3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Möhren-Kartoffel-Rösti


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • 2 Zwiebeln
  • 400 g Möhren
  • 400 g Kartoffeln
  • 2 EL Mehl
  • 3 Eigelb
  • Salz Pfeffer
  • Muskat
  • 6
    30min
    Zubereitung 30min
    Backen/Kochen
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung

  1. Die Zwiebeln, Möhren und Kartoffeln in den Closed lid geben und 4-5sek. St.5 grob zerkleinern.

    Wer es feiner mag verlängert die Zeit.

    Das Mehl und Eigelb hinzufügen und 10sek. St.3 gut vermengen.

    Masse kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

    Die Röstis in einer beschichteten Pfanne 3-4min. in Öl backen.

    Dazu passt ein frischer Salat sehr gut.

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Vom Prinzip her ein super Rezept, aber wir mussten...

    Verfasst von Calvinia am 30. Oktober 2016 - 21:17.

    Vom Prinzip her ein super Rezept, aber wir mussten für eine bessere Konsistenz einiges ändern: ein Eigelb und einen Esslöffel Mehl zusätzlich in die Masse geben. Die gesamte Masse in einem Sieb abtropfen lassen. Röstis einzeln mit den Händen formen, damit sie schön zusammen halten. Zum Schluss auf mittlerer Hitze in der Pfanne mit viel Öl braten. Auf mittlerer Hitze, damit sie nicht außen schwarz und innen noch roh sind. Zum Schluss haben wir Tomaten klein gestückelt, auf das Rösti gegeben und mit Käse überbacken. Eine leckere Kalorienbombe:0).

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wow die Rösti sind der

    Verfasst von Wenki09 am 1. März 2016 - 14:08.

    Wow die Rösti sind der Hammer!

    ich habe anstatt 3 Eigelb, 2 ganze Eier genommen. Rösti sind nicht auseinander gelaufen. Tolles Rezept! 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Habe das Rezept gerade im TM5

    Verfasst von Bibi386 am 23. August 2015 - 17:10.

    Habe das Rezept gerade im TM5 gemacht. Habe die Zutaten halbiert (2 Eigelb) und noch Schnittlauch dazugetan und Kräutersalz verwendet. Hatte leider keine Haferflocken zu Hause, sonst hätte ich sie für die Konsistenz dazugetan. Geschmacklich top. Mein Sohn (2) hat sie auch sehr gerne gegessen. Je kleiner die Rösti waren, desto besser haben sie zusammen gehalten. Das nächste Mal werde ich noch einen Knoblauchdip dazu machen☺

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, die Rösti schmecken

    Verfasst von Danrou am 26. November 2012 - 13:58.

    Hallo, die Rösti schmecken lecker. Meine Kids lieben sie. Endlich mal eine Zusammensetzung wo meine Kids beides essen. Danke für das super Rezept. DAs wird jetzt öfter gemacht. Cooking 10

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Also mir sind die Röstis

    Verfasst von Thermomix-Fan-Eli am 29. September 2011 - 18:00.

    Also mir sind die Röstis super gelungen. tmrc_emoticons.)  Sind auch nicht zerfallen. Werde ich öfter machen!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo,   vielleicht hilft ja

    Verfasst von Anja06 am 11. März 2011 - 11:24.

    Hallo,

     

    vielleicht hilft ja auch schon ein oder zwei Esslöffel Haferflocken? Das mach ich immer bei Kartoffelpuffer! Probiert es doch mal aus!

    LG und schönes WE

    Anja06

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Hallo, die Röstis sind nicht

    Verfasst von andreacrazy am 11. März 2011 - 10:35.

    Hallo, die Röstis sind nicht schlecht, sind mir aber beim Ausbacken zerfallen, hab draufhin noch 100gr. geriebenen Käse dazu getan, dann haben sie besser gehalten. Vielleicht wäre auch noch ein Eßl. Mehl angebracht gewesen. Am Besten schmecken sie wenn sie direkt von der Pfanne , also NOCH knusprig in den Teller kommen, im Ofen warmgehalten werden sie schnell lätschig und man kriegt sie kaum mehr in den Teller. Ich könnte mir vorstellen, dass auch noch Mandeln oder andere Nüsse in die Masse passen würden.Cooking 10

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können