3
  • thumbnail image 1
  • thumbnail image 2
Druckversion
[X]

Druckversion

Kürbistarte an Endiviensalat mit Kartoffeldressing


Drucken:
4

Zutaten

6 Portion/en

Vorbereitung

  • 100 g Buchweizen, ganz
  • 75 g Kürbiskerne, ganz
  • 150 g Bergkäse
  • 600 g Kürbis, z.B. Hokkaido
  • 1/2 Kopf Endiviensalat

Teig

  • 150 g Dinkelmehl, Type 630
  • 75 g Buchweizen, gem., s.o.
  • 75 g Kürbiskerne, gem., s.o.
  • 150 g Butter
  • 1 Ei
  • 1/2 TL Kürbisgewürz
  • 1 Pr. Zucker
  • 1 Pr. Salz

Kartoffeldressing

  • 100 g Kartoffel, gek. v. Vortag
  • 40 g Apfelessig
  • 20 g Zitrone, frisch gepreßt
  • 100 g Wasser
  • 100 g Sahne
  • 1/2 TL Gemüsebrühepulver, selbstgemacht
  • 1/4 TL Muskat, frisch gerieben
  • 1,5 TL Rübenkraut
  • Salz&Pfeffer a.d. Mühle

Füllung der Tarte

  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Eier
  • 200 g Sahne
  • 1/2 TL Thymian
  • 1/2 TL Kürbisgewürz
  • Salz&Pfeffer a.d. Mühle
5

Zubereitung

    Vorbereitung
  1. Buchweizen und Kürbiskerne in denClosed lid, 20 Sec./St. 10 mahlen, umfüllen
  2. Bergkäse in denClosed lid, 10 Sec./St. 8 zerkleinern, umfüllen
  3. Teig
  4. Zutaten für den Teig in denClosed lid, 2 Min./Dough mode, kneten, umfüllen und abgedeckelt 30 Min. kalt stellen
  5. Der Closed lid braucht zwischen den einzelnen Schritten NICHT gereinigt zu werden.
  6. In der Zwischenzeit den Kürbis waschen, entkernen, in Spalten schneiden und fein hobeln.
  7. Kartoffeldressing
  8. gek. Kartoffel in denClosed lid, 3 Sec./St. 4 zerkleinern
  9. Restliche Zutaten für das Dressing hinzu geben,Closed lid 3 Sec./St. 2-3, mixen, umfüllen
  10. Füllung der Tarte
  11. Knoblauchzehen in denClosed lid, 2 Sek. /St. 4 zerkleinern
  12. gem. Bergkäse und restliche Zutaten dür die Füllung hinzu geben, 20 Sec. /St. 2-3 mixen
  13. Kürbistarte
  14. Den gekühlten Teig kurz durchkneten und eine 26er Springform damit auskleiden, dabei einen Rand von 2-3 cm hochziehen.
    Anschließend den geh. Kürbrbis locker darin einschichten.
  15. Danach die käse-Sahne-Mischung darüber gießen.
  16. Die Tarte im Backofen bei 180°C Umluft/ 40 Min. goldbraun backen; ggf. nach der Hälfte der Backzeit die Tarte mit Alufolie abdecken damit sie nicht zu dunkel wird.
  17. In der Zwischenzeit die Blätter des Endiviensalates in feine Streifen schneiden, waschen und trocken schleudern.
  18. Anrichten und Servieren
  19. Endivienensalat auf die Teller geben, mit dem Kartoffeldressing beträufeln, die Tarte dazu geben und servieren.
10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Der Teig für die Tarte kann auch ohne Dinkelmehl hergestellt werden; dann benötigt man 200g Buchweizen und 150g Kürbiskerne. Der Teig ist dann dunkler, krümelig, und sehr trocken, nahezu sandig, im Geschmack. Die oben angebenene Art hat uns beim zweiten Mal besser geschmeckt.
Dadurch, dass der Endiviensalat in feine Streifen geschnitten wird, verliert er seinen bitteren Beigeschmack.
Rübenkraut ist vielleicht als Rübensirup bekannt, Alternativ können auch Birnen-/Agavendicksaft oder Akazienhonig verwendet werden.
Wer keine Kartoffel v. Vortag hat, kann diese, geschält und gewürfelt mit etwas Wasser in 5 Min. in der Mikrowelle garen.
Die Zutaten für das Kartoffeldressing hören sich ein wenig merkwürdig an, aber es schmeckt genieal. Ich war zunächst auch sehr skeptisch, habe es aber gewagt und bin angenehm überrascht.
Die Kürbisgewürzmischung findet Ihr hier:

http://www.rezeptwelt.de/grundrezepte-rezepte/kuerbis-gewuerzmischung/fgpnqigv-9b07f-816057-cfcd2-16uinpcl


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Da wünsche ich Dir gutes Gelingen und Danke...

    Verfasst von sauerampferstängelchen am 5. November 2017 - 07:55.

    Da wünsche ich Dir gutes Gelingen und Danke für's ♥ Michaela.

    LG, SAS


    Wende Dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter Dich. 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Du hast dir sehr viel Mühe gemacht mit dem Rezept...

    Verfasst von Funke7 am 3. November 2017 - 12:22.

    Du hast dir sehr viel Mühe gemacht mit dem Rezept und toll bebildert und beschrieben - Danke.
    Ich werde dein Rezept demnächst ausprobieren und dann Sternchen verteilen - ein Herz hab ich dir schon da gelassenSmileCooking 7

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können