3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Thai-Rohkostsalat mit Glasnudeln, Erdnusssauce (und Entenbrust)


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Portion/en

Erdnusssauce

  • 60 g Erdnussmus / Erdnussbutter, ALTERNATIV Erdnüsse, geröstet und gesalzen
  • 1 Dose Kokosmilch, à 400 ml
  • 1 Esslöffel Sojasauce
  • 1 Spritzer Chili-Sauce, Hot Sauce; Chili-Paste
  • 2 EL Zucker
  • 3 EL Reisessig
  • 2 EL Fischsauce

Rohkost-Salat

  • 400 g Weißkohl, Strunk, äußere Blätter entfernt
  • 6 Stück Möhren, geschält
  • Frühlingszwiebln, klein, das Grün in Ringe
  • 200 g Glasnudeln oder Reisnudeln, in mundgerechte Stücke gebrochen
  • 1 geh. TL Koriandergrundstock, oder frisch als Bund

evtl. Fleischbeilage

  • 2 Entenbrust mit Haut
5

Zubereitung

    Erdnusssauce
  1. Erdnussmus: Erdnüsse in den Closed lid geben und auf Stufe 10 so lange schreddern, bis eine mußige Konsistenz erreicht ist. Je nachdem wie körnig/crunchy man es mag ca. 30 - 60 Sekunden.

  2. Kokosmilch in den Closed lid geben und Stufe 3 mit dem Erdnussmus vermengen.

  3. Sojasauce und Chili-Sauce dazu, 4 Minuten / Stufe 2 / 100°C zum Kochen bringen.

  4. Übrige Zutaten dazu und weitere 10 - 15 Minuten bei 100°C / Stufe 2-3 (je nach Konsistenz) einkochen lassen. Messbecher bleibt dabei unten!

  5. Evtl. nochmals abschmecken und in eine große Schüssel umfüllen (der Salat etc. werden darin vermengt).

  6. Fleischbeilage (nach Belieben)
  7. Wir essen am liebsten Entenbrust dazu. Die Zubereitung gelingt am einfachsten, während die Erdnussauce eindickt.

    Dazu die aufgetauten Entenbrüste von überschüssigem Fett und Sehnen auf der Fleischseite befreien und die Haut mit einem Messer einritzen.

    Auf der Hautseite ohne Öl in einer kalten Pfanne bei mittlerer/niedriger Hitze anbraten bis die Haut braun und knusprig ist.

    Danach kurz die Fleischseite anbraten. Die Entenbrust in Alufolie einwickeln und bei 120°C im Ofen (vorheizen nicht vergessen!) ca. 12 - 15 Minuten garziehen lassen. Wer ein Fleischthermometer hat: 62 - 65°C Kerntemperatur sollten erreicht werden.Fleisch gegen die Faser aufschneiden und auf den Salat geben.

  8. Rohkost
  9. Glasnudeln einmal mittig brechen und in eine Schale geben. Mit heißem Wasser übergießen und ca. 10 Minuten gar ziehen lassen. 

    Danach Wasser abgießen und in die Schüssel zur Erdnussauce geben.

  10. Weißkohl, Möhren und den weißen Teil der Frühlingszwiebel in den Topf geben und bei Stufe 5 wenige Sekunden schreddern bis zur gewünschten Größe. 

    Wichtig: je nach Größe der 'Ausgangsstücke' kann das ganz schnell gehen - Muß sieht nicht schön aus tmrc_emoticons.;)

    Gemüse in die Schüssel zur Sauce und den Nudeln geben und gut vermengen.

    Korianderstock dazu und abschmecken.

  11. Salat auf Tellern anrichten und Fleisch darauf platzieren. Gerne mit Koriander und Erdnüssen garnieren.

     

    Guten Appetit!

10
11

Tipp

Chili-Sauce gibt es ganz günstig im Asialaden und eignet sich super für die richtige Schärfe.

Als Koriandergrundstock habe ich diesen verwendet: //www.rezeptwelt.de/grundrezepte-rezepte/grundstock-asiatisch/919288 Aufpassen: dieser Grundstock enthält viel Salz, daher vorher mit Salz sparsam sein! 

Der Rohkostsalat kann ganz einfach vorbereitet werden, die Gemüsesorten sind natürlich auch variabel. Gut eignen würden sich auch angeschmorte Champignons oder Broccoli. 

Die Sauce kann man auch gut zum dippen nutzen - je nach Anteil des Erdnussmus & Konsistenz.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Sehr lecker, bei uns

    Verfasst von MayFloh am 23. April 2016 - 13:04.

    Sehr lecker, bei uns allerdings nur mit Möhren und mit Lachs statt Ente tmrc_emoticons.)

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können