Du befindest dich hier:


3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Kürbiscremesuppe


Drucken:
4

Zutaten

4 Portion/en

Suppe

  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 10 g Olivenöl
  • 200 g Kartoffel
  • 500 g Kürbisfleich (z.B. Hokaido oder Butternut)
  • 350-400 g Gemüsebrühe
  • Salz,Pfeffer, Muskat
  • 40 g Frischkäse
5

Zubereitung

  1. Die Gemüsezwiebel und die Knoblauchzehe 5 sec/Stufe5 zerkleinern. 10g Oliveröl zufügen und für 3 MIn. /Varoma/Stufe1 andünsten.

    500g Kürbisfleisch und 200g geschälte Kartoffeln in grobe Stücke schneiden.In den Thermomix geben und auch 3 Min./Varoma/Stufe 1 andünsten.

    350g -400g Gemüsebrühe zugeben und für 14 Min/100°/Stufe1 kochen.

    40g Frischkäse, Salz, Pfeffer und Muskat hinzufügen und 30 sec auf Stufe 8-9 pürieren

    Je nach Geschmack mit Chilipulver und Frühlingzwiebeln garnieren.

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Ich habe die Kürbissuppe

    Verfasst von Yogi09 am 25. Oktober 2014 - 15:10.

    Ich habe die Kürbissuppe gestern zubereitet. Mein  Butternut  brachte nach dem schälen noch ca. 1200 g Kürbisfleisch auf die Waage. Da ich alles verarbeiten wollte, habe ich meine TM auf die Probe gestellt. Ich habe das ganze Kürbisfleisch verwendet,die Kartoffelmenge betrug ca.350 g.Außerdem habe ich noch ein Stück Ingwer beigefügt. Die Menge der Zwiebel habe ich nicht verändert. 

    Mein TM stieß an seine Grenzen. Die Verarbeitung der Menge war nur möglich, weil ich anfangs die groben Stücken auf Stufe 5-6 solange zerkleinert habe, bis alles reinpaßte. Beim Kochen ist zu empfehlen, den Siebeinsatz verkehrt herum auf den Deckel zu setzen, so daß Spritzer aufgefangen werden.

    Nach dem Kochvorgang habe ich zunächst ca. die Hälfte umgefüllt. Die im TM verbleibende Hälfte habe ich zunächst mit Brühe / Wasser verlängt und dann nach Rezept püriert und gewürzt. Mit der 2. Hälfte bin ich gleichermaßen vorgegangen. Am Ende hatte ich ca. 2,5 l Kürbissuppe.

    Geschmacklich war sie etwas fade. Ich habe sie dann mit  Worcestersauce / Maggi/ Sojasauce aufgepeppt. In die Suppe habe ich beim servieren einige Garnelen gegeben. Mir hat es geschmeckt. Meine Familie sind keine Kürbisfans.

    VG

    Yogi09

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können