3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Schupfnudel Sauerkrautpfanne


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

  • Für die Schupfnudeln am Tag vorher ca 600 g Pellkartoffeln, im Garkörbchen oder Varoma garen.
  • Pellen und im Kühlschrank aufbewahren.
  • Am nächsten Tag
  • 600 g Kartoffeln, vom Vortag
  • 500 g Mehl
  • 2 Eier
  • 1-2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1/2 TL Muskat
  • 6
  • 7
    Zubereitung
  • 8
    Appliance TM31 image
    Rezept erstellt für
    TM31
  • 9
5

Zubereitung


  1. 600g Kartoffeln vom Vortag
    500g Mehl
    2 Eier
    1-2Tl Salz
    1/2 Tl Pfeffer
    1/2Tl Muskat

    auf Stufe 5 zu einem Teig verarbeiten ca 20-30sec

    Dann den Teig rausnehmen und zu einer Rolle formen.
    In kleine Stückchen schneiden und diese in siedendem Wasser garziehen lassen.

    Danach in einer Pfanne anbraten,Speck und Sauerkraut zugeben und evtl noch mit etwas Brühe würzen.
    Alles schön anbraten und geniessen.

10
11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Hallo! Da ich noch

    Verfasst von gagg am 20. Oktober 2012 - 21:20.

    Hallo!


    Da ich noch Pellkartoffeln übrig hatte, habe ich diese Schupfnudeln (ohne Sauerkraut und Speck) als Beilage gemacht und die waren echt lecker!


    Gruß gagg

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Mone,   guck mal....auf Stufe

    Verfasst von moorhuhn1 am 10. November 2009 - 18:52.

    Mone,


     


    guck mal....auf Stufe 5.


     


    LG moorhuhn1

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ???

    Verfasst von Mone1984 am 10. November 2009 - 16:46.

    auf welche stufe den teig verarbeiten? sonst hört es sich lecker an!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können