3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Rehrücken Maryann


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Portion/en

Rehrücken

  • ca.600g Gramm ausgelöster Rehrücken
  • 2 Stück Karotten
  • 2 Stück Zwiebeln ganz
  • 8 Stück Wacholderbeeren
  • 3-4 Stück Nelken
  • Thymian
  • Salz und Pfeffer
  • 0,6 Liter Wasser
  • 1-2 EL Suppengrundstock, Salzgemüse, oder Brühe
  • 1 EL saure Sahne
  • ca. 100 Gramm Sahne
  • 1 EL Soßenbinder
  • 2 EL Preiselbeeren
5

Zubereitung

  1. Rehrücken auslösen und die Filets salzen und pfeffern. Die ausgelösten Rippen teilen und ins Garkörbchen legen. Karotten schälen und in Stücken dazulegen. Nelken, Wacholderbeeren dazugeben.

    Filet in einer Pfanne scharf anbraten und in den Varoma legen. Die Zwiebeln, in Ringe geschnitten, in der Pfanne ebenfalls noch anbraten.

    Wasser in den Topf geben, Salzgemüse und die gebratenen Zwiebeln zugeben und das Garkörbchen einsetzen. 

    Filets noch mit Thymian bestreuen und auf den Topf aufsetzen. 30Min./Varoma/Stufe 2. Wer es innen noch rosa mag, bitte die Zeit reduzieren! 

    Nach Ende der Garzeit, Varoma beiseitestellen und ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Soße zubereiten.

    Dazu die Karotten aus dem Garkörbchen in den Topf geben. Sahne und Saure Sahne, Preiselbeereb, Soßenbinder zugeben und 3Min/100°/Stufe 3 aufkochen. Anschließend auf Stufe 8 sämig pürieren. Mit Salz, Pfeffer abschmecken .

     

    Bei uns gabs Semmelknödel, Blaukraut und Preiselbeeren dazu.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Super lecker 5 Sterne ich hab Hirschrücken...

    Verfasst von brunifrido am 28. November 2016 - 20:37.

    Super lecker 5 Sterne ich hab Hirschrücken genommen habes nach Rezept zubereitet superlecker ..

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr gut

    Verfasst von marflotho am 9. Oktober 2016 - 14:00.

    Sehr gut

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker Habe allerdings die Zeit reduziert...

    Verfasst von Annmarie am 22. August 2016 - 20:53.

    Sehr lecker ! Habe allerdings die Zeit reduziert und Thymian und saure Sahne weggelassen. Nächstesmal werde ich mich konsequent an das Rezept halten. tmrc_emoticons.;) Sogar mein Mann und meine Mutter (alte deutsche Küche) waren begeistert. Dazu gab es Salzkartoffeln und Rotkohl.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super Rezept !!! Bin genau

    Verfasst von monikaschlossareck am 24. Januar 2016 - 20:55.

    Super Rezept !!!

    Bin genau nach Rezept vorgegangen. , nur ich habe die Nelken weggelassen und zu den Karotten noch zwei kleine Pastinaken dazu  , das Fleisch würde ich beim nächsten Mal aber auch 5 Minuten kürzer im Varoma lassen.toll , danke fürs einstellen ! Cooking 10

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Mein Mann sagte "besser gehts

    Verfasst von sonpey am 14. Januar 2016 - 07:51.

    Mein Mann sagte "besser gehts nicht" !

    Habe es ohne Nelken gemacht und mit Frischkäse statt saurer Sahne und ergänzte mit Schweinefilet weil ich nicht so viel Rehfleisch hatte.

     

    OBERLECKER!!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr leckeres Rezept. Bin

    Verfasst von nada0304 am 29. Dezember 2015 - 20:01.

    Sehr leckeres Rezept. Bin Thermomix-Neuling und konnte alles hervorragend umsetzen. Die Soße war ein Gedicht... hatte noch einen Schuß Rotwein dazugegeben. Die Filets waren weich und schmackhaft, allerdings kann man tatsächlich um 5 - 10 Minuten reduzieren, dann sind sie nicht ganz so "durch".

    Bei uns gab es Salzkartoffeln, Rosenkohl und Karottengemüse dazu. Und Birnenhälften mit Preiselbeeren tmrc_emoticons.-)

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können