3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Spare ribs, Rippchen


Drucken:
4

Zutaten

  • Ca, 1,5 Kg Schälrippchen
  • Für die Marinaden-Paste:
  • 2 große Knoblauchzehen
  • ca. 10 cm Ingwer
  • 50 g brauner Zucker, (oder auch etwas mehr)
  • 1 1/2 TL grobes Meersalz
  • 1 TL Chilli-Knoblauch-Paste
  • 1 große Prise gem. Nelke
  • 1 große Prise Muskat, blüte
  • 1 große Prise Kardamon
  • Für den Marinadensud:
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 ml Apfelsaft (oder auch etwas mehr)
  • 20 g Rotwein-Essig, (oder roten Balsamico)
  • 1 Tl Worcestersoße
  • 15 g Honig, (ich habe ca. 150 g. genommen)
  • (alternativ zum Honig 15 g Melasse nehmen, soweit zu kriegen!)
  • zus. habe ich noch einen ordentlichen Schuß Tomaten-Ketchup reingetan.
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

  1.  

    Das Rezept braucht viel Zeit, aber der Aufwand lohnt sich!

     

    Zuerst die Marinadenpaste herstellen.

    Dafür alle Zutaten der Paste in den Mixtopf geben und 6 Sek auf Stufe 6 zerkleinern und vermischen.

    Die Rippchen damit oben einstreichen und mehrere Stunden (geht auch über Nacht) damit marinieren lassen.

    Nun kommt der Marinaden-Sud.

    Dafür den Knoblauch 5 Sek. /Stufe 5 zerkleinern. Dann alle anderen Zutaten hinzu geben und 5 Min. /Varoma / Stufe 2 köcheln lassen.

    Jetzt wird gebastelt:

    2 große Stücke Alufolie (Grillfolie) ausbreiten, darauf 2 große Stücke Backpapier legen.
    Darauf die Rippchen verteilen (also in 2 Portionen).
    Die Seiten der Folien schon ein wenig hochfalten.
    Den Marinadensud zugeben und die Folien fest runterherum verschliesen.

    Für 2  1/2 Stunden auf 135° in den Ofen geben.

    Dann die Päckchen vorsichtig an einer Seite öffnen und den Sud vorsichtig in den
    Mixtopf geben (den Topf am Besten in die Spüle stellen, dann muss man die Arme
    nicht so heben).
    Die Folien wieder verschliesen, und alles wieder in den Ofen geben - die Temp. runter
    auf 120° schalten.
    Die Flüssigkeit (ca. 200-800ml) einkochen  - ca. 20-40 Min. /Varoma/Stufe 1

    Die Rippchen nun aus dem Ofen nehmen, die Alufolie komplett öffnen und die Rippchen noch
    mal mit dem eingekochten Sud einpinseln (Den Rest als Dipp-Soße dazu reichen). Nun
    noch mal alles kurz unter den Grill in den Ofen (vorsichtig, damit es nicht verbrennt - der Zucker/Honig brauchen nicht lange! Auch sollte das Backpapier nicht in Flammen aufgehen!).
    Dann rausnehmen, in Stücke schneiden und sofort servieren.
    Dazu schmecken z.B.  Pommes und Krautsalat - LECKER!!

     

    Das Rezept stammt, genau wie die Tom Ka Gai, die hier auch schon von "Mikmue"eingestellt wurde, von einem Canadischen Fan-Blog

    //www.superkitchenmachine.com/2010/6182/how-to-slow-cook-ribs-recipe.html

    Man sollte sich die Seite auf jeden Fall mal aufrufen, da auch ein sehr schönes Video über die einzelnen Arbeitsschritte gezeigt wird. Das versteht man auch ohne Englisch-Kenntnisse.

    Ich selbst habe schon viele Rezepte für Rippchen ausprobiert, aber dieses ist mit Abstand das Beste, was ich je gefunden habe!

     

    Mittlerweile haben wir das Rezept auch im Sommer auf dem Grill ausprobiert - das geht sehr gut. Dafür die Rippchen nur ca. 1/2- 2 Stunden in den Ofen geben. Den Sud weiter, wie beschrieben einkochen lassen, die Ripcchen damit bepinseln und ab, auf den Grill.

     

     

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo zusammen für wieviel Personen sind die

    Verfasst von Carrie84 am 24. Juni 2018 - 22:34.

    Hallo zusammen für wieviel Personen sind die

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker mein Mann war begeistert

    Verfasst von Angela-16 am 2. Juni 2018 - 17:03.

    Sehr lecker mein Mann war begeistert

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wir haben die Rippchen schon paar mal gemacht und...

    Verfasst von Marina Hpe am 28. April 2018 - 12:45.

    Wir haben die Rippchen schon paar mal gemacht und die sind echt toll! 150 g Honig ist uns allerdings viel zu süß, nehmen lieber 15 g.
    Ich tu die immer in die Auflaufform von Tupper, dann spart man sich das basteln.

    Danke für das tolle Rezept!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo zusammen ...

    Verfasst von Jessi176 am 16. Februar 2018 - 07:07.

    Hallo zusammen


    ich möchte das erste mal spare ribs machen ,... ich bin etwas verunsichert mit den 15 / 150g Honig?!
    Könnt ihr mir sagen welche Menge richtig ist ?

    paprika Pulver oder so benötigt man nicht ?!

    Ich finde das Rezept hört sich total Lekka an ich muss nur ehrlicherweise sagen wenn ich frei Kopf Rippchen gewürzt hätte wäre ich auch komplett andere Zutaten gekommen deswegen tmrc_emoticons.)


    freu mich auf eure Hilfe


    viele liebe Grüße

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Einfach nur der Hammer ...

    Verfasst von biene2507 am 2. April 2017 - 21:43.

    Einfach nur der Hammer
    Alle waren begeistert

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr sehr sehr lecker 😋 .... das nächste...

    Verfasst von Lockenknopf am 15. Februar 2017 - 14:11.

    Sehr sehr sehr lecker 😋 .... das nächste Mal werde ich definitiv noch mehr machen!!!! Es war ratzeputz alles weg 🙈


    Vielen Dank!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Suuuper Lecker ...

    Verfasst von Vreeni am 5. Februar 2017 - 08:42.

    Suuuper Lecker Lol

    genau so nach gemacht.... es war ein Gedicht!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Porno!...

    Verfasst von hase579 am 13. Januar 2017 - 09:41.

    Porno!
    Ich liebe diese Spare Rips. So wie das Rezept steht ist es schon mega lecker. Beim 2. Mal habe ich das ganze noch was schärfer gewürzt....ich mag es lieber etwas spicy!

    Der Aufwand lohnt sich definitiv!!!
    Alle Gäste waren bisher begeistert!


    Danke für das tolle Rezept!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • "Die Besten Spare Ribs"...

    Verfasst von Carina B. am 3. Januar 2017 - 10:30.

    "Die Besten Spare Ribs"

    Die Spare Ribs gab es bei uns an Silvester und sind als die Besten gelobt worden. Das Rezept ist aufwendig, aber der Geschmack entschädigt.

    Habe das Rezept etwas abgewandelt, da einige Zutaten uns nicht schmecken. Habe für die Chilli-Paste, Chillipulver genommen und die Nelken komplett weg gelassen. Das ganze durfte über Nacht im Kühlschrank ziehen. Auch habe ich die Spare Ribs im Bratschlauch gepackt, hat super funktioniert und der Saft ließ sich leicht entnehmen.

    Muss allerdings gestehen, dass auch bei uns sehr viel Saft im Bratschlauch sich ergab und ich den Sud 40 Min einkochen musste.

    Haben die Spare Ribs danach noch kurz auf den Grill - seeeeeeeeeeehr lecker.

    Wir werden das nächste Mal, die Spare Ribs wieder im Ofen machen, allerdings wenn der Sud einkocht, das Fleisch nicht mehr in den Ofen geben, denn es fiel beim herausnehmen aus dem Bratschlauch schon einfach vom Knochen. Hatten Sie 2,5 Std. im Ofen, das reicht vollkommen. Die 40 Min Dauer bis die Soße eingekocht war bei uns zulange.

    Kleiner Tipp: Bevor die Spare Ribs mariniert werden, die Silberhaut auf der Rückseite der Spare Ribs entfernen. Ist eine einwenig kniffelig, aber später einfacher beim Essen.

    Das Rezept ist einfach klasse musste es schon mehrfach kopieren. Vielen Dank dafür.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Seeeehr lecker!  Das Fleisch

    Verfasst von Honey1013 am 10. Februar 2016 - 22:44.

    Seeeehr lecker! 

    Das Fleisch ist butterweich, dieMarinade und der Dip ein Gedicht. Habe auch einen Bratschlauch genommen. Hat super funktioniert. Wir haben es mit 100g Honig gemacht. Wird es sicherlich noch öfters geben.  Cooking 2

    Liebe das Leben - es ist zu kurz zu jammern

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Phänomenales Rezept.....beste

    Verfasst von Sonnenblume2477 am 8. März 2015 - 21:18.

    Phänomenales Rezept.....beste Rippchen ever

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Großartig!  

    Verfasst von Lennie am 1. März 2015 - 20:54.

    Großartig!

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Der Aufwand hat sich gelohnt!

    Verfasst von marina2711 am 30. September 2014 - 22:04.

    Der Aufwand hat sich gelohnt! Hat allen super geschmeckt tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr aufwändig - aber es

    Verfasst von Tuppence am 10. September 2014 - 11:36.

    Sehr aufwändig - aber es lohnt sich - die Rippchen fallen wirklich vom Fleisch. Uns war die Marinade etwas zu essiglastig, werde nächstes Mal etwas weniger nehmen (oder eine andere Sorte testen). Wir haben die Spare ribs kurz auf den Grill gelegt - funktioniert gut, man muss nur aufpassen, dass sie nicht verkohlen.

    LG Tuppence

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Die Rippchen schmecken sehr

    Verfasst von Olga.peters@alice.de am 29. Juli 2014 - 23:39.

    Die Rippchen schmecken sehr lecker. Alle waren begeistert. Heute habe ich wieder welche über Nacht zum marinieren eingelegt und morgen werden sie nach dem Sie im Backofen geschmort sind, gegrillt! Top!!!

    rezept reicht für ca. 4 schälrippchen!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo! Gestern wieder einmal

    Verfasst von resita am 23. Juni 2014 - 17:52.

    Hallo!

    Gestern wieder einmal gemacht, allerdings doppelte Menge!

    Und wieder ist nichts übriggeblieben! tmrc_emoticons.;)

    Wir sind immer wieder aufs neue begeistert! Einfach lecker!

    Nochmals DANKE für dieses tolle Rezept!

    Liebe Grüße Resi

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Zunächst mal superlecker und

    Verfasst von Mixperle am 25. Mai 2014 - 22:51.

    Zunächst mal superlecker und verdiente 5 Sterne, danke !

    Habe gestern mit marinieren angefangen und das finish war heute auf dem Grill, jammerlecker, besonders die Paste zum Schluss, die hätte man auch pur wegschlabbern können, habe sie aber noch für Hähnchenbrust genutzt das nicht mariniert war und selbst das war superlecker, die Bastelarbeit war etwas kniffelig, damit der sud nicht ausläuft und tatsächlich das erste stück Rippchen ist uns total verkohlt, also aufpassen!

    Werde gerne noch mit diversen Fleischstücken rumexperimentieren!

    LG von der Mixperle

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wirklich der Hammer. Schade

    Verfasst von reg am 3. Mai 2014 - 19:36.

    Wirklich der Hammer. Schade wir haben zu wenig Fleisch!! Wir hätten gerne noch mehr gegessen.Beim nächsten Mal wird  verdreifacht!!! Super lecker!!Vielen Dank für das tolle Rezept!! Cooking 4

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ein wirklich super leckeres

    Verfasst von schranz24 am 13. April 2014 - 17:23.

    Ein wirklich super leckeres Rezept, hatte bisher nur ein mal Spare Ribs bei uns im Roadhouse gegessen und ich muss sagen, diese hier schmecken noch besser!

    Mein Kompliment!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker und zartes

    Verfasst von Melli268 am 27. Juli 2013 - 15:20.

    Cooking 2 Sehr lecker und zartes Fleisch. Statt Apfelsaft habe ich wegen einer Allergie Ananassaft genommen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super! Danke für die schnelle

    Verfasst von Melena am 22. April 2013 - 17:43.

    Super! Danke für die schnelle Antwort!

    Freu mich schon auf die Ripps!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sambal Olek ist nicht ganz

    Verfasst von Cupcake73 am 22. April 2013 - 17:24.

    Sambal Olek ist nicht ganz das Selbe wie Chillipaste, kann aber alternativ durchaus verwendet werden! Viel Spaß beim Nachkochen!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ist Sambal Olek das gleiche

    Verfasst von Melena am 22. April 2013 - 17:11.

    Ist Sambal Olek das gleiche wie Chilliepaste?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke für die Sterne . Auch

    Verfasst von Cupcake73 am 28. November 2012 - 18:47.

    Danke für die Sterne tmrc_emoticons.) . Auch bei uns werden die Mengen immer erhöht, da sich alle darum reissen, die Rippchen abzubekommen. Sollte (!!!) wirklich mal etwas übrig bleiben, schmecken sie auch am nächsten Tag noch wunderbar!

    Also - weiterhin Guten Appetit!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich danke dir dafür, dass du

    Verfasst von Sidami am 28. November 2012 - 18:40.

    Cooking 6

    Ich danke dir dafür, dass du dieses Rezept übersetzt und hier rein gesetzt hast. Mein Mann und ich lieben diese Rezept und machen mittlerweile bis zu der doppelten Menge, weil wir nicht genug bekommen können. Würde mehr als 5* geben wenn ich könnte.

    Liebe Grüße

    Sidami tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Chulli.-Knoblauch-Paste

    Verfasst von Cupcake73 am 4. Mai 2011 - 15:55.

    Hallo,

    Chilli-Knoblauch-Paste bekommst Du im gut sortierten Feinkost - alternativ tut es aber auch einfach etwas fein geriebenere Knoblauch, Chilischote und etwas Öl mit Meersalz gemischt.

    Auch rote Curry-Paste in homöopathischen Dosen geht ganz gut.

     

    Viel Sapß beim Nachkochen und guten Appetit!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo! Wo bekomme ich die 

    Verfasst von Agi2011 am 4. Mai 2011 - 14:40.

    Hallo!

    Wo bekomme ich die  Chilli Knoblauch Paste?

    Gruß Agi2011

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Super Rezept. haben es etwas

    Verfasst von DieGenießer am 17. April 2011 - 23:41.

    Cooking 6

    Super Rezept.

    haben es etwas abgeänder, da wir keinen frischen Ingwer hatten, haben wir 10g Ingwer Pulver genommen und etwas Wasser dazu.

    Und zu dem Marinaden Sud haben wir 70g Honig gegeben, da wir es etwas süsser mögen.

    ECHT LECKER !!!!!Love

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Nochmal Vielen Dank an Cupcake73 und all Thermomix Freunden

    Verfasst von SuperKitchenMachine am 20. März 2011 - 21:06.

    Habe ich tatlich irgendwo gelesen, dass meine kanadische Ribs Rezept das "Rezept des Tages" geworden ist? Das macht mich so glücklich, ich muss darüber tanzen!

    Vielen Dank wieder für die großen Anstrengungen von Cupcake73 wer all diese Arbeit bei der Übersetzung der Rezept und in der Beantwortung der Fragen aus dem deutschen Thermomix Fans taten. (Auch großes Dankeschön, dass sie die Herkunft des Rezeptes erwähnt.)

    Ich bin so froh, dass Thermomix Freunde in Deutschland sind mit Erfolg mit diesem Rezept. Wie ihr euch entdeckt haben, fällt das Fleisch von den Knochen ganz gut. Ich habe dieses Rezept mindestens 20 Mal in den letzten 6 Jahren gekocht, (ja, ich bin fett!) und jedes Mal wird jede Rippe gegessen worden! (Gaste wollen immer mehr haben, als es gibt am Tisch.)

    Ich merke hier, einige Fragen zu der Marinade, die schwierig für mich zu verstehen sind, weil ich nicht  gut mit Deutsch bin. Ich werde versuchen, ein wenig zu erklären ...

    Die erste "Marinade" (vor kochen) ist keine Soße, es ist mehr eine Paste. Wenn Sie auf meiner Website gehen, wie Cupcake73 angegeben hat, sehen Sie ein kleines Video und das wird viel tun, um zu zeigen, wie die "Marinade" werden sollte. Auch wenn man kein Chili/Knoblach Soße hat, aber einfach Chili Flocken und Knochblach benutzt, wird es ganz gut sien. Bitte machen Sie sich keine Sorgen dafur.

    Hoffentlich ist dies eine kleine Hilfe, damit mehr Thermomix Freunde in Deutschland etwas neues asuprobeiren konnen.

     

    Nochmal viel dank an alle, die das lesen, schauen, und ausprobiern. Hauptsächlichen Dank an Cupcake73. tmrc_emoticons.;)

    Ich schreibe über die Super Küchen-Maschine auf meinem Kanadischen Blog.


    //

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ribs auf dem Grill

    Verfasst von Cupcake73 am 20. März 2011 - 19:50.

    Ehrlich gesagt, habe ich das Rezept selber auch noch nicht auf dem Grill ausprobiert und weiss auch nicht, ob es sinnvoll wäre, weil sich ja sehr viel Sud bildet bei der Dampf-Garung, den man dann ja auch noch mal für die End-Marinade braucht.

    Bei meinem alten Rippchen-Rezept (für den Grill), habe ich die Spare-Ribs immer erst angegart (mit Lorbeerblatt und Wacholcher), und erst dann mariniert auf den Grill gegeben. Schmeckte immer prima (fast so gut, wie diese hier   , zerfielen auch vom Knochen) Ich könnte mir vorstellen, dass man die Rippchen quasi "fast fertig" im Ofen macht, und dann mit der Endmarinade noch mal auf den Grill gibt, um ihnen den "letzten Schliff" zu geben.

    Probiert es einfach aus - mich würde das Ergebnis auch interessieren!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Genau richtig

    Verfasst von silvi68 am 20. März 2011 - 18:56.

    Hallo Cupcake 73das Rezept kommt  genau richtig zur Grillstart zeit. Ich liebe Spare rips

    aber das Rezept was bei mir eingeschlagen ist wie eine Bombe war noch nicht dabei.

    Sobald es geht probiere ich es aus.

    Gruß Silvia

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Dankeschön!

    Verfasst von Cupcake73 am 20. März 2011 - 16:23.

    Danke für die Tipps und die Sterne!!!

    Weiterhin guten Appetit!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Bratenschlauch

    Verfasst von SchumiSeltz am 20. März 2011 - 12:41.

    Hallo,

    versucht es mal statt mit Alufolie einfach im Bratenschlauch. Geht einfach und es kann nichts durch evtl. Risse in der Folie in den Backofen laufen. Bei mir hat es super geklappt!

    LG Schumi Seltz

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Cupcake,

    Verfasst von Kochsuse am 20. März 2011 - 11:29.

    das ist ja gerade richtig, dass Dein Rezept heute das Rezept des Tages ist. Glückwunsch. Ich habe auf gestern Abend Deine Spare Ribs gemacht und ich muss sagen, ich habe noch nie solche gute selbstgemachte Spare Ribs gegessen. Die waren echt der wahnsinnig lecker. Der Aufwand  und die lange Garzeit rentiert sich wirklich. Das Fleisch fällt schon allein vom Knochen und ist butterzart. Die Knoblauch-Chilli-Paste habe ich einfach durch 1 TL Harissa u. 1 TL Knoblauchgrundstock ersetzt. Beim Honig habe ich mich an die 15 g gehalten. Nach dem Einkochen war das eine richtige Paste so wie es sein soll. Vielen, vielen Dank für das Rezept. Das gibt jetzt mein Standardrezept für Spare-Ribs und im Sommer kann ich mir die gut im Smoker zubereitet vorstellen. Wenn ich könnte, würde ich mehr Sterne verteilen.

    LG Kochsuse

    LG Kochsuse 


    Verstehen kann man das Leben rückwärts,leben muss man es vorwärts

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • 2x200ml Apfelsaft

    Verfasst von Cupcake73 am 18. März 2011 - 11:37.

    Ups - Du hast Recht... da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen - es wurde aber schon korrigiert! Es reichen gute 200 ml Apfelsaft (je nach Rippchenmenge, eben...). Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Kurze Frage

    Verfasst von Kochsuse am 18. März 2011 - 09:36.

    Bei den Zutaten für den Marinadensud stehen 2x 200 ml Apfelsaft. Ist das korrekt oder ein Eingabefehler?

    LG Kochsuse

    LG Kochsuse 


    Verstehen kann man das Leben rückwärts,leben muss man es vorwärts

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Fehler?

    Verfasst von Cupcake73 am 12. März 2011 - 21:33.

    Hallo Resi,

    also die fehlende Knoblauch-Chilli-Paste war sicher nicht Schuld - Du hast das schon ganz richtig so gemacht (man könnte alternativ auch eine Messerspitze rote Currypaste nehmen). Ich habe die Rippchen schon div. Male gemacht, bis jetzt ist die erste Marinade immer eine Paste geworden. Allerdings gibt der Saft d. Ingwers auch sehr viel ab - vielleicht lag es daran, dass zu wenig Flüssigkeit da war - ein Schuss Öl war da aber sicher auch nicht verkehrt. ( ein gaaanz klein wenig Apfelsaft wäre vielleicht auch gegangen..)

     

    Zur zweiten Marinade: es stimmt, wenn Du sehr viiiiieeeel Sud hast, brauchst es dementsprechend seeehr lange, bis es eingekocht ist - entweder Du lässt es noch länger einkochen (was den Rippchen keinen Abbruch tut, die vertragen auch längere Zeit im Backofen, da die Temperatur ja sehr niedrig ist), oder aber, Du machst so einfach weiter, was ja auch schmeckt, wie Du siehst. Solltest Du noch einen Rest der Marinade übrig haben, schütte ihn blos nicht weg - bis morgen ist das wunderbar jeliert und schmeckt immer noch prima.

    Ich würde sagen - einfach bald noch mal einen neuen Versuch starten!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Fehler gemacht?

    Verfasst von resita am 12. März 2011 - 20:32.

    Hallo, wir haben gerade die Spare Ribs gegessen, sie waren wirklich lecker! Das Fleisch löste sich schon beim bloßen Anschauen vom Knochen. (also nix mit abfieseln)  tmrc_emoticons.)

    Nun habe ich aber noch Fragen: Die Marinadenpaste war bei mir nur Pulver, ich hab dann etwas Öl dazugegeben. Wahrscheinlich schuld?: Hatte keine Chili-Knoblauchpaste, habe sie durch eine getr. Chilischote + Knoblauch ersetzt.Habe auch etwas weniger Ingwer genommen.

    Dann war meine Soße  trotz 40min kochen noch zu dünn, hatte aber auch in den Päckchen jede Menge Sud drin (wahrscheinlich auch vom Fleisch). War abertrotzdem sehr gut! Vielleicht habt Ihr aber - fürs nächste Mal - noch ein paar Tipps für mich.

     

    Liebe Grüße Resi

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Chilli-Knoblauch-Paste

    Verfasst von Cupcake73 am 6. März 2011 - 21:32.

    Chilli-Knoblauch-Paste gibt es schon mal in der Feinkostabteilung - letztens hatte es auch Feinkost A.-Süd im Programm, allerdings nur kurz - alternativ kannst Du sicher auch normales Chilli und etwas mehr Knobi nehmen!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Chilli-Knoblauch-Paste

    Verfasst von Netti am 6. März 2011 - 19:34.

    Hallo!!

    Wüßte nicht das ich schon mal beim einkaufen Chilli-Knoblauch -Paste gesehen hätte!!

    Gibt es das oft, oder ist das nur schwer zu bekommen?? Vielleicht kann mir jemand ein Tip geben!!

    Danke!!!!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Danke Dir!

    Verfasst von Cupcake73 am 6. März 2011 - 10:48.

    Und ich danke Dir, Helene, dass wir an Deinen wunderbaren Rezepten teilhaben duerfen!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Mila, Du hast recht,

    Verfasst von Cupcake73 am 6. März 2011 - 10:34.

    Hallo Mila,

    Du hast recht, das Rezept könnte an die Grillsaison erinnern, ist aber durch die langsame Gar-Methode im Backofen eine prima Alternative für das ganze Jahr - und ich kann Dir sagen - es lohnt sich wirklich! Die Rippchen sind zum Daniederknien.

    Das Rezept stammt, wie geschrieben, von einer canadischen Fan-Blog-Site, wo auch 15g Honig angegeben sind - uns schmeckt es bei der Menge an Soße und Rippchen aber mit 150g Honig besser - das ist aber sicher auch geschmackssache - probiere es einfach aus (fange mit kleinen Mengen an und steigere es evtl. noch mal!)

    Viel Spaß beim Nachkochen!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo Mila, warum ist es zu

    Verfasst von skifahrerin am 6. März 2011 - 09:50.

    Hallo Mila,

    warum ist es zu kalt zum Grillen??? Bei uns hat die Grillsaison 365 Tage. Wir grillen das ganze Jahr über. Mein Mann hätte ja Entzugserscheinungen, wenn er nicht Grillen könnte. Wir machen auch sehr oft Spare Ribs und diese sind 8 Stunden im Grill. Das Ergebnis lohnt sich wirklich. Ich werde diese Spare Ribs auch mal im Backofen ausprobieren.

    LG skifahrerin

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • hallo cupcake73,

    Verfasst von mila69 am 6. März 2011 - 08:38.

    das rezept schreit nach beginn der grillsaison, schade, daß es draußen heute früh noch so frostig ist! bis zum angrillen 2011 ist bestimmt auch folgendes geklärt:

    honigmenge: du schreibst "15 g Honig (ich habe ca. 150g. genommen)" - also 150g honig oder tippfehler? ich mag gerne honiglastige marinaden, stutzte aber, weil es die zehnfache menge ist.

    tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Vielen Dank von Kanada!

    Verfasst von SuperKitchenMachine am 6. März 2011 - 02:15.

    Es hat Spaß gemacht, meine kanadische Rezept hier auf dem Forum aus Deutschland zu finden! Ich danke Cupcake73 sehr für die Arbeit, dies zu Übersetzen und für Ihre freundlichen Worte über meine Rezepte, meine kleine Videos und das Blog. Dieses Rezept ist auch sehr beliebt bei meiner Familie. IMMER angeforderte für Geburtstag Abendessen und festliche Anlässe. Glucklich ist es jetzt viel einfacher, dies mit Thermomix in der  Küche zu Vorbereiten -- das Leben war ganz anders vor diesem super Maschine bei uns zu Hause angekommen ist!

    tmrc_emoticons.;)

    Ich schreibe über die Super Küchen-Maschine auf meinem Kanadischen Blog.


    //

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können