3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Rotkohl (auch auf Vorrat)


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Portion/en

  • 500 g Rotkohl
  • 160 g Rotwein
  • 40 g roten Portwein
  • 50 g Preiselbeeren
  • 50 g Äpfel
  • 30 g Zwiebel
  • 2 Stück Nelken
  • 1 Stückchen Zimtstange
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1 EL Rosinen
5

Zubereitung

  1. Den Rotkohl in 2 Etappen jeweils 2-3 Sek./ Stufe 5 zerkleinern. Je nachdem wie fein man ihn möchte. Umfüllen.

     

    Apfel und Zwiebel richtig fein pürrieren. Ich hatte kurz die Turbotaste an. Zu dem Rotkohl geben.

     

    Die restlichen Zutaten bis auf das Salz und die Rosinen zugeben und über Nacht durchziehen lassen.

     

    Am nächsten Tag alles in den Closed lid geben und 60 Min/100°C/Counter-clockwise operation/Stufe1 garen. Salz zugeben und Rosinen und nochmals 30-60 Min/Counter-clockwise operation/100°C/Gentle stir setting fertig garen, so weich wie man ihn möchte.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Ich mache dieses Rezept immer auf Vorrat, von einem ca 2kg Rotkohl. Dann koche ich das ganze aber in einem großen Topf auf dem Herd. Die ganzen Zerkleinerungsarbeiten aber im Closed lid. Das kocht dann gute 2 Stunden nebenher auf kleiner Stufe. In Portionen eingefroren zieht es schön durch, bis es gebraucht wird.

 

Es bedarf etwas Vorbereitung und Wartezeit, aber es lohnt sich wirklich.

 

Für den Vorrat benötigt man:

 

2kg Rotkohl

650g Rotwein

120g Portwein

1 großer Apfel

1 große Zwiebel

200g Preiselbeeren

8 Nelken

1 Zimtstange

1,5 TL Salz


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Haben einen teil heute

    Verfasst von varoma-us am 8. Dezember 2014 - 00:51.

    Haben einen teil heute gegessen  und den Rest eingefroren. Schmeckt wirklich sehr lecker. Eine gute Idee. Einmal arbeit und mehrmals eine Beilage. 

     

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können