3 Diesem Rezept sind keine Bilder zugeordnetet.
Druckversion
[X]

Druckversion

Eiersalat


Drucken:
Rezeptvariation erstellen
4

Zutaten

Mayonaise

  • 1 Ei, Zimmertemperatur
  • 1 TL Senf
  • 10 g Zitronensaft
  • 2 Prisen Pfeffer
  • 1/4 TL Kräutersalz selbstgemacht
  • 250 g Rapsöl

Salat

  • 10 Eier, Größe M
  • 500 g Wasser
  • 1 Dose Mandarinen
  • 1 Glas Spargel
  • Kräuter, nach Geschmack
  • Salz, Menge nach Geschmack
5

Zubereitung

    Mayonaise
  1. Ei, Zitronensaft, Senf, Pfeffer, Salz in den Closed lid geben. 

  2. Closed lid schließen und Stufe 3-4  einstellen. Das zuvor abgewogene Öl ganz langsam (in einem dünnem Strahl) durch die Deckelöffnung einfließen lassen. Den Messbecher dabei aus dem Mixbecherdeckel nehmen.

  3.  Die fertige Mayonaise dann in eine Schüssel geben und in den Kühlschrank stellen.

  4. Eiersalat
  5. Das Wasser in den Closed lid geben. Die Eier in den Varoma geben und 18 Min. / Varoma / Stufe 1 garen. Anschließend die Eier sofort ins kalte Wasser geben. Die Eier noch warm pellen und entweder mit einem Eierschneider oder einem herkömmlichen Messer in die gewünscht großen Stücke schneiden. Die Eier gut salzen (sollen leicht versalzen schmecken) anschließend abkühlen lassen. 

  6. Die Mandarinen abtropfen lassen und zu den bereits abgekühlten Eiern geben. Den Spargel abtropfen lassen und in Mundgerechte stücke schneiden. Anschließend ebenfalls zu den Eiern geben.

  7. Nun die Mayonaise in der gewünschten Menge zu den Eiern und anderen Zutaten geben. Anschließend gut verrühren und nochmals abschmecken. Es soll etwas salzig schmecken. Nun den Eiersalat mindestens einen Tag im Kühlschrank ziehen lassen. Guten Appetit!!!

10

Hilfsmittel, die du benötigst

11

Tipp

Es lassen sich sehr je nach Geschmack auch andere Zutaten verarbeiten. Z.B. Pilze, Annanas, Bacon. Hier ist der Kreativität freien Raum gelassen. 


Dieses Rezept wurde dir von einer/m Thermomix-Kundin/en zur Verfügung gestellt und daher nicht von Vorwerk Thermomix getestet. Vorwerk Thermomix übernimmt keinerlei Haftung, insbesondere im Hinblick auf Mengenangaben und Gelingen. Bitte beachte stets die Anwendungs- und Sicherheitshinweise in unserer Gebrauchsanleitung.

Anderen Benutzern gefiel auch...


Kommentare

Kommentieren
  • Vielen Dank für den Tip.

    Verfasst von dejojola am 7. Dezember 2012 - 09:29.

    Vielen Dank für den Tip. Hatte ich mir auch schon überlegt. tmrc_emoticons.)

    Viel Spaß, guten Appetit und LG


    Dejojola

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können
  • Das klingt lecker. Ein Tipp

    Verfasst von Mechthild Hellermann am 7. Dezember 2012 - 08:30.

    Das klingt lecker. Ein Tipp noch: Wenn man das durchsichtige Deckelchen nicht abnimmt und das abgewogene Öl auf den grauen Rand des Deckels gießt, dann tropft es von allein ganz langsam in den Topf hinein. Also Messer laufen lassen, die gesamte Olmenge auf den Deckelrand gießen und Messer so lange laufen lassen, bis alles Öl weg ist. Fertig!

    Mechthild Hellermann

    Melde dich an oder registriere dich um Kommentare schreiben zu können