3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Grünkohlcurry mit Cashewkernen


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Portion/en

450g gehackter Grünkohl (TK oder frisch)

  • 450 g Grünkohl gehackt (TK oder frisch)
  • 250 g Möhren
  • 2 Stück Ziebeln
  • 2 Stück Knoblauchzehe
  • 2 EL Rapsöl
  • 150 g rote Linsen
  • 500 g Gemüsebrühe
  • 400 g Kokosmilch
  • 50 g Rosinen
  • 50 g Cashewkerne natur
  • feines Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1-2 EL Zitronensaft
5

Zubereitung

  1. 1. Möhren putzen und in Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen. In den TM geben, 8sek auf Stufe 4 zerkleinern. Öl dazu und 4min auf Stufe 2 andünsten.

     

    2. Currypaste dazu, kurz unterrühren. Linsen kurz abwaschen und mit den Möhren, und der Gemüsebrühe in den TM geben. 10min auf Stufe 2 Counter-clockwise operation köcheln lassen.

     

    3. Grünkohl, Kokosmilch und Rosinen dazu geben und noch mal 15min auf Stufe 2 Counter-clockwise operation köcheln, bis die Linsen weich und die Suppe sämig ist.

     

    4. Casheskerne leicht Bröseln und in einer Pfanne kurz anrösten.

     

    5. Das Curry mit Meersalz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Auf Tellern anrichten und mit Cashewkernen bestreut servieren.

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Koche ich heute schon zum 2. Mal, weil es mir...

    Verfasst von Chouette1990 am 14. März 2017 - 18:44.

    Koche ich heute schon zum 2. Mal, weil es mir sehr, sehr gut geschmeckt hat tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • mein Lieblingsrezept in der Grünkohlzeit...

    Verfasst von Cheesecakelover am 31. Januar 2017 - 12:58.

    mein Lieblingsrezept in der Grünkohlzeit

    am einfachsten ist es, den frischen Grühnkohl (Topf 3/4 voll) als erstes auf Stufe 5 nach Belieben zu hacken, umfüllen. Dann Zwiebeln (bei mir noch Ingwer) Stufe 5 hacken (Öl, 3 Min Varoma), Gewürze/Paste/Brühe dazu, Karotten in etwas dickere Scheiben schneiden, 8Min/100 Counter-clockwise operation. Dann erst Kokosmilch/Linsen/Grünkohl dazu, weitere 10Min, 100, Counter-clockwise operationGentle stir setting. Kann nichts schief gehen!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • rsgschach hat geschrieben:...

    Verfasst von Angiewangui am 25. Dezember 2016 - 12:44.

    rsgschach hat geschrieben:

    Mbutsche

    Wie sollen 450g Grünkohl in den Topf passen, pulverized?



    Ich hatte brutto gut ein Pfund frischen Grünkohl. Ich habe vor allen anderen Schritten immer soviel Grünkohl in den Topf getan, wie bequem hineinpasste. Dann mit Hilfe des Spatels (immer schön gegen den Uhrzeigersinn mitdrehen, sonst ist unten klein und oben nichts passiert) 5 sec. Stufe 5 und in eine große Schüssel umfüllen. Habe ich so ungefähr fünfmal gemacht. Später, wenn der Grünkohl gekocht werden soll, wieder soviel rein, wie geht und dann mit Hilfe des Spatels durch die Deckelöffnung nachstopfen bis alles drin ist. Hat von den 15 Minuten drei Minuten in Anspruch genommen. Dafür ließen sich die Cashewkerne nicht bröseln. Das nächste Mal werde ich noch vor dem Grünkohl die Cashews 3 sec. Stufe 7 schroten und dann rösten. Currypaste habe ich einen guten EL grüne Paste genommen. Ergebnis super. Dafür hatte ich die Möhren bereits von Anfang an drin. Das nächste Mal werde ich sie während des Dünstens der Zwiebeln vorbereiten und danach hineintun. Die Zwiebeln waren mir zu grob, also für mich demnächst 5 sec St. 5 statt 8 sec. Stufe 4. Schade, dass die vielen Anregungen bisher nicht in eine Überarbeitung des Rezepts eingeflossen sind. Geschmacklich ist es einfach spitze.




    @Mbutsche


    Vielen Dank für eure Kommentare ohne die ich jetzt nämlich dieses Rezept nicht ausprobieren würde eben zum Beispiel weil die Erwähnung Currypaste fehlt beziehungsweise kein genauer Hinweis

    Und die ganzen Ergänzungen sind auch nicht in das Rezept eingeflossen darum Dank an alle die hier die Kommentare rein geschrieben haben dass man als neuer Anwender die sofort umsetzen kann

    Ich werde es heute ausprobieren und meinen Kommentar hier rein schreiben

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Ich habe es nun noch mal gekocht. Dieses mal hatte...

    Verfasst von rsgschach am 30. Oktober 2016 - 01:04.

    Ich habe es nun noch mal gekocht. Dieses mal hatte ich eine andere Currypaste, 2 Tl und super scharf. Also vielleicht doch nur einen Teelöffel Currypaste und evtl später nachwürzen. Die roten Linsen zerkochen so wie im Rezept angegeben. Also erst ca. 10 Minuten vor Schluß erst hinzufügen, entsprechend der Angabe auf der Packung bei den Linsen.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr leckeres Rezept!

    Verfasst von YZ_33 am 5. März 2016 - 20:07.

    Sehr leckeres Rezept! Allerdings gibt es einen Stern-Abzug, weil Temperaturangaben und die Currypaste bei den Zutaten fehlen. Dass bei den Angaben von “Suppe“ gesprochen wird, irritiert. Ich habe Reis als Beilage gehabt, Kartoffeln kann ich mir dazu auch sehr gut vorstellen. Rosinen hab ich weggelassen, ist Geschmackssache. Das nächste Mal koche ich die Möhren erst mit dem Grünkohl mit, die waren mir persönlich etwas zu matschig. Oder kürzer kochen. Habe die Hälfte der Zutaten genommen. Obwohl ich den TM5 habe, kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, wie die angegebene Menge Grünkohl reinpassen soll. Mit Überarbeitung ein empfehlenswertes Rezept!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Mbutsche schrieb: Wie sollen

    Verfasst von rsgschach am 5. Februar 2016 - 15:42.

    Mbutsche

    Wie sollen 450g Grünkohl in den Topf passen, pulverized?

    Ich hatte brutto gut ein Pfund frischen Grünkohl. Ich habe vor allen anderen Schritten immer soviel Grünkohl in den Topf getan, wie bequem hineinpasste. Dann mit Hilfe des Spatels (immer schön gegen den Uhrzeigersinn mitdrehen, sonst ist unten klein und oben nichts passiert) 5 sec. Stufe 5 und in eine große Schüssel umfüllen. Habe ich so ungefähr fünfmal gemacht. Später, wenn der Grünkohl gekocht werden soll, wieder soviel rein, wie geht und dann mit Hilfe des Spatels durch die Deckelöffnung nachstopfen bis alles drin ist. Hat von den 15 Minuten drei Minuten in Anspruch genommen. Dafür ließen sich die Cashewkerne nicht bröseln. Das nächste Mal werde ich noch vor dem Grünkohl die Cashews 3 sec. Stufe 7 schroten und dann rösten. Currypaste habe ich einen guten EL grüne Paste genommen. Ergebnis super. Dafür hatte ich die Möhren bereits von Anfang an drin. Das nächste Mal werde ich sie während des Dünstens der Zwiebeln vorbereiten und danach hineintun. Die Zwiebeln waren mir zu grob, also für mich demnächst 5 sec St. 5 statt 8 sec. Stufe 4. Schade, dass die vielen Anregungen bisher nicht in eine Überarbeitung des Rezepts eingeflossen sind. Geschmacklich ist es einfach spitze.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wie sollen 450g Grünkohl in

    Verfasst von Mbutsche am 3. Februar 2016 - 21:22.

    Wie sollen 450g Grünkohl in den Topf passen, pulverized?

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • gute Alternative zu üblichen

    Verfasst von Cheesecakelover am 15. Dezember 2015 - 14:00.

    gute Alternative zu üblichen Grünkohlgerichten. Variante: "indischer" mit Ingwer/Curry/Kurkuma, etwas kürzere Kochzeiten, Beilage Reis 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hat uns sehr gut geschmeckt!

    Verfasst von irada am 18. November 2015 - 18:23.

    Hat uns sehr gut geschmeckt!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • das Curry hat sehr lecker

    Verfasst von janfou am 29. Oktober 2015 - 19:33.

    das Curry hat sehr lecker geschmeckt, eine tolle vegane Grünkohl Alternative. Beim Rezept an sich haben mir Angaben zur Temperatur gefehlt und zur Art und Menge der Currypaste. Ich anbauen ein die Zwiebel bei Varoma angeschwitzt und sonst 100 Grad genommen. Ich hatte noch rote Currypaste, damit war es gut. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Sehr lecker! Mal was anderes

    Verfasst von Ließl am 27. Oktober 2015 - 16:16.

    Sehr lecker! Mal was anderes tmrc_emoticons.))

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Klingt sehr gut! Die

    Verfasst von Niesi am 1. März 2015 - 17:06.

    Klingt sehr gut! Die Currypaste fehlt bei den Zutaten - wieviel soll's denn sein? Liebe Grüße Barbara

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können