3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Pekingsuppe süß-sauer, scharf


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

4 Portion/en

  • 1 Bund Frühlingszwiebel
  • 800 Gramm Wasser, heiß
  • 250 Gramm Hähnchenbrust, in kleine Stücke geschnitten
  • 2 Stück Möhren, in Stifte geschnitten
  • 100 Gramm Champignons, in Scheiben geschnitten
  • 100 Gramm Sojasprossen
  • 100 Gramm Bambussprossen
  • 2-3 Teelöffel Fleischbrühpulver
  • 1 1/2 Teelöffel Sambal Oelek
  • 3 EL Sojasoße
  • 3 Zehen Knoblauch, klein gehackt
  • 3 EL Essig
  • 2 Teelöffel Chinagewürz
  • 4 EL Aprikosenmarmelade
  • 1 -2 Teelöffel Tomatenmark
  • 3 Teelöffel Zucker
  • 1 Prise Pfeffer
  • 20 Gramm Wasser
  • 3 Esslöffel Speisestärke
  • 2 Stück Ei
5

Zubereitung

  1. Knoblauch  ca 4 Sek. / Stufe 5 zerkleinern. 

  2. Alle Zutaten von Wasser bis Zucker hinzufügen. 15 Min. / 100° / Counter-clockwise operation / Stufe 1 kochen. Vorsicht mit dem Samba Olek, wir haben immer den scharfen.

  3. Suppe abschmecken.

  4. Wasser mit Speisestärke in einer Tasse mischen und hinzufügen.

    Suppe  2 Min. / 100° / Counter-clockwise operation / Stufe 1 aufkochen.

  5. Eier in der Tasse verquirlen. 

    Suppe 2 Min. / 100° / Counter-clockwise operation / Stufe 1 kochen.Eier währenddessen langsam über die Deckelöffnung zur Suppe geben. 

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Wer es etwas säuerlicher mag kann noch etwas mehr Essig hinzufügen, Sparsam

Für mehr Süße mehr Aprikosenmarmelade hinzufügen, gibt einen schönen fruchtigen Geschmack und schmeckt toll.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Ich habe deinen Tipp befolgt

    Verfasst von christiane1962 am 27. Februar 2015 - 15:42.

    Ich habe deinen Tipp befolgt und noch etwas Aprikosenmarmelade hinzugefügt. Eine leckere Vorspeise für 8 Personen ist daraus geworden.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können