3
  • thumbnail image 1
Druckversion
[X]

Druckversion

Variation von Erdnusssuppe


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

6 Portion/en

Suppe

  • 200 g Erdnüsse, geröstet, gesalzen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel, halbiert
  • 200 g Kartoffeln, mehligkochend in Stücken
  • 150 g Möhren, in Stücken
  • 25 g Öl
  • 100 g Tomaten, in Würfeln
  • 100 g Erbsen, TK
  • 800 g Wasser
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1/2 TL Chilipulver, nach Geschmack
  • 1 EL Gartenkräuter, getrocknet oder frisch
5

Zubereitung

    Erdnusssuppe
  1. Erdnüsse in den Mixtopf geben, 15 Sek./Stufe 10 mahlen und umfüllen

  2. Knoblauch, Zwiebeln, Kartoffeln und Möhren zugeben, 5 Sek./Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.

  3. Öl zugeben und 4 Min./Varoma/Stufe 2 dünsten.

  4. Gemahlene Erdnüsse, Tomaten, Erbsen, Wasser, Salz, Pfeffer und Chilipulver sowie die Gartenkräuter zugeben, 9 Min/100°C/Counter-clockwise operation/Stufe 2 garen.

  5. Dann 6 Min./90°C/Counter-clockwise operation/Stufe 2 fertig garen, abschmecken und heiß servieren

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Die Suppe mit Chilischeiben garnieren. Dadurch wird die Suppe etwas schärfer!

Die Zubereitung ist mit anderen Rezepten identisch. Allerdings vermeide ich Brühe! Und da genügend Gemüse vorhanden ist, würze ich mit Salz, Pfeffer, Chilipulver und Gartenkräutern.


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Die Suppe habe ich für eine

    Verfasst von selma35 am 2. Dezember 2015 - 15:38.

    Die Suppe habe ich für eine Party gekocht. Einfach perfekt und super lecker.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Lieben Dank, AndiVe! 

    Verfasst von BeaLach am 18. September 2015 - 15:29.

    Lieben Dank, AndiVe! 

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Wir hatten Dein Rezept vor

    Verfasst von andive@t-online.de am 18. September 2015 - 15:25.

    Wir hatten Dein Rezept vor kurzem ausprobiert, und fanden es oberlecker! Verstehe die Kritik von JuMaRuG irgendwie nicht ganz, man kann doch immer noch etwas nachwürzen. Und wenn man scharfe Chilis verwendet, ist das wichtigste an Würze und Schärfe meiner Meinung nach schon drin!

    Ist ein Spitzenrezept BeaLach, Danke dafür!!

     

     

    AndiVe

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Liebe JuMaRug,  es ist jedem

    Verfasst von BeaLach am 13. September 2015 - 22:44.

    Liebe JuMaRug, 

    es ist jedem selbst überlassen, wie er würzt. Und wenn man an Brühe gewöhnt ist,  dann fällt eben das Würzen oft nicht leicht. Ich habe schon für einige Spitzenköche gekocht! Da bin ich über deinen Kommentar nicht traurig.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • War imho viel zu schwach

    Verfasst von JuMaRuG am 13. September 2015 - 18:17.

    War imho viel zu schwach gewürzt. Haben noch kräftig nachgelegt, auch Brühe, dann war es ok. Ist aber kein Rezept, dass wir noch einmal ausprobieren.

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können