3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Gulaschauflauf low carb


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Portion/en

Gulaschauflauf low carb

  • 50 g Emmentaler im Stück
  • 1 Stück Zwiebeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 600 g Rindergulasch
  • 3 Stück Paprika, rot
  • 500 g Tomaten, passiert
  • 0,2 l Gemüsebrühe
  • 4 Stück Tomaten
  • 4 Stück Möhren, klein, in Scheiben
  • 2 Teelöffel Paprikapulver, edelsüß
  • Salz und Pfeffer
  • 6
    45min
    Zubereitung 45min
    Backen/Kochen
  • 7
    einfach
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
5

Zubereitung

  1. 1. Käse in den Closed lid und 5 Sek. Stufe 7 häckseln und umfüllen.

    2. Zwiebel in den Closed lid und 5 Sek. Stufe 5 zerkleinern. Olivenöl dazu und 2,5 Min. Stufe 2, Varoma anschwitzen. Währendessen das Gulasch in einem heißen Topf mit ein EL Öl rundherum scharf anbraten und mit dem Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen. Warmstellen.

    3. Möhren zu den Zwiebeln in den Closed lid und 2 Min. Stufe 1 LINKLAUF andünsten. Mit Brühe ablöschen, passierte Tomaten und das Gulasch dazu. Alles 30 Min. LINKSLAUF Stufe 1, 100 Grad kochen. Inzwischen den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen und die Paprika und Tomaten in Stücke schneiden.

    4. Paprika- und Tomatenstücke in eine Auflaufform geben und mit dem Gulasch vermengen.

    5. Mit Käse bestreuen und 30 Minuten überbacken.

    Dazu passen Baguette, Reis oder Nudeln.
    Guten Appetit!
10
11

Tipp

Wer die Soße etwas dicker mag, kann sie mit etwas Stärkemehl (für die low carb Variante mit Guakernmehl) andicken.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Sehr sehr lecker! ...

    Verfasst von Bianka81 am 24. Oktober 2017 - 13:08.

    Sehr sehr lecker!
    Sogar meiner 5 jährigen Tochter hat es richtig gut geschmeckt.
    Für die kleine natürlich mit Nudeln.
    Danke für das Rezept! Wird es auf jedenfall öfter bei uns geben

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können