3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Rote-Bete-Eintopf


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Person/en

  • 300 g Rote Bete, in groben Stücken
  • 100 g Knollensellerie, in Stücken
  • 200 g Weißkohl, in groben Stücken
  • 150 g Suppengrün, in Stücken
  • 100 g Zwiebeln
  • 1000 g Wasser
  • 2 Würfel Fleischbrühe
  • 10 Pfefferkörner
  • 1 Lorbeerblatt
  • 400 g Rindfleisch, (Brust), in Würfeln
  • 10 g Essig
  • 10 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
5

Zubereitung

  1. 1. Rote Bete, Sellerie und Weißkohl in den Mixtopf geben, 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern und in den VAROMA® füllen. 2. Suppengrün und Zwiebeln in den leeren Mixtopf geben und 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern. 3. Wasser, Fleischbrühe, Pfefferkörner, Lorbeerblatt und Rindfleisch zugeben und 35 Min./100°/Counter-clockwise operation/Stufe 1 garen. 4. VAROMA® aufsetzen und weitere 35 Min./Varoma/Counter-clockwise operation/Stufe 1 garen. 5. Gemüse aus dem VAROMA® in eine Suppenschüssel geben und warm stellen. 6. Essig, Zucker, Salz und Pfeffer in den Mixtopf zugeben, 10 Sek./Counter-clockwise operation/Stufe 3 verrühren, ebenfalls in die Suppenschüssel geben und mischen. Variante: Wer den Eintopf etwas flüssiger mag, gibt ca. 200 g Fleischbrühe dazu.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Der Eintopf ist sehr lecker,

    Verfasst von Cattie am 11. März 2013 - 17:16.

    Der Eintopf ist sehr lecker, das Fleisch war bei mir so zart, dass es schon zerfallen ist. Ich hatte in etwa 2x2 cm Würfel geschnitten. Mir ist die (Rest-)Brühe etwas zu flüssig, das nächste Mal würde ich noch 1-2 kleine Kartoffeln mit in die Brühe geben, damit es etwas abbindet und die Kochdauer insgesamt auf ca. 55-60 Min. reduzieren oder die Würfel größer schneiden - vielleicht bleibt dann von den Fleischstücken noch etwas mehr "am Stück" übrig, rein für die Optik, denn geschmacklich ist es auch so super.

    tmrc_emoticons.) Fang den Tag mit einem Lächeln an!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Leider war das Rindfleisch

    Verfasst von SoNahe am 4. April 2011 - 21:31.

    Leider war das Rindfleisch nicht zart tmrc_emoticons.((  und einen ordentlichen Schuß Mag*i-Würze mußte ich für unseren Geschmack auch noch dazutun......und da es im Supermarkt nur große Weißkohlköpfe und Knollenserie gab, ist natürlich noch viel "Material" übrig....werde mich mal auf die Suche machen, wie ich die diese Woche noch verwerte tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können