dafür!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr leckeres Butter Chicken...

    Verfasst von Syltstyle am 10. Mai 2017 - 18:14.

    Sehr leckeres Butter Chicken.
    Etwas säuerlicher, als bei meinem Inder.
    Das nehme ich beim nächsten Mal in Angriff.
    Ansonsten geschmacklich ausgezeichnet.
    Volle 5 Sterne dafür.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker, wobei ich es doch etwas (arg)...

    Verfasst von Sheepaholic am 29. März 2017 - 14:31.

    Sehr lecker, wobei ich es doch etwas (arg) abgewandelt hatte (und ja, mag eine Unart sein, das dann so zu kommentieren, aber so hat alles bei mir einwandfrei geklappt und es war sooo yummy!)

    Bei uns gab's nur 2 Portionen und deutlich weniger Fleisch. Da mir die Gewürze teilweise gefehlt haben, habe ich mich da einfach durch mein Gewürzregal "gewühlt" und verschiedenstes dazu gegeben. Das Fleisch wollte ich eigentlich nochmal durch ein Sieb streifen, damit zumindest etwas von der Joghurt-Marinade im Topf landet. Hat aber nicht wirklich geklappt. Das Fleisch habe ich dann im Varoma-Einlegeboden verteilt.

    Weil wir auch noch Gemüse dazu wollten, habe ich zum Einen noch ca. 100 g Wasser mit den Topf gegeben und Möhren in Scheiben im Varoma während der ersten verkürzten 10 Min. Reduktionszeit mitgedämpfelt. Danach kamen Zucchini und rote Paprika dazu und zusammen mit dem Fleisch wurde dann alles für ca. 20 - 25 Min. gedämpfelt. Nicht sicher, ob die Soße so fruchtig sein sollte, aber wir waren hin und weg Love

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das Essen war gut. Ich fand die Soße viel zu...

    Verfasst von Iris39 am 14. März 2017 - 14:23.

    Das Essen war gut. Ich fand die Soße viel zu viel, obwohl ich das Fleisch nur in 250g Joghurt mariniert habe. Die Kochzeit war zu lange. Ich habe das Fleisch nur 20min. Gekocht. Währenddessen habe ich separat Karotten, Zucchini ind Fenchel etwas angebraten, so war noch frisches Gemüse mit dabei. Es war eher eine Suppe, also immer noch zuviel Sosse. Dazu das es Basmatireis. Vier Sterne von mir.

    Iris


     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • TM5_Bita187 hat geschrieben:...

    Verfasst von Schniggerle am 4. März 2017 - 09:15.

    TM5_Bita187 hat geschrieben:
    Sehr lecker und einfach gemacht.

    Das nächste Mal werde ich das Hähnchen länger in der Marinade lassen und diese etwas kräftiger würzen, dann schmeckt das Fleisch noch voller.


    Dem gesamten Gericht hat am Ende noch ein bisschen Salz gut getan, dazu gab es indischen Gewürzreis.


    Der reis hört sich sehr lecker an, hast du mir hierfür vielleicht das rezwpt? Wäre super lieb.

    Grüße

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker und einfach gemacht. ...

    Verfasst von TM5_Bita187 am 3. März 2017 - 23:02.

    Sehr lecker und einfach gemacht.

    Das nächste Mal werde ich das Hähnchen länger in der Marinade lassen und diese etwas kräftiger würzen, dann schmeckt das Fleisch noch voller.


    Dem gesamten Gericht hat am Ende noch ein bisschen Salz gut getan, dazu gab es indischen Gewürzreis.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können