3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Ziegenkäse-Ravioli mit Zucchini


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

Für den Teig

  • 150 g Mehl (405)
  • 1 TL Salz
  • 3 Eigelb
  • 1 Eiweß
  • 1 ganzes Ei
  • 1 TL Olivenöl

Für die Füllung

  • 60 g getrocknete Tomaten in Öl, abgetropft
  • 50 g Pininenkern
  • 1 Bund Basilikum
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g Ziegenfrischkäse

Für die Soße

  • 500 g kleine Zucchini
  • 1 Schalotte, gewürfelt
  • 2 EL Butter
  • 1 Prise Chilliflocken
  • Schale und Saft von einer Bio-Zitrone
  • 200 ml Sahne
  • 300 ml. Brühe
  • 3 EL Frisch geriebner Parmesan
5

Zubereitung

    Für den Teig
  1. Alle Zutaten in den Closed lid geben, erst ca. 3 Min. auf Knetstufe gehen, anschl. noch mal kurz auf St. 3 verkneten. Es entsteht eine krümelige Masse, die von Hand noch mal kurz zur Kugel geknetet wrid. Sollte die Masse noch zu fest sein, noch ein wenig Olivenöl oder Eiweiss zugeben.

    Die Kugel nun in Klarsichtfolie für mind. 30 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.

  2. Für die Füllung
  3. Die Tomaten abtropfen lassen, die Pinienkerne ohne Fett in der Pfanne rösten und zusammen mit dem Basilikum, den Tomaten und dem Knoblauch in den TM geben. Ca. 5 Sek /St. 5 zerkleinern.

  4. Den Frischkäse hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen - alles noch mal auf St. 5-8 kurz durchpürieren.

  5. Den Teig nun portionsweise mit der Nudelmaschine ausrollen (ich habe St. 5 von 9 genommen). Die Füllung mit einem TL und etwas Abstand auf den Nudelplatten verteilen.

  6. Die Zwischenräume mit Eiweiss bepinseln, den Teig drüber klappen, die Luft aus den Ravioli rausdrücken und verschliessen (sonst platzen die Ravioli beim Kochen). Restliches Eiweiss bitte nicht wegschmeissen! Es kann prima eingefroren werden und dann zb. für Maccarons verbraucht werden.

  7. Für die Soße
  8. Zucchini in feine STreiffen schneiden. Schalotte in 1 EL Butter anschwitzen, Zucchini und etwas Chilli hinzugeben und ca 2 Min. dünsten. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.

    Sahne, Zitronenschale und Fond dazu geben und ca. um die Hälfte einkochen lassen. Restbutter und etwas Mehl verkneten, in den Fond geben, bei wenig Hitze etwas kölchen lassen. 2 EL Parmesan in der Soße schmelzen

  9. Ravioli in reichlich Salzwasser in ca. 3 Min. gar ziehen lassen. Mit Soße, Zucchini und dem restlichen Parmesan servieren.

     

    Ich mache übrigens immer gleich die doppelte Menge an Teig und schneide den Rest zu Tagliatelle, die ich einfach auf dem Wäscheständer trocknen lassen - die Kids freuen sich immer sehr über diese Alternative.

10
11

Tipp

Das Originalrezept stammt aus der Living at Home Spezial, Nr. 6 und reicht entweder für 2 gute Esser als Hauptspeise, oder für 4 als gute Vorspeise.

 

Die Pasta schmeckt übrigens auch ohne Zucchini-Soße super! Einfach mit etwas Butter und Parmesan - mehr muss gar nicht sein!


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Bei mir war der Teig.....

    Verfasst von aj.hasi am 8. Dezember 2014 - 15:58.

    Bei mir war der Teig..... Naja, ich habe noch ne ganze menge Mehl nachgeben müssen. Ging dann aber gut mit dem Wellholz tmrc_emoticons.)

    Da ich keinen Ziegenkäse mag, habe ich Feta genommen. Nicht empfehlenswert! Die Füllung wird zu trocken.

    Werde das nächste Mal einfach normalen Frischkäse nehmen.

    "Das nächste Mal"!!! Ist lecker!!! Mach ich wieder Cooking 1

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Mit dem Nudelholz geht es

    Verfasst von Cupcake73 am 5. September 2012 - 14:23.

    Mit dem Nudelholz geht es sicher auch! Vielleicht einfach den Teig mit noch etwas mehr Olivenöl oder Eiweiss füttern, damit er noch geschmeidiger wird! Trotzdem die Kühlzeiten beachten!! Wird der Teig zu warm, lässt er sich auch nicht bearbeiten!

    Ich bin gespannt auf das Ergebnis!! Viel Spaß beim Herstellen, und "guten Hunger"!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Schön, das probiere ich auf

    Verfasst von albrici am 5. September 2012 - 14:17.

    Schön, das probiere ich auf jeden Fall aus. Ich habe auch keine Nudelmaschine, mache aber trotzdem öfter mal Tortellini oder so selbst - einfach den Teig mit dem "Nudelholz" (irgendwoher hat das sicher seinen Namen tmrc_emoticons.;) ) von Hand so dünn und gleichmäßig wie möglich ausrollen. Möglicherweise muss man dafür den Teig noch etwas weicher machen, denn Nudelteig ausrollen ist verdammt anstrengend!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Für "Nicht-Geübte" ist der

    Verfasst von Cupcake73 am 4. September 2012 - 19:25.

    Für "Nicht-Geübte" ist der Arbeitsaufwand sicher nicht zu unterschätzen. Daher mein Tipp: wenn es als "Gäste-Essen" serviert werden soll, lieber schon vorzeitig machen und dann einfrieren.

    So, oder so - mit selbstgemachter Pasta hat man immer einen besonderen Gaumenschmaus, der die Arbeit dann auch ganz schnell vergessen lässt.

    Wer weiss, vielleicht kommt Ihr ja auch so auf den Geschmack, dass Ihr ab nun öfter die Pasta selber macht - so "schlimm" ist das nämlich gar nicht!

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • das finde ich auch - klingt

    Verfasst von hütchen am 4. September 2012 - 19:18.

    das finde ich auch - klingt sehr gut und sieht mit den vielen schönen Fotos auch sehr gut aus. Ich habe leider keine Nudelmaschine, bin gespannt,ob es auch von Hand geht. Ich würde dann wahrscheinlich eher etwas größere Taschen machen. Ist gespeichtert 

    hütchen Wink

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • ...hmmm, das liest sich ja

    Verfasst von Delphinfrau am 4. September 2012 - 19:12.

    ...hmmm, das liest sich ja sehr, sehr lecker... mal sehen, ob ich mich in einer ruhigen Minute daran traue - vom Arbeitsaufwand erscheint mir das schon was Größeres, oder täuscht das Lesen dieses leckeren Rezeptes da??? Auf jeden Fall a Herzle... 

    Stellt Euch nur vor, was 7 Milliarden Menschen erreichen könnten, wenn wir uns lieben und respektieren.M. Freeman


    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können